Advertisement

Friedrich Theodor Vischer an Lassalle

  • Gustav Mayer
Chapter
  • 3 Downloads

Zusammenfassung

Sehr spät gelange ich dazu, Ihre freundliche Zusendung zu beantworten. Vor den Ferien war ich zu sehr mit Geschäften überhäuft, urn Ihr Drama zu lesen. Ich nahm es auf eine längere Ferienreise mit, vollendete die Lektüre, fand aber bis jetzt nicht die Muße, meine Gedanken niederzuschreiben. Auch jetzt, da ich mich einige Tage in Heidelberg noch aufhalte, geschieht es nicht mit der Ruhe, deren ein so ernster Gegenstand und ein so eingängliches Schreiben wie das Ihrige wert wäre, und nur, weil mich zu Hause sogleich wieder mannigfache Arbeit erwartet, will ich jetzt nicht länger zögern, wenigstens mit einigem meine Meinung, die Sie zu vernehmen wünschen, auszusprechen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Notes

References

  1. 1).
    Vgl. den gleichen kritischen Einwand bei David Friedrich Strauß oben Nr. 1oo.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1923

Authors and Affiliations

  • Gustav Mayer

There are no affiliations available

Personalised recommendations