Advertisement

Die physiologische Anatomie der Spaltöffnungen

  • Hermann v. Guttenberg
Chapter
Part of the Handbuch der Pflanzenphysiologie / Encyclopedia of Plant Physiology book series (532, volume 17/1)

Zusammenfassung

Unsere Kenntnisse über die physiologische Anatomie der Spaltöffnungen gehen auf Schwendeners grundlegende Abhandlungen (1881, 1889) zurück. Wie er in seiner ersten Arbeit ausführt, waren zu dieser Zeit zwar schon viele Einzelheiten über den Bau der Schließzellen bekannt. „Man war auch hinlänglich orientiert über die eigentümlichen Membranverdickungen der Schließzellen selbst“, „aber man kümmerte sich allzu wenig um die Bedeutung, welche diesen Verdickungsleisten im Mechanismus der Spaltöffnungen zukommen könnte.“

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Copeland, I. B.: The mechanism of stomata. Ann. of Bot. 16 (1902).Google Scholar
  2. Guttenberg, H. v.: Anatomisch-physiologische Untersuchungen über das immergrüne Laubblatt der Mediterranflora. Bot. Jb. 38 (1907).Google Scholar
  3. Guttenberg, H. v.: Die Bewegungsgewebe. In Handbuch der Pflanzenanatomie, Bd. 5, 1. Abt., Teil 2. 1926.Google Scholar
  4. Guttenberg, H. v.: Lehrbuch der allgemeinen Botanik, 4. Aufl. Berlin 1955.Google Scholar
  5. Haberlandt, G.: Beiträge zur Anatomie und Physiologie der Laubmoose. V. Die Spaltöffnungen der Laubmoos-Sporogonien. Jb. wiss. Bot. 17 (1886).Google Scholar
  6. Haberlandt, G.: Zur Kenntnis des Spaltöffnungsapparates. Flora (Jena) 45 (1887).Google Scholar
  7. Haberlandt, G.: Physiologische Pflanzenanatomie, 6. Aufl. Leipzig 1928.Google Scholar
  8. Heath, O. V. S.: An experimental investigation of the mechanism of stomatal movement etc. New Phytologist 37 (1938).Google Scholar
  9. Hryniewiecki, B.: Ein neuer Typus der Spaltöffnungen bei den Saxifragaceen. Extr. Bull. Acad. Sci. Cracovie, Ser. B 1912a.Google Scholar
  10. Hryniewiecki, B.: Anatomische Studien über die Spaltöffnungen bei Dikotylen. Extr. Bull. Acad. Sci. Cracovie, Ser. B 1912b.Google Scholar
  11. Hryniewiecki, B.: Anatomische Studien über die Spaltöffnungen. Schriften Naturforsch. Ges. Univ. Jurjeff (Dorpat) 21 (1913).Google Scholar
  12. Huber, B., E. Kinder, E. Obermüller u. H. Ziegenspeck: Spaltöffnungsdünnschnitte im Elektronenmikroskop. Protoplasma (Wien) 46 (1956).Google Scholar
  13. Kraus, F.: Ein Beitrag zur Kenntnis der Pteridophyten-Spaltöffnungen. Sep.-Abdr. aus Jahresbericht 1914 d. f. b. Knabenseminars Graz 1914.Google Scholar
  14. Kuhlbrodt, H.: Über die phylogenetische Entwicklung des Spaltöffnungsapparates am Sporophyten der Moose. Beitr. allg. Bot. 2 (1922).Google Scholar
  15. Linsbauer, K.: Zur Verbreitung des Lignins bei den Gefäßkryptogamen, Österr. bot. Z. 1899.Google Scholar
  16. Mahlert, H.: Beiträge zur Kenntnis der Anatomie der Laubblätter der Koniferen mit besonderer Berücksichtigung des Spaltöffnungsapparates. Bot. Zbl. 24 (1885).Google Scholar
  17. Menz, I.: Über die Spaltöffnungen der Assimilationsorgane und Perianthblätter einiger Xerophyten. Sitzgsber. ksl. Akad. Wiss. Wien, Math.-naturwiss. Kl., Abt. 1 119 (1910).Google Scholar
  18. Porsch, O.: Der Spaltöffnungsapparat im Lichte der Phylogenie. Jena 1905.Google Scholar
  19. Reebner, F.: Über Bau und Funktion der Spaltöffnungsapparate bei den Equisetinae und Lycopodiinae. Planta (Berl.) 1 (1925).Google Scholar
  20. Schwendener, S.: Über Bau und Mechanik der Spaltöffnungen. Sitzgsber. Berl. Akad. Wiss. 1881.Google Scholar
  21. Schwendener, S.: Die Spaltöffnungen der Gramineen und Cyperaceen. Sitzgsber. Berl. Akad. Wiss. 1889.Google Scholar
  22. Stålfelt, M. G.: Die stomatäre Transpiration und die Physiologie der Spaltöffnungen. In Handbuch der Pflanzenphysiologie, Bd. III. 1956.Google Scholar
  23. Vaihinger, K.: Die Bewegungsmechanik der Spaltöffnungen. Protoplasma (Wien) 36 (1942).Google Scholar
  24. Weber, F.: Ein Modell der Stomata-Bewegung. Planta (Berl.) 28 (1937).Google Scholar
  25. Ziegenspeck, H.: Die Micellierung der Turgeszenzmechanismen. Teil 1: Die Spaltöffnungen, 1. u. 2. Abschnitt. Bot. Archiv 39 (1938/39).Google Scholar
  26. Ziegenspeck, H.: Der Bau der Spaltöffnungen. Repert. spec. nov. regni veget., Beih. 123 (1941).Google Scholar
  27. Ziegenspeck, H.: Die Entwicklungsgeschichte der Spaltöffnungen einiger Monokotylen usw. Protoplasma (Wien) 37 (1943).Google Scholar
  28. Ziegenspeck, H.: Das Vorkommen von Fila in radialer Anordnung in den Schließzellen. Protoplasma (Wien) 42 (1955).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1959

Authors and Affiliations

  • Hermann v. Guttenberg

There are no affiliations available

Personalised recommendations