Advertisement

Betriebs- und verkehrswirtschaftliche Untersuchung des Sport- und privaten Reiseflugs

  • Helmut Kübler
Conference paper
  • 19 Downloads
Part of the Forschungsergebnisse des Verkehrswissenschaftlichen Instituts fÜr Luftfahrt an der Technischen Hochschule Stuttgart book series (VERKEHRSWISS., volume 7)

Zusammenfassung

Unter Sportflug ist Flug zur Erholung und Weiterbildung des Piloten ohne gewerbliche Absichten im eigenen oder geliehenen Luftfahrzeug zu verstehen. Wenn auch sportliche Begeisterung den Flugzeugbau vor dem Kriege entwickelt und gefördert hat, so kann doch von einem eigentlichen Sportflug mit Flugzeugen in jener Zeit nicht gesprochen werden. Die damals ausgeführten Flüge, auch die Wettbewerbs- und Überlandflüge sind als Anfangsversuche und notwendige Pionierarbeit der Fliegerei zu werten. Die Mehrzahl der an der Luftfahrt Interessierten widmete sich dem Freiballonsport. Mit den Fortschritten des Flugzeugbaus begann jedoch die Umstellung unter Vernachlässigung der Ballonfahrten. In der Nachkriegszeit wurde zunächst das Kriegsflugzeugmaterial umgebaut und für Verkehrs- und Sportzwecke verwendet. Dieses genügte als Massenerzeugnis und Konstruktion für andere Zwecke nicht den Anforderungen hinsichtlich Sicherheit und Wirtschaftlichkeit, die der Sportflug stellen muß.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Notes

Copyright information

© Verkehrswissenschaftliche Lehrmittelgesellschaft M.B.H. bei der Deutschen Reichsbahn 1934

Authors and Affiliations

  • Helmut Kübler

There are no affiliations available

Personalised recommendations