Advertisement

Nervensystem pp 162-208 | Cite as

Die entzündlichen Vorgänge in ihrer verschiedenen Art und Ausbreitung

  • K. Link
  • H. Schleussing
Chapter
Part of the Handbuch der Speziellen Pathologischen Anatomie und Histologie book series (SPEZIELLEN, volume 13 / 2)

Zusammenfassung

Nicht allein um einer historischen Verpflichtung nachzukommen, sondern um ihre grundsätzliche, auch heute noch geltende Bedeutung herauszustellen, setzen wir die 4 Celsusschen Kardinalsymptome der Entzündung: Rötung und Schwellung mit Wärme und Schmerz an den Beginn unserer Betrachtung. Ausweitungen und Einengungen und damit Entstellungen des Entzündungsbegriffs wären oft vermieden worden, wenn man sich dieser äußerlich wahrnehmbaren Erscheinungen der akuten Entzündung immer bewußt gewesen wäre. Das auch dann, wenn Fortschritte in der Diagnostik auf allen Teil- und Grenzgebieten der Medizin von der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts an zu einer Erweiterung des Entzündungsbegriffs geführt haben, für den schließlich die genannten äußerlichen Symptome teilweise keine Geltung mehr besitzen. Aus dem klinischen Begriff wurde ein anatomischer bzw. histologischer und mittels Mikroskop und Tierexperiment wurden die feineren Vorgänge des Prozesses herausgearbeitet, die wir heute als grundsätzlich und maßgebend für das ansehen, was wir unter „entzündlich“ verstehen: Lokalisierte Störungen des Kreislaufs mit Austritt ungeformter und geformter Blutbestandteile sowie Wucherung des Gefäßstützgewebes. Das Auftreten der Gesamtheit dieser Symptome, möglicherweise in wechselnder Stärke, gehört dabei zum wesentlichen Merkmal des Prozesses. Einzelsymptome können nicht ohne weiteres den Gesamtkomplex vertreten. Hierzu tritt, zeitlich vor-, gleich- oder nachgeordnet, kausal von den verschiedenen Autoren verschieden beurteilt, die Gewebsschädigung.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Alzheimer, A.: Histopathologische Studien zur Differentialdiagnose der progressiven Paralyse. Histol. Arb. Großhirnrinde 1, 1, 314 (1904).Google Scholar
  2. Arthus, M., et Breton: Lésions cutanées produites par les injections de sérum de cheval chez le lapin anaphylactisé par et pour ce sérum. C. r. Soc. Biol. Paris 55, 1477 (1903).Google Scholar
  3. Askanazy, M.: Die Entzündung. In Bethes Handbuch der Physiologie, Bd. 13, S. 281. Berlin: Springer 1929.Google Scholar
  4. Baló, J. v.: Encephalitis periaxialis concentrica. Arch. Neur. et Psychiatr. 19, 242 (1928).CrossRefGoogle Scholar
  5. Bergel, S.: Beiträge zur Biologie der Lymphocyten. Berl. klin Wschr. 1919, 915.Google Scholar
  6. Bergel, S.: Beiträge zur Biologie der Lymphocyten. Z. exper. Path. u. Ther. 21, 216 (1920).CrossRefGoogle Scholar
  7. Bergel, S.: Weiteres zur lipoidspaltenden Funktion der Lymphocyten. Beitr. path. Anat. 73, 404 (1925).Google Scholar
  8. Bini, L., u. G. Marchiafava: Über den chronischen Gelenkrheumatismus. Klinische pathologisch-anatomische und ätiopathogenetische Betrachtungen. Arch. f. Psychiatr. u. Z. Neur. 188, 261 (1952).Google Scholar
  9. Bogaert, L. van: Essai d’interprétation des manifestations nerveuses au cours de la vaccination de la maladie sérique et des maladies eruptives. Revue neur. 58, 1 (1932).Google Scholar
  10. Bogaert, L. van: Une leuco-encéphalite sclérosante subaigue. J. Neurol., Neurosurg. a. Psychiatr. 8, 101 (1945).CrossRefGoogle Scholar
  11. Bogaert, L. van: La methode histopathologique et les problèmes des maladies de la substance blanche. J. belge Neur. 47, 82 (1917).Google Scholar
  12. Braunmühl, A. v.: Kolloidchemische Betrachtungsweise seniler und präseniler Gewebsveränderungen. Das hysteretische Syndrom als cerebrale Reaktionsform. Z. Neur. 142, 1 (1932).Google Scholar
  13. Bogaert, L. van: Encephalitis epidemics, und Synäresislehre. Grundsätzliches zur Anatomie und Pathogenese des postencephalitischen Parkinsonismus Arch. f. Psychiatr. u. Z. Neur. 181, 543 (1949).Google Scholar
  14. Bogaert, L. van: Herdparalyse mit Alzheimer-sehen Fibrillenveränderungen und Primitivplaques. Arch. f. Psychiatr. u. Z. Neur. 188, 209 (1952).Google Scholar
  15. Bruetsch, W. L.: Chronische rheumatische Gehirnerkrankung als Ursache von Geisteskrankheiten. Eine klinisch-anatomische Studie. Z. Neur. 166, 4 (1939).Google Scholar
  16. Büchner, H.: Allgemeine Pathologie. München u. Berlin: Urban & Schwarzenberg 1950.Google Scholar
  17. Dawson, J. R.: Cellular inclusions in cerebral lesions of lethargic encephalitis. Amer. J. Path. 9, 7 (1933).PubMedGoogle Scholar
  18. Dawson, J. R.: Cellular inclusions in cerebral lesions of epidemic encephalitis. Arch. of Neur. 31, 685 (1934).CrossRefGoogle Scholar
  19. Dürck, H.: Über entzündliche Veränderungen der weichen Hirnhäute und am Hirnventrikelependym bei perniciöser Malaria tropica. Abh. a. d. Geb. der Auslandskunde. Hamburgische Universität 26, Reihe D, Medizin, Bd. 2 (Festschrift Nocht) S. 79 (1927).Google Scholar
  20. Fenjes, L.: Arzieimersche Fibrillenveränderungen im Hirnstamm einer 28jährigen Postencephalitikerin. Arch. f. Psychiatr. 96, 700 (1932).Google Scholar
  21. Ferraro, A.: Primary demyelinating processes of the central nervous system. Arch. of Neur. 37, 1100 (1937).CrossRefGoogle Scholar
  22. Ferraro, A., and C. L. Cazullo: Chronic experimental allergic encephalomyelitis in monkeys. J. of Neuropath. 7, 235 (1948).CrossRefGoogle Scholar
  23. Finley, K. H.: Perivenous changes in acute encephalitis associated with vaccination variola and measles. Arch. of Neur. 37, 505 (1937).CrossRefGoogle Scholar
  24. Finley, K. H.: Pathogenese of encephalitis occurring with vaccination variola and measles. Arch. of Neur. 39, 1047 (1938).CrossRefGoogle Scholar
  25. Fischer-Wasels, B.: Der Entzündungsbegriff. München: J. F. Bergmann 1924.CrossRefGoogle Scholar
  26. Glanzmann, E.: Die nervöse Komplikation der Varizellen, Variola und Vakzine. Schweiz. med. Wschr. 1927, 145.Google Scholar
  27. Hallervorden, J.: Zur Pathogenese des postencephalitischen Parkinsonismus Klin Wschr. 1933, 692.Google Scholar
  28. Hallervorden, J.: Die multiple Sklerose als Viruskrankheit. Nervenarzt 23, 1 (1952).PubMedGoogle Scholar
  29. Hallervorden, J., u. H. Spatz: Uber die konzentrische Sklerose und die physikalisch- chemischen Faktoren bei der Ausbreitung von Entmarkungsprozessen. Arch. f. Psychiatr. 98, 641 (1933).CrossRefGoogle Scholar
  30. Heinlein, H.: In Kleinschmidt, Die übertragbare Kinderlähmung mit besonderer Berücksichtigung der Erfahrungen aus der Kölner Epidemie 1939. Leipzig: Hirzel 1939.Google Scholar
  31. Homèn, E. A.: Experimentelle und pathologische Beiträge zur Kenntnis der infektiös-toxischen, nicht eitrigen Encephalitis. Arb. path. Inst. Helsingfors (Jena) 2, 1 (1920).Google Scholar
  32. Huebscemann, P.: Grundsätzliches zur Entzündungslehre. Klin. Wschr. 1926, 1.Google Scholar
  33. Hurst, E. W.: Acute haemorrhagic leucoencephalitis, previously undefined entity. Med. J. Austral. 1941, 1.Google Scholar
  34. Karat, E. A., A. Wolf and A. E. Bezer: Therapid production of acute disseminated encephalomyelitis in rhesus monkeys by injection of heterologous and homologous brain tissue with adjuvants. J. of Exper. Med. 85, 117 (1947).Google Scholar
  35. Karat, E. A., A. Wolf and A. E. Bezer: Studies of acute disseminated encephalomyelitis produced experimentally in rhesus monkeys. J. of Exper. Med. 88, 417 (1948).CrossRefGoogle Scholar
  36. Karat, E. A., A. Wolf and A. E. Bezer: Studies on acute disseminated encephalomyelitis produced experimentally in rhesus monkeys. IV. Disseminated encephalomyelitis produced in monkeys with their own brain tissue. J. of Exper. Med. 89, 395 (1949).CrossRefGoogle Scholar
  37. Kimmelstiel, P.: Uber Viridansencephalitis bei Endocarditis lenta. Beitr. path. Anat. 79, 39 (1927).Google Scholar
  38. Klarfeld, B.: Einige allgemeine Betrachtungen zur Histopathologie des Zentralnervensystems (auf Grund von Untersuchungen über die Encephalitis epidemica). Z. Neur. 77, 80 (1922).Google Scholar
  39. Kraus, E., F. Gerlach u. F. Schweinburg: Lyssa bei Mensch und Tier. Berlin u. Wien: Urban & Schwarzenberg 1926.Google Scholar
  40. Ladet, H.: Le syndrom malin. Etude clinique, anatomique et pathogénique. Thèse méd., S. 370. Paris: Legraud 1937.Google Scholar
  41. Letterer, E.: Uber normergische und hyperergische Entzündung. Dtsch. med. Wschr. 1953, 759.Google Scholar
  42. Lhermitte, F.: Les leuco-encéphalites. Paris: Médicales Flammarion 1950.Google Scholar
  43. Link, K., u. H. Schleussing: Henke-Lubarsch’ Handbuch der speziellen pathologischen Anatomie und Histologie, Bd. XIII, Teil 3. BerlinGöttingen-Heidelberg: Springer 1955.Google Scholar
  44. Lubarsch, C.: Referat über die Entzündung. Verh..dtsch. path. Ges. 19, 3 (1923).Google Scholar
  45. Marchand, F.: Die örtlich reaktiven Vorgänge. In L. Krehl u. F. Marchands Handbuch der allgemeinen Pathologie, Bd. 4, Abt. 1. Leipzig: Hirzel 1924.Google Scholar
  46. Menkin, V.: Dynamics of inflammation. New York: MacMillan & Co. 1950.Google Scholar
  47. Metschntkow, E.: Leçons sur la pathologie comparée de l’inflammation. Paris: Masson & Co. 1892 (1886).Google Scholar
  48. Nissl, F.: Histopathologie der paralytischen Rindenerkrankung. Histol. Arb. Großhirnrinde 1, 315 (1904).Google Scholar
  49. Peters, G.: Über die Pathologie der Salvarsanschäden des Zentralnervensystems. Beitr. path. Anat. 110, 371 (1949).Google Scholar
  50. Pette, H.: Die akut entzündlichen Erkrankungen des Nervensystems. Leipzig: Georg Thieme 1942.Google Scholar
  51. Pette, H., u. H. Kalm: Handbuch der inneren Medizin, 4. Aufl., Bd. V, Teil 3. Berlin-Göttingen-Heidelberg: Springer 1953.Google Scholar
  52. Pirquet, C. v.: Allergie. Munch. med. Wschr. 1906 II, 1457.Google Scholar
  53. Putnam, T. J.: Evidences of vascular occlusion in multiple sclerosis and “Encephalomyelitis”. Arch. of Neur. 37, 1298 (1937).CrossRefGoogle Scholar
  54. Putnam, T. J., and L. Alexander: Disseminated encephalomyelitis. A histological syndrome associated with thrombosis of small cerebral vessels. Arch. of Neur. 41, 1087 (1939).CrossRefGoogle Scholar
  55. Richet, Ch.: Die Anaphylaxie. Leipzig: Akademische Verlagsgesellschaft 1920. (Dtsch. Ausg. d. Orig. “L’Anaphylaxie” Paris 1911.)Google Scholar
  56. Ricker, G.: Pathologie als Naturwissenschaft—Relationspathologie. Berlin: Springer 1924.CrossRefGoogle Scholar
  57. Rössle, R.: Referat über die Entzündung. Verh. dtsch. path. Ges. 19, 18 (1923).Google Scholar
  58. Rössle, R.: Referat über seröse Entzündung. Tagg Dtsch. Pathol. in Breslau 1944.Google Scholar
  59. Rojas, L.: Ein Beitrag zur pathologischen Anatomie der Lyssa beim Menschen. Arch. f. Psychiatr. 96, 1 (1932).Google Scholar
  60. Schade, H.: Referat über die Physikochemie der Entzündung. Verh. dtsch. path. Ges. 19, 69 (1923).Google Scholar
  61. Schade, H.: Die Molekularpathologie der Entzündung. Dresden: Theodor Steinkopff 1935.Google Scholar
  62. Schleussing, H.: Über Frühstadien postvaccinaler Encephalomyelitis. Fortschr. Med. 71 327 (1953).Google Scholar
  63. Schleussing, H.: Über den Entzündungsbegriff. Fortschr. Med. 72, 531 (1954).Google Scholar
  64. Henke-Lubarsch’ Handbuch der speziellen pathologischen Anatomie und Histologie, Bd. XIII, Teil 2. Berlin-Göttingen-Heidelberg: Springer 1955.Google Scholar
  65. Scholz, W.: Über herd-form ige, protoplasmatische Gliawucherungen von syncytialem Charakter. Z. Neur. 79, 114 (1922).Google Scholar
  66. Schükri, J., u. H. Spatz: Über die anatomischen Veränderungen bei der menschlichen Lyssa und ihre Beziehungen zu denen der Encephalitis epidemica. Z. Neur. 97, 627 (1925).Google Scholar
  67. Spatz, H.: Bumkes Handbuch der Geisteskrankheiten, Bd. XI, S. 157. Berlin: Springer 1930.Google Scholar
  68. Spatz, H.: Diskussionsbemerkung. Tagg Dtsch. Pathol. Breslau 1944.Google Scholar
  69. Spielmeyer, W.: Über einige Beziehungen zwischen Ganglienzellveränderungen und gliösen Erscheinungen besonders am Kleinhirn. Z. Neur. 54, 1 (1920).Google Scholar
  70. Spielmeyer, W.: Histopathologie des Nervensystems. Berlin: Springer 1922.CrossRefGoogle Scholar
  71. Untersteiner, R.: Beitrag zur Kenntnis der Pneumokokken-Meningo-Encephalitis mit besonderer Berücksichtigung der Fibrinexsudation im Zentralnervensystem. Z. Neur. 102, 64 (1926).Google Scholar
  72. Weigert, C.: Gesammelte Abhandlungen, Bd. I, S. 54. Berlin: Springer 1906 (1886).Google Scholar
  73. Weimann, W.: Bumkes Handbuch der Geisteskrankheiten, Bd. XI, S. 42. Berlin: Springer 1930.Google Scholar
  74. Wohlwill, F.: Henke-Lubarsch’ Handbuch der speziellen pathologischen Anatomie und Histologie, Bd. XIII, Teil 2. Berlin-Göttingen-Heidelberg: Springer 1955.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1958

Authors and Affiliations

  • K. Link
    • 1
  • H. Schleussing
    • 1
  1. 1.MünchenDeutschland

Personalised recommendations