Advertisement

Die Kulturen und ihre Bewässerungszeiten

  • Carl Stein
Chapter
  • 27 Downloads

Zusammenfassung

Die Praxis und die zahlreichen Versuche, die mit der Beregnung und der Berieselung fast aller Kulturen angestellt worden sind, zeigen, daß der Erfolg in der Hauptsache von der richtigen Wahl des Bewässerungszeitpunktes und der Wassergabe abhängt, sie zeigen aber auch weiter, daß nicht allein die klimatischen, sondern auch die örtlichen Verhältnisse mit ausschlaggebend sind. Die örtlichen Verhältnisse, dievor allen Dingen die Einzel- und Gesamtwassergaben in der Vegetationszeit mitbestimmen, sind überall so verschieden, daß nur der praktische Bewässerungsbetrieb zeigen kann, mit welchen Wassergaben die größten Erfolge zu erzielen sind. Die WitterungsVerhältnisse lassen eine einwandfreie Ermittlung der erforderlichen Wassergaben überhaupt nicht zu; denn was in einem Jahr richtig und von Erfolg gekrönt, das kann in einem anderen Jahre bei anderen Witterungsverhältnissen nur zu geringen Mehrerträgen führen. Da überall die Böden und die Grundwasserstände verschieden sind und die Witterungsverhältnisse ständig wechseln, können keinerlei genaue Angaben über die richtige Bemessung der Wassergaben gemacht werden. Alle Bewässerungsversuche haben daher hauptsächlich nur für die betreffende Kultur unter Berücksichtigung der gegebenen Verhältnisse und der Witterung örtliche Bedeutung, sofern sie sich nicht allgemein auf die Ermittlung des Zeitpunktes der erfolgreichsten Bewässerung erstrecken und über Zusatzdüngung Aufschluß geben sollen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Notes

Copyright information

© Verlag von Julius Springer 1937

Authors and Affiliations

  • Carl Stein
    • 1
  1. 1.KreisbaumeisterDelitzschDeutschland

Personalised recommendations