Advertisement

Die Wirkung von Wundreizen

  • E. Bünning
Chapter
Part of the Handbuch der Pflanzenphysiologie / Encyclopedia of Plant Physiology book series (532, volume 17/1)

Zusammenfassung

Beobachtungen über durch Wundreize ausgelöste Krümmungen hat schon Darwin (1880 und 1881) an Wurzeln vorgenommen und ausführlich beschrieben. Der Name „Traumatropismus“ für solche Vorgänge wurde von Pfeffer (1893) eingeführt, später aber meist durch das korrektere „Traumatotropismus“ ersetzt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

A. Traumatotropismus und Traumatonastie.

  1. Ahrends, J.: Über den Einfluß chemischer Agenzien auf Stärkegehalt und osmotischen Wert der Spaltö;ffnungsschließzellen. Planta (Berl.) 1, 84–115 (1925).CrossRefGoogle Scholar
  2. Beyer, A.: Untersuchungen über den Traumatotropismus der Pflanzen. Biol. Zbl. 45, 683–702, 746-768 (1925).Google Scholar
  3. Bose, J. Ch.: Life movements in plants. Trans. Bose Res. Inst. 1, 200–204 (1918).Google Scholar
  4. Bünning, E.: Untersuchungen über traumatische Reizung von Pflanzen. Z. Bot. 19, 434–476 (1926).Google Scholar
  5. Burgerstein, A.: Über das Empfindungsvermö;gen der Wurzelspitze. 18. Jber. des Leopoldstätter Communal-Real-Obergymnasiums Wien 1882.Google Scholar
  6. Darwin, Ch.: Power of movement in plants. London 1880. — Das Bewegungsvermö;gen der Pflanze. Übers, von Carus. Stuttgart 1881.Google Scholar
  7. Detlefsen, E.: Über die von Darwin behauptete Gehirnfunktion der Wurzelspitze. Arb. bot. Inst. Würzburg 2, 627–647 (1882).Google Scholar
  8. Fitting, H.: Untersuchungen über den Haptotropismus der Ranken. Jb. wiss. Bot. 38, 545–634 (1903).Google Scholar
  9. Fitting, H.: Weitere Untersuchungen zur Physiologie der Ranken. Jb. wiss. Bot. 39, 424–524 (1903).Google Scholar
  10. Günther, O.: Über den Traumatotropismus der Wurzel. Diss. Berlin 1913.Google Scholar
  11. Heath, O. V. S.: An experimental investigation of the mechanism of stomatal movement, with some preliminary observations upon the response of the guard cell to “shock”. New Phytologist 37, 385–395 (1938).CrossRefGoogle Scholar
  12. Keeble, F., M. G. Nelson and R. Snow: A wound substance retarding growth in roots. New Phytologist 29, 289–293 (1930).CrossRefGoogle Scholar
  13. Linsbauer, K.: Beiträge zur Kenntnis der Spaltö;ffnungsbewegungen. Flora (Jena) 109, 100–143 (1917).Google Scholar
  14. Nordhausen, M.: Über Richtung und Wachstum der Seitenwurzeln unter dem Einfluß äußerer und innerer Faktoren. Jb. wiss. Bot. 44, 557–634 (1907).Google Scholar
  15. Paál, A.: Über phototropische Reizleitung. Ber. dtsch. bot. Ges. 32, 499–502 (1914).Google Scholar
  16. Pfeffer, W.: Druck-und Arbeitsleistung durch wachsende Pflanzen. Abh. kgl. sächs. Ges. Wiss. Leipzig, Math.-physik. Kl. 20, 235–474 (1893).Google Scholar
  17. Schütze, R.: Über das geotropische Verhalten des Hypokotyls und des Kotyledone. Jb. wiss. Bot. 48, 379–423 (1910).Google Scholar
  18. Spalding, V.: The traumatropic curvature of roots. Ann. of Bot. 8, 423–451 (1894).Google Scholar
  19. Stark, P.: Beiträge zur Kenntnis des Traumatotropismus. Jb. wiss. Bot. 57, 461–552 (1916).Google Scholar
  20. Tendeloo, N.: On the so-called traumatotropic curvatures of oat seedlings. Proc. Kon. Akad. Wetensch. Amsterdam 30, 756–760 (1928).Google Scholar
  21. Weimann, R.: Untersuchungen über den Traumatotropismus der Avena-Koleoptile. Jb. wiss. Bot. 71, 269–323 (1929).Google Scholar
  22. Zeltner, H.: Über Elektronastie und andere Reizbewegungen der Ranken. Z. Bot. 25, 97–172 (1932).Google Scholar

B. Traumatotaxis.

  1. Bonner, J., and J. English: A chemical and physiological study of traumatin, a plant wound hormone. Plant Physiol. 13, 331–348 (1938).PubMedCentralPubMedCrossRefGoogle Scholar
  2. English, J., J. Bonner and A. J. Haagen-Smit: The wound hormones of plants. II. The isolation of a cristalline substance. Proc. Nat. Acad. Sci. U.S.A. 25, 323–329 (1939).CrossRefGoogle Scholar
  3. English, J., and A. J. Haagen-Smit: Structure and synthesis of a traumatin. J. Amer. Chem. Soc. 61, 3434–3436 (1939).CrossRefGoogle Scholar
  4. Haberlandt, G.: Culturversuche mit isolirten Pflanzenzellen. Sitzgsber. Akad. Wiss. Wien, Math.-naturwiss. Kl., Abt. I 111, 69–91 (1902).Google Scholar
  5. Hanstein, J.: Einige Züge aus der Biologie des Protoplasmas. II. Reproduktion und Reduktion der Vaucheria-Zellen. Bot. Abh. 4 (1880).Google Scholar
  6. Keller, M.: Die Wirkung synthetischer Traumatinsäure auf verschiedene Pflanzengewebe. Z. Bot. 45, 1–38 (1957).Google Scholar
  7. Küster, E.: Pathologie der Pflanzenzelle. Teil I. Pathologie des Protoplasmas. Protoplasma-Monogr. 3 (1929).Google Scholar
  8. Küster, E.: Die Pflanzenzelle, 3. Aufl. Jena 1956.Google Scholar
  9. Linsbauer, K.: Die Epidermis. In Handbuch der Pflanzenanatomie, Liefg. 27. 1930.Google Scholar
  10. Loos, W.: Zur Kenntnis der Wundreaktionen des pflanzlichen Zellkerns. Protoplasma (Berl.) 14, 331–340 (1931).CrossRefGoogle Scholar
  11. Miehe, H.: Über die Wanderung des pflanzlichen Zellkerns. Flora (Jena) 88, 103–142 (1901).Google Scholar
  12. Němec, B.: Die Reizleitung und die reizleitenden Strukturen bei den Pflanzen. Jena 1901.Google Scholar
  13. Nestler, A.: Über die durch Wundreiz bewirkten Bewegungserscheinungen des Zellkerns und des Protoplasmas. Sitzgsber. Akad. Wiss. Wien, Math.-naturwiss. Kl., Abt. I 107, 708–730 (1898).Google Scholar
  14. Ritter, G.: Über Traumatotaxis und Chemotaxis des Zellkerns. Z. Bot. 3, 1–42 (1911).Google Scholar
  15. Schürhoff, P. N.: Über das Verhalten des Kernes im Wundgewebe. Beitr. bot. Zbl. 19, Abb. 1, 359 (1906).Google Scholar
  16. Senn, G.: Die Gestalts-und Lageveränderung der Pflanzenchromatophoren. Leipzig 1908.Google Scholar
  17. Senn, G.: Weitere Untersuchungen über die Gestalts-und Lageveränderungen der Chromatophoren. Ber. dtsch. bot. Ges. 27, 12–27 (1909).Google Scholar
  18. Tangl, E.: Zur Lehre von der Kontinuität des Protoplasmas im Pflanzengewebe. Sitzgsber. Akad. Wiss. Wien, Math.-naturwiss. KL, Abt. I 90, 10–38 (1884).Google Scholar
  19. Ziegler, M.: Untersuchungen über Wundreizreaktionen in Pflanzen. Protoplasma (Wien) 44, 350–362 (1954).CrossRefGoogle Scholar

C. Traumatodinese.

  1. Fitting, H.: Untersuchungen über die Auslö;sung von Protoplasmaströ;mung. Jb. wiss. Bot. 64, 281–388 (1925).Google Scholar
  2. Fitting, H.: Untersuchungen über die Empfindlichkeit und das Unterscheidungsvermö;gen der Vallisneria-Protoplasten für verschiedene α-Aminosäuren. Jb. wiss. Bot. 77, 1–103 (1932).Google Scholar
  3. Fitting, H.: Untersuchungen über den Plasmaströ;mung auslö;senden Reizstoff in den Blattextrakten von Vallisneria. Jb. wiss. Bot. 78, 319–398 (1933).Google Scholar
  4. Fitting, H.: Über die Auslö;sung von Protoplasmaströ;mung bei Vallisneria durch einige Histidin-Verbindungen. Jb. wiss. Bot. 82, 613–624 (1936).Google Scholar
  5. Frank, B.: Über die Veränderung der Lage der Chlorophyllkö;rner und des Protoplasmas in der Zelle, und deren innere und äußere Ursache. Jb. wiss. Bot. 8, 216–303 (1872).Google Scholar
  6. Hauptfleisch, P.: Untersuchungen über die Strö;mung des Protoplasmas in behäuteten Zellen. Jb. wiss. Bot. 24, 173–234 (1892).Google Scholar
  7. Keller, J.: Protoplasmaströ;mung im Pflanzenreiche. Diss. Zürich 1890.Google Scholar
  8. Kretzschmar, P.: Über die Entstehung und Ausbreitung der Plasmaströ;mung infolge von Wundreiz. Jb. wiss. Bot. 39, 273–304 (1904).Google Scholar

D. Traumatochorismus.

  1. Fitting, H.: Untersuchungen über die vorzeitige Entblätterung von Blüten. Jb. wiss. Bot. 49, 187–263 (1911).Google Scholar
  2. Martelli, K.: On the cause of the fall of the corolla in Verbascum. J. Linnean Soc. Bot. 30, 316 (1893).Google Scholar
  3. Went, F. W.: Durch Reizung hervorgerufene Abstoßung der Blumenkrone einiger Stachytarpheta-Arten (Traumatochorismus). Ann. Jard. bot. Buitenzorg 43, 1–24 (1933).Google Scholar

E. Wundwirkung auf die Zelle.

  1. Amlong, U., u. E. Bünning: Über elektromotorische Kräfte an elektrisch gereizten Wurzeln. Ber. dtsch. bot. Ges. 52, 445–457 (1934).Google Scholar
  2. Baba, S.: A histochemical study of wound periderm formation. II. Changes in activity of nadi-oxidase, dehydrogenase, peroxidase and catalase. Mem. Coll. Sci. Kyoto, Ser. B 22, 67–76 (1955).Google Scholar
  3. Bö;se, J. Ch.: Life movements in plants. Trans. Bö;se Res. Inst. Calcutta 2 (1919); 4 (1921).Google Scholar
  4. Brieger, F.: Untersuchungen über den Wundreiz. Ber. dtsch. bot. Ges. 42, 79–90 (1924).Google Scholar
  5. Drawert, H.: Untersuchungen über den Erregungs-und Erholungsvorgang in pflanzlichen Geweben nach elektrischer und mechanischer Reizung. Planta (Berl.) 26, 391–419 (1936).CrossRefGoogle Scholar
  6. Ebbecke, U., u. G. Hecht: Über elektrisch gemessene Membranänderungen an Pflanzen und die Entstehung pflanzlicher Reizbewegungen. Pflügers Arch. 199, 88–108 (1923).CrossRefGoogle Scholar
  7. Friedrich, R.: Über Stoffwechselvorgänge infolge der Verletzung von Pflanzen. Zbl. Bakter. II 21, 330–349 (1908).Google Scholar
  8. Haberlandt, G.: Zur Physiologie der Zellteilung. I. Über Auslö;sung von Zellteilungen durch Wundhormone. Sitzgsber. preuß. Akad. Wiss. Berlin 1921, 221-234.Google Scholar
  9. Haberlandt, G.: Wundhormone als Erreger von Zellteilungen. Beitr. allg. Bot. 2, 1–53 (1921).Google Scholar
  10. Hopkins, E. F.: Variations in sugar content in potato tubers caused by wounding and its possible relation to respiration. Bot. Gaz. 84, 75–80 (1927).CrossRefGoogle Scholar
  11. Johnstone, G. R.: Effect of wounding on respiration and the exchanges of gases. Bot. Gaz. 79, 339–340 (1925).CrossRefGoogle Scholar
  12. Kahl, H.: Über den Einfluß von Schüttelbewegungen auf Struktur und Funktion des pflanzlichen Plasmas. Planta (Berl.) 39, 346–376 (1951).CrossRefGoogle Scholar
  13. Keeble, F., M. G. Nelson and R. Snow: A wound substance retarding growth in roots. New Phytologist 29, 289–293 (1930).CrossRefGoogle Scholar
  14. Küster, E.: Beiträge zur Kenntnis der Plasmolyse. Protoplasma (Berl.) 1, 73–104 (1927).CrossRefGoogle Scholar
  15. Küster, E.: Über Vakuolenkontraktion und Anthozyanophoren bei Pulmonaria. Cytologia (Tokyo) 10, 44–50 (1939).CrossRefGoogle Scholar
  16. Küster, E.: Neue Objekte zur Untersuchung der Vakuolenkontraktion. Ber. dtsch. bot. Ges. 58, 413–416 (1940).Google Scholar
  17. Küster, E.: Die Pflanzenzelle, 2. Aufl. Jena 1951.Google Scholar
  18. Kisser, J., u. H. Ertl: Zur Frage der Beteiligung von Wundstoffen bei pflanzlichen Wundkrümmungen. Anz. Akad. Wiss. Wien, Math.-naturwiss. Kl. 71, 83–84 (1934).Google Scholar
  19. Lutman, B. F.: Respiration of potato tubers after injury. Bull. Torrey Bot. Club 53, 429–457 (1926).CrossRefGoogle Scholar
  20. Marsh, G.: The effect of mechanical stimulation on the inherent E.M.F. of polar tissues. Protoplasma (Berl.) 11, 497–520 (1930).CrossRefGoogle Scholar
  21. Nicolai, M. F. E.: Over veranderingen van de permeabiliteit in wortelcellen. Diss. Leiden 1929.Google Scholar
  22. Richards, H. M.: The respiration of wounded plants. Ann. of Bot. 10, 531–582 (1896).Google Scholar
  23. Smirnoff, M. S.: Influence des blessures sur la respiration normale et intramoléculaire des bulbes. Rev. gén. Bot. 15, 26 (1903).Google Scholar
  24. Stich, C.: Die Atmung der Pflanzen bei verminderter Sauerstoffspannung und bei Verletzung. Flora (Jena) 74, 2–57 (1899).Google Scholar
  25. Trezzi, F.: Osservazioni morfologiche e fisiologichi sui fenomeni necroliolici della cellula vegetale provocati da trauma meccanico. Lavori di Botanica Instituto Botanico dell’Università di Milano. Padova 1947, S. 1-20.Google Scholar
  26. Umrath, K.: Über die Ausbreitung der durch Verwundung bedingten Viskositätsverminderung bei Spirogyra. Protoplasma (Berl.) 36, 410–413 (1942).CrossRefGoogle Scholar
  27. Wehnelt, B.: Untersuchungen über die Wundhormone der Pflanzen. Jb. wiss. Bot. 66, 773–813 (1927).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1959

Authors and Affiliations

  • E. Bünning

There are no affiliations available

Personalised recommendations