Advertisement

Abschluß der Erkenntnis durch wissenschaftlich entscheidende Übereinkunft

  • Berthold von Kern
Chapter
  • 15 Downloads

Zusammenfassung

Einheit der Erkenntnis, im Sinne inneren Zusammenhangs und innerer Übereinstimmung, bleibt demgemäß der bedingungslose Leitstern für alle unsere Begriffsbildung, in der doch der Inhalt unserer Erfahrung sich niederschlägt. Auf dem Wege der Begriffsbildung entstehen zunächst die Individualbegriffe und aufsteigend mehr und mehr die Allgemeinbegriffe, die aus den ersteren als Induktionsergebnisse entspringen und die Unterlagen für die allgemeinen Gesetze bilden aus Ausdruck der Erlebniszusammenhänge. In Anbetracht der Vielseitigkeit des Erlebnisinhalts und der Vielgestaltigkeit in der allmählichen und zerstreuten Entwicklung der Erfahrung ist es einleuchtend, daß nicht von vornherein ein einheitliches System von Begriffen sich bilden konnte, daß vielmehr der verschiedene Ausgangspunkt, die verschiedenen Methoden und die verschiedenen Ziele des begreifenwollenden Denkens auch verschiedene Klassen von Begriffen hervorbringen mußten, und daß aufsteigend auch die sich bildenden Allgemeinbegriffe in ihrer Abhängigkeit von den Elementarbegriffen differierende Reihen von Begriffsklassen bilden mußten, die in einer gewissen Unabhängigkeit voneinander dann verschiedene Wissensgebiete schaffen, wie z. B. trotz ihrer nahen Verwandtschaft die Chemie und die Physik, innerhalb der letzteren wieder die Mechanik, die Optik, die Elektrizität.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Notes

Copyright information

© Verlag von Julius Springer Berlin 1938

Authors and Affiliations

  • Berthold von Kern

There are no affiliations available

Personalised recommendations