Advertisement

Erkrankungen durch Schwefelkohlenstoff

  • Harald Taeger
Chapter
  • 15 Downloads

Zusammenfassung

Schwefelkohlenstoff (CS2) ist eine stark lichtbrechende Flüssigkeit mit eigenartig aromatisch-ätherischem Geruch, die schon bei Zimmertemperatur verdunstet. Der Kp. liegt bei 46,3° C. Die Dämpfe sind schwerer als Luft und sinken zu Boden. Beim Lagern und unter dem Einfluß des Sonnenlichtes nimmt die Flüssigkeit, die als technischer Rohschwefelkohlenstoff durch Schwefel, Schwefelwasserstoff und flüchtige organische Schwefelverbindungen verunreinigt ist, eine gelbe Farbe durch Abscheidung von Schwefel an. Dabei wird der Geruch un-angenehmer und aufdringlicher und erinnert an den Geruch fauliger Rettiche. Die mit Luft gemischten Dämpfe sind bei 120–135° C entzündlich und explodieren leicht.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Notes

Copyright information

© Springer-Verlag ohg. in Berlin 1941

Authors and Affiliations

  • Harald Taeger
    • 1
    • 2
  1. 1.Universität MünchenDeutschland
  2. 2.II. Med. Univ.-KlinikDeutschland

Personalised recommendations