Advertisement

Nachwort

  • R. Müller-Liebenau
Chapter
  • 14 Downloads

Zusammenfassung

Mit den im letzten Teile meiner Darlegungen gegebenen Richtlinien für ein auf lückenlosen Urheberschutz angelegtes Gesetz, die sich nur auf die darin erörterten Fragen beziehen ohne Anspruch auf Vollkommenheit nach Form und Inhalt, wie sie ja nur der gelernte Gesetzgeber in durchaus erfinderischer Gedankenarbeit zu erreichen imstande ist, habe ich die letzten Konsequenzen aus meinen Ermittelungen über das We sen der Erfindung, ihre Darstellung und Prüfung gezogen. Ich liefere damit selbst die besten Anhalts- und Angriffspunkte für die kritische Beurteilung meiner Auffassung mit vollem Bewußtsein und durchaus im Einklang mit meinem einzig verfolgten Ziele, der Sache zu dienen und nicht nur das verhätnismäßig leichte, billige und vor allem unverantwortliche Geschärt der Kritik am Vorhandenen sondern auch die weit schwierigere und teurer zu stehen kommende Arbeit positiver Verbesserungs-Vorschläge zu besorgen; letzten Endes hege ich aber doch die zuversichtliche Hoffnung, daß meine strengen Ermittelungen und Folgerungen für die Praxis der Patentrechtsprechung sich in ihren grundlegenden Erkenntnissen als zutreffend erweisen und auch meine etwaigen Irrtümer zur Klärung der verworrenen Sachlage wesentlich beitragen werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Notes

Copyright information

© Verlag von Julius Springer 1924

Authors and Affiliations

  • R. Müller-Liebenau

There are no affiliations available

Personalised recommendations