Advertisement

Graf Clemens von Westphalen an Lassalle

  • Gustav Mayer
Chapter
  • 3 Downloads

Zusammenfassung

Das Verlangen, bevor ich auf Ihr letztes Schreiben mich einließe, jenen meiner Briefe, um dessen Inhalt es sich darin wesentlich, fast ausschließlich handelte, nach einem fünfjährigen Zwischenraume selbst erst noch einmal gelesen zu haben, hat in unsere Korrespondenz eine Stockung gebracht, die — wie mir das dann leicht überkommt — über meine Absicht hinaus sich verlängert hat; doch soll mich das jetzt nicht weiter hindern, auch verspätet, Ihr Schreiben vom 9. vorigen Monats nach besten Kräften zu beantworten.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Notes

References

  1. 1).
    Westphalen zitiert Lassalle ungenau und unterläßt es deshalb wohl, die Anführungen aus dessen Brief mit dem Absehlußzeichen zu Versehen.Google Scholar
  2. 1).
    Der Brief an die Gräfin ist vom 26. August datiert. Westphalen behauptet darin unter anderem, sie sei zu unglücklich und er zu glücklich, als daß sie ihn je recht begreifen könnte.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1923

Authors and Affiliations

  • Gustav Mayer

There are no affiliations available

Personalised recommendations