Advertisement

Starlehre und Staroperation bei den mittelalterlichen Chirurgen im Abendlande

  • Romanus Johannes Schaefer
Chapter
  • 12 Downloads

Zusammenfassung

Auf der 18. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Geschichte der Medizin und der Naturwissenschaften zu Bad Brückenau, habe ich einer Anregung Sudhoffs folgend „Über den Stand der Augenheilkunde gegen Ende des Mittelalters (etwa 1400)“ berichtet. Aus den „Sermones medicinales“des Niccolo Falcucci, welche um 1400 das vollständigste Sammelwerk über alle Gebiete der Medizin bilden, habe ich von den Kapiteln über Augenheilkunde eine deutsche Übersetzung gegeben. Nicolaus Florentinus, wie er auch genannt wird, ist wahrscheinlich 1357 in Florenz geboren und 1430 gestorben. Er stützt sich in seiner Arbeit auf eine Reihe von namhaften arabischen Ärzten, die Augenärztliches in ihren Werken hinterlassen haben. Heute möchte ich auf die Augenheilkunde von Lanfranchi, der wahrscheinlich vor 1306 gestorben ist, aufmerksam machen. Lanfranchi gehörte zu jenen Wundärzten Italiens, die im 13. Jahrhundert aus der Schule von Bologna hervorgegangen sind und die Chirurgie wissenschaftlich bearbeitet haben. Sie haben auch die operative Therapie der Augenkrankheiten, die im Mittelalter von den Arabern in verdienstvoller Weise gefördert wurde, im Abendlande zu Studienzwecken ins Lateinische übersetzt und weiter verarbeitet.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Notes

Copyright information

© Julius Springer in Berlin 1930

Authors and Affiliations

  • Romanus Johannes Schaefer
    • 1
  1. 1.DarmstadtDeutschland

Personalised recommendations