Advertisement

Oken, Carus, Goethe

Zur Geschichte des Gedankens der Wirbel-Metamorphose
  • Rudolph Zaunick
Chapter

Zusammenfassung

Die Geschichte der Wirbelmetamorphosenidee ist äußerlich die Geschichte einesPrioritäts-Streites. Oken und Goethe — geistig immer „antipolare“ Naturforscher1 — sind auch hier Pol und Gegenpol. Und die geschichtliche Darstellung dieser Kontroverse wird außerdem noch durch andere Züge verwickelt. Einmal dadurch, daß der Hygieniker Joh. Peter Frank in einer Promotionsrede des Jahres 1792 den Gedanken ausgesprochen, daß der ganze Schädel einem Wirbel zu vergleichen sei. Zum anderen, daß Etienne Geoffroy Saint-Hilaire unten in Ägypten als Expeditionsbegleiter Napoleom um die Jahrhundertwende die Wirbelidee durch den Kopf geschossen war; eine Konzeption, die Geoffroy dann weiter durchdachte und auch im Kolleg vortrug, wodurch im Jahre 1809 der bei ihm hörende Johannes Spix die Anregung zu seiner „Cephalogenesis“ (München 1815) empiing, die Goethe so entsetzte2.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Notes

Literatur

  1. 1.
    Vgl. Julius Schusters schönen Vortrag: Oken. Der Mann und sein Werk. (Berlin 1922).Google Scholar
  2. 3.
    „Meteore des literarischen Himmels”, zuerst abgedruckt in: Zur Naturwissenschaft überhaupt, Bd.1, H.2 (Stuttgard u. Tübingen 1820) S. 88—96.Google Scholar
  3. 5.
    Rudolph Zaunick, Zwei Briefe Lorenz Okens an Carl Gustav Garus. Ein Beitrag zu Carus’ Gesamtwürdigung als Biologen. In: Mitt. Gesch. Med. u. Naturwiss. 25 (1926) S. 141—146, 205—213.Google Scholar
  4. 6.
    Lorenz Oken, Ueber das Zahlengesetz in den Wirbeln des Menschen. In: (Okens) Isis, 22 (1829) Sp.306—312Google Scholar
  5. 7.
    (Okens,) Isis, 1818 Bd.1, Sp. 510—512.Google Scholar
  6. 11.
    Alexander Ecker, Lorenz Oken. Eine biographische Skizze, (Stuttgart 1880) S. 172.Google Scholar
  7. 18.
    Man vgl. schon Ernst Gaupp, Alte Probleme und neuere Arbeiten über den Wirbeltierschädel, in: Ergebnisse D. Anat. u. d. Entwickelungsgesch. 10, 1900 (1901) S. 849—1001Google Scholar
  8. 22.
    (Berliner,) Jahrbücher für wissenschaftliche Kritik, 1829, Bd. 1, Sp. 63 bis 77.Google Scholar
  9. 27.
    Alfred Baeumler, Gott- Natur. Neubegründung der romantischen Naturphilosophie? In: Dresdner Nachrichten, Jg.71 Nr.530 (11.Nov. 1926) S. 17 f. (Literar. Umschau).Google Scholar

Copyright information

© Julius Springer-Verlag Berlin 1930

Authors and Affiliations

  • Rudolph Zaunick
    • 1
  1. 1.DresdenDeutschland

Personalised recommendations