Advertisement

Grundlegende Begriffe der Wahrscheinlichkeitstheorie

  • Jürgen Franke
  • Wolfgang Härdle
  • Christian Hafner
Chapter
Part of the Statistik und ihre Anwendungen book series (STATIST)

Zusammenfassung

Lässt man einen Stein aus 10 m Höhe fallen, so ist aufgrund der Newtonschen Gesetze der Aufprallzeitpunkt bereits bekannt, bevor das Experiment ausgeführt wird. Messgrößen in komplexen Systemen (Aktienkurs an einem bestimmten Datum, Tageshöchsttemperatur an einem bestimmten Ort) lassen sich dagegen nicht exakt vorhersagen. Andererseits weiß man, mit welchen Werten man eher zu rechnen hat und welche gar nicht oder nur extrem selten auftreten. Solche Daten aus der Praxis, die — im Gegensatz zum fallenden Stein — nicht befriedigend durch einen einfachen deterministischen Mechanismus beschrieben werden können, lassen sich als Zufallsgrößen modellieren.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2001

Authors and Affiliations

  • Jürgen Franke
    • 1
  • Wolfgang Härdle
    • 2
  • Christian Hafner
    • 3
  1. 1.Universität KaiserslauternKaiserslauternDeutschland
  2. 2.Institut für Statistik und ÖkonometrieHumboldt Universität zu BerlinBerlinDeutschland
  3. 3.ElectrabelLouvain-la-NeuveBelgien

Personalised recommendations