Advertisement

„Umstellungen“ aus Anlaß des Krieges. Stillegungen. Neue Umstellungen nach dem Kriege. Räumliche Verschiebungen

  • J. Jastrow
Chapter
  • 9 Downloads

Zusammenfassung

Zahlreiche Fntwerlungen sind im deutschen Wirtschaftsleben durch die viel besprochenen und viel gerühmten „Umstellungen“ eingetreten. Wenn eine Nähmaschinen Fabrik ansing, sich aus das Granatendrehen zu legen, wenn ein Fabrikant feiner Seidenstoffe seine Weberei ansränmte und eiserne Bettstellen für Lazarette herstellte, wenn eine Mörtel- und eine Steinfabrik dazu übergingen, Kunfthonig oder nene Gespinstfasern herznftellen, la eine Anstalt, die bisher Banm- wolle zu „Seide“ mercerisierte, anfing, ftatt dessen Gemüse zu dörren. so konnte man in allen diesen Fällen der Glätte der Umstellnng die höchste Bewnnderung zollen. Aber man darf nicht übersehen, daß damit große Werte an Maschinen nnd an Anlagen zunächst verloren gingen. Wenn man in Friedenszeiten die alten Maschinen hervorholt, so werden sie, jahrelang nicht gebrancht und vielfach überholt, oft nur altes Fisen sein. — Fine zweite „Umstellnng“ trat in der Kriegswirtschaft durch die Stillegnngen der weniger leistnngsfähigen Betriebe ein. Nach einer Zählung1) im Frühjahr 1918 waren von 1700 Baumwoll-Spinnereien und Webereien nur die leiftungsfähigften in Betrieb gelassen, von 4500 Seidenstühlen nur 2500; von 720 Ölbetrieben nur noch 15.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Notes

Copyright information

© Verlag von Julius Springer 1919

Authors and Affiliations

  • J. Jastrow
    • 1
  1. 1.Universität BerlinDeutschland

Personalised recommendations