Advertisement

Allgemeine Gesetze und Phänomene der pflanzlichen Bewegungsphysiologie

  • E. Bünning
Chapter
Part of the Handbuch der Pflanzenphysiologie / Encyclopedia of Plant Physiology book series (532, volume 17/1)

Zusammenfassung

Wir haben gesehen, daß die Bewegungsphysiologie der Pflanze sowohl hinsichtlich der Bewegungsmechanismen als auch hinsichtlich der Regulation von Bewegungen durch äußere Faktoren viel weniger einheitlich ist als die Bewegungsphysiologie der Tiere. Daher ist es viel schwieriger, aus den Phänomenen der pflanzlichen Bewegungserscheinungen allgemeine Gesetzlichkeiten herauszuarbeiten.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Åkermann, Å.: Über die Chemotaxis der Marchantiaspermatozoiden. Z. Bot. 2, 99–103 (1910).Google Scholar
  2. Blaauw, A. H.: Die Perception des Lichtes. Rec. Trav. bot. néerl. 5, 209–372 (1909).Google Scholar
  3. Bünning, E., u. D. Glatzle: Über die geotropische Erregung. Planta (Berl.) 36, 199–202 (1948).CrossRefGoogle Scholar
  4. Bünning, E., L. Haag u. G. Timmermann: Weitere Untersuchungen über die formative Wirkung des Lichtes und mechanischer Reize auf Pflanzen. Planta (Berl.) 36, 178–187 (1948).CrossRefGoogle Scholar
  5. Castle, E. S., and A. J. M. Honeyman: The light growth response and the growth system of Phycomyces. J. gen. Physiol. 18, 385–397 (1935).PubMedCentralPubMedCrossRefGoogle Scholar
  6. Clayton, R. K.: Studies on the phototaxis of Rhodospirillum rubrum. III. Quantitative relations between stimulus and responses. Arch. Mikrobiol. 19, 141–165 (1953).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  7. Correns, C.: Über die Abhängigkeit der Reizerscheinungen höherer Pflanzen von der Gegenwart freien Sauerstoffs. Flora (Jena) 75, 87–151 (1892).Google Scholar
  8. Dutrochet, H.: Recherches anatomiques et physiologiques sur la structure intime des animaux et des végétaux. 1824.Google Scholar
  9. Fechner, Th.: Nanna oder über das Seelenleben der Pflanzen. 1848. 2. Aufl.: Hamburg u. Leipzig 1899.Google Scholar
  10. Fitting, H.: Untersuchungen über den geotropischen Reizvorgang. 1. Die geotropische Empfindlichkeit der Pflanze. 2. Weitere Erfolge mit der intermittierenden Reizung. Jb. wiss. Bot. 41, 221–330, 331-398 (1905).Google Scholar
  11. Günther-Massias, M.: Über die Gültigkeit des Reizmengengesetzes bei der Summation unterschwelliger Reize. Z. Bot. 21, 129–172 (1928).Google Scholar
  12. Haberlandt, G.: Die Lichtsinnesorgane der Laubblätter. Leipzig 1905.Google Scholar
  13. Haberlandt, G.: Sinnesorgane im Pflanzenreich zur Perzeption mechanischer Reize, 2. Aufl. Leipzig 1906.Google Scholar
  14. Hofmeister, W.: Die Lehre von der Pflanzenzelle. Leipzig 1867.Google Scholar
  15. Jost, L.: Reizerscheinungen der Pflanzen. In Handwörterbuch der Naturwissenschaften, 2. Aufl. Jena 1932.Google Scholar
  16. Klimowicz, T.: Über die Anwendung des Weberschen Gesetzes auf die phototropischen Krümmungen der Koleoptile von Avena sativa. Bull. int. Acad. Sci. Cracovie, Math.-naturwiss. Kl., Sér. B 1913, Nr 7B, 465-506.Google Scholar
  17. Kniep, H.: Untersuchungen über die Chemotaxis von Bakterien. Jb. wiss. Bot. 43, 215–270 (1906).Google Scholar
  18. Kniep, H.: Botanische Analogien zur Psychophysik. Fortschr. Psychol. u. Grenzgeb. 4, 81–119 (1916).Google Scholar
  19. Massart, J.: Recherches sur les organismes inférieurs. La loi de Weber vérifiée pour Théliotropisme d’un champignon. Bull. Acad. roy. Méd. Belg. 16 (1888).Google Scholar
  20. Meyen, F. J.F.: Neues System der Pflanzenphysiologie, Bd. 3. Berlin 1839.Google Scholar
  21. Mohl, H.: Über den Bau und das Winden der Ranken und Schlingpflanzen. Tübingen 1827.Google Scholar
  22. Müller, Fr.: Untersuchungen über die chemotaktische Reizbarkeit der Zoosporen von Chytridiaceen und Saprolegniaceen. Jb. wiss. Bot. 49, 421–521 (1911).Google Scholar
  23. Nemeč, B.: Die Reizleitung und die reizleitenden Strukturen bei den Pflanzen. Jena 1901.Google Scholar
  24. Noll, E.: Das Sinnesleben der Pflanzen. Ber. Senckenberg. naturforsch. Ges. Frankfurt 1896, 1-88.Google Scholar
  25. Pfeffer, W.: Physiologische Untersuchungen. Leipzig 1873.Google Scholar
  26. Pfeffer, W.: Über chemotaktische Bewegungen von Bakterien, Flagellaten und Volvocineen. Unt. bot. Inst. Tübingen 2, 582–661 (1888).Google Scholar
  27. Pfeffer, W.: Die Reizbarkeit der Pflanzen. Verh. Ges. dtsch. Naturforsch. 1893.Google Scholar
  28. Pringsheim, E. G.: Untersuchungen über das Webersche und das Resultanten-Gesetz beim Phototropismus. Z. Bot. 18, 209–254 (1926).Google Scholar
  29. Rutten-Pekelharing, G. J.: Untersuchungen über die Perzeption des Schwerkraftreizes. Rec. Trav. bot. néerl. 7, 241–346 (1910).Google Scholar
  30. Sachs, J.: Vorlesungen über Pflanzenphysiologie. Leipzig 1882.Google Scholar
  31. Scott, B. I. H.: Electric oscillations generated by plant roots and a possible feedback mechanism responsible for them. Aust. J. biol. Sci. 10, 164–179 (1957).Google Scholar
  32. Shibata, K.: Untersuchungen über die Chemotaxis der Pteridophytenspermatozoiden. Jb. wiss. Bot. 49, 1–60 (1911).Google Scholar
  33. Stark, P.: Weitere Untersuchungen über das Resultantengesetz beim Haptotropismus. Jb. wiss. Bot. 61, 126–167 (1922).Google Scholar
  34. Tamiya, H.: A new interpretation of the Weber law and the Weiss law. Some additions to our knowledge of comparative physiology of irritability. Cytologia 17, 243–269 (1952).CrossRefGoogle Scholar
  35. Treviranus, L. C.: Physiologie der Gewächse, Bd. I, Bonn 1835; Bd. II, Bonn 1838.Google Scholar
  36. Umrath, K.: Der Erregungsvorgang bei höheren Pflanzen. Ergebn. Biol. 14, 1–142 (1937).CrossRefGoogle Scholar
  37. Walter, H.: Theoretische Betrachtungen über die Beziehungen der Mitscherlichschen Produktionskurve und des Weber-Fechnerschen Gesetzes zum Massenwirkungsgesetz. Naturwissenschaften 25, 25–33 (1924).CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1959

Authors and Affiliations

  • E. Bünning

There are no affiliations available

Personalised recommendations