Advertisement

Die Zelle als metabolisches System

  • Hans Mohr
  • Peter Schopfer
Chapter
Part of the Springer-Lehrbuch book series (SLB)

Zusammenfassung

Lebendige Systeme sind in ständiger Umsetzung befindliche Systeme. Die Moleküle und Molekülaggregate (Feinstrukturen), die eine Zelle aufbauen, haben eine Lebensdauer, die meist sehr viel kürzer ist als die der Zelle. Der beständige Aufbau und Abbau (Umsatz, turnover), der in einem stationären System durch Fließgleichgewichte (→ S. 41) beschrieben werden kann, macht die Zelle zu einem stofflich hochgradig dynamischen Gebilde. Darüber hinaus ist die Zelle durch die zeitabhängigen Eigenschaften Wachstum, Differenzierung und Morphogenese ausgezeichnet, welche eine kontrollierte Abweichung vom stationären Zustand bedingen und zusätzliche Anforderungen an die metabolische Leistungsfähigkeit und das Regulationsvermögen der Zelle stellen. In den folgenden Abschnitten soll ein kurzer Überblick über die grundlegenden Mechanismen und Gesetzmäßigkeiten des Stoffwechsels gegeben werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Weiterführende Literatur

  1. Baker DA, Hall JL (1988) Solute transport in plant cells and tissues. Longman, HarlowGoogle Scholar
  2. Boyer JS (1985) Water transport. Annu Rev Plant Physiol 36: 473–516CrossRefGoogle Scholar
  3. Budde RJA, Randall DD (1990) Light as a signal influencing the phosphorylation status of plant proteins. Plant Physiol 94: 1501–1504PubMedCentralPubMedCrossRefGoogle Scholar
  4. Ciechanover A, Schwartz AL (1989) How are substrates recognized by the ubiquitin-mediated proteolytic system?. Trends Biochem Sci 14: 843–848CrossRefGoogle Scholar
  5. Dugal BS (1973) Allosterie und Cooperativität bei Enzymen des Zellstoffwechsels. Biologie in unserer Zeit 3: 41–49CrossRefGoogle Scholar
  6. Harold FM (1986) The vital force: A study of bioenergetics. Freeman, New YorkGoogle Scholar
  7. Hedrich R, Schroeder JI (1989) The physiology of ion channels and electrogenic pumps in higher plants. Annu Rev Plant Physiol Plant Mol Biol 40: 539–569CrossRefGoogle Scholar
  8. Kinzel H (1989) Stoffwechsel der Zelle. 2. Aufl. Ulmer, StuttgartGoogle Scholar
  9. Lüttge U, Higinbotham N (1979) Transport in plants. Springer, New York Heidelberg BerlinCrossRefGoogle Scholar
  10. Matile P (1987) The sap of plant cells. New Phytol 105: 1–26CrossRefGoogle Scholar
  11. Morris JG (1976) Physikalische Chemie für Biologen. Verlag Chemie, Weinheim New YorkGoogle Scholar
  12. Nicholls DG (1982) Bioenergetics. An introduction to the chemiosmotic theory. Academic Press, London New YorkGoogle Scholar
  13. Reinhold L, Kaplan A (1984) Membrane transport of sugars and amino acids. Annu Rev Plant Physiol 35: 45–83CrossRefGoogle Scholar
  14. Stein WD (1986) Transport and diffusion across cell membranes. Academic Press, OrlandoGoogle Scholar
  15. Tester M (1990) Plant ion channels: whole-cell and single-channel studies. New Phytol 114: 305–340CrossRefGoogle Scholar
  16. Willenbrink J (1987) Die pflanzliche Vakuole als Speicher. Naturwiss 74: 22–29CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1992

Authors and Affiliations

  • Hans Mohr
    • 1
  • Peter Schopfer
    • 1
  1. 1.Lehrstuhl für BotanikBiologisches Institut II der UniversitätFreiburg i. Br.Deutschland

Personalised recommendations