Advertisement

Zwanzig Jahre planmäßiger Luftverkehr

  • Carl Pirath
Conference paper
  • 18 Downloads
Part of the Forschungsergebnisse des Verkehrswissenschaftlichen Instituts für Luftfahrt an der Technischen Hochschule Stuttgart book series (VERKEHRSWISS., volume 14)

Zusammenfassung

Es liegt ein besonderer Anlaß vor, im Jahr 1939 die Frage nach dem Stand und den Entwicklungsproblemen des Luftverkehrs der Welt zu stellen. Europa blickt im Jahr 1939 auf ein zwanzigjähriges Bestehen des planmäßigen Luftverkehrs zurück. Vor 20 Jahren wurde von der Deutschen Luftreederei, einem Gemeinschaftsunternehmen der Allgemeinen Elektrizitäts-Gesellschaft Berlin und anderer industrieller Gesellschaften, am 6. Februar 1919 die erste planmäßige deutsche Luftpostlinie Berlin—Weimar in Mitteleuropa mit zwei Flugzeugen eröffnet. Im westlichen Europa wurde der erste öffentliche Luftverkehr auf der Strecke Paris—London am 8. Februar 1919 durch die französische Gesellschaft „Messagerie Aérienne“ eingerichtet. Damit wurde in den für den kontinentalen Luftverkehr Europas wichtigsten Zonen fast zur gleichen Zeit mit dem Aufbau eines planmäßigen Luftverkehrs begonnen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Notes

Literatur

  1. Wagenführ, R.: Die Luftfahrtindustrieder Anderen. Hamburg 1939.Google Scholar
  2. Pittner: Erschließung nordischer Wirtschaftsräume mit Hilfe der Luftfahrt. Horn/Niederdonau 1939.Google Scholar

Copyright information

© Julius Springer in Berlin 1940

Authors and Affiliations

  • Carl Pirath
    • 1
  1. 1.StuttgartDeutschland

Personalised recommendations