Advertisement

Der Tod im Wasser als Unfall

  • Walter Gmelin
Chapter
  • 10 Downloads
Part of the Hefte zur Unfallheilkunde book series (HU, volume 16)

Zusammenfassung

In seiner Festrede zur Eröffnung des Institutes für gerichtliche Medizin in Leipzig im Jahre 1905 hat Kockl eine Untersuchung darüber angestellt, in welchen Fällen nach den damals geltenden Unfallversicherungsbedingungen der Tod durch Ertrinken bzw. der Tod im Wasser als Unfall anzuerkennen sei. Diese Bedingungen waren damals durchaus nicht einheitlich; teilweise war damals der Tod im Wasser überhaupt von der Versicherung ausgenommen, teilweise aber auch jeder Todesfall im Wasser als Unfall anerkannt. Inzwischen haben die Versicherungsbedingungen auf Grund der seither gemachten Erfahrungen eine erhebliche Änderung erfahren; für den Tod im Wasser durch Ertrinken oder andere Ursachen gelten in der Regel keine besonderen Bedingungen mehr. Vielmehr werden als entschädigungspflichtige Unfälle alle diejenigen Fälle anerkannt, die dem Wortlaut und Sinn der „Unfallsdefinition“ entsprechen, einerlei, ob sie im Milieu des Wassers, oder dem der Luft erfolgt sind.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Notes

Literatur

  1. Georg Strassmann, Lehrbuch der gerichtlichen Medizin, 2. Aufl. Stuttgart :Enke 1931.Google Scholar
  2. E. v. Hofmanns Lehrbuch der gerichtlichen Medizin, umgearb. v.A . Haberda. Berlin-Wien: Urban u. Schwarzenberg 1923.Google Scholar
  3. Kratter, Lehrbuch der gerichtlichen Medizin. Stuttgart 1921.Google Scholar
  4. Schmidtmanns Handbuch der gerichtlichen Medizin 2. (Berlin 1907).Google Scholar
  5. Kauffmann, Handbuch der Unfallmedizin, 4. Aufl. 1925.Google Scholar
  6. Atzler, Körper und Arbeit . Leipzig: Thieme 1927.Google Scholar
  7. Handbuch der ärztlichen Begutachtung v. Leininger u. a. Leipzig : Barth 1931.Google Scholar
  8. Handbuch der Unfallheilkunde v. Konig-Magnus. Stuttgart: Enke 1932.Google Scholar
  9. Handbuch der Staatsmedizin 16: Lochte, Gerichtliche Medizin. Berlin: Heymann 1930Google Scholar
  10. Erg. Path. 9 (1930); 13.Google Scholar
  11. Dtsch . Z. gerichtl. Med. 1–18, besonders Bd.: 3, 4, 5,9, 10, 11 , 12, 13, 14, 16, 18.Google Scholar
  12. Die Beeinflussung des Herzens durch starke körperliche Anstrengungen und durch Sport v. Prof. Dr . Kirsch. Erlangen 1929.Google Scholar
  13. Verh. Ges. inn. Med., Wiesbaden 1925.Google Scholar
  14. Erläuterungen zu den Unfallversicherungsbedingungen. Hrsg. v. d. Allianz. Stuttgart 1917.Google Scholar
  15. Mschr. f. Unfallheilk. 1906; 1926.Google Scholar
  16. Kockel, Festschrift zur Eröffnung des Institutes für Gerichtliche Medizin Leipzig 1905.Google Scholar
  17. Z. exper. Med. 61, H.3/4, 52.Google Scholar
  18. Dtsch. Z. Chir. 231.Google Scholar
  19. Arch. Chir. 159.Google Scholar
  20. Lehrbuch der gerichtlichen Medizin v. Prof. Dr. G. Emmert. Leipzig: Thieme 1900.Google Scholar
  21. Vjschr. gerichtl. Med. 27 (1904); 47 (1914); 49 (1915); 58 (1919).Google Scholar
  22. Münch. med. Wschr. 1921, 1066; 1922, 1062; 1924, Nr 44 u. 48, 13, 1533, 1674; 1926, 1873; 1927, 897, 1353; 1928, 133; 1932, 1021, 1031, 1229, 1469.Google Scholar
  23. Schweiz. med. Wschr. 1927, 24.Google Scholar
  24. Klin. Wschr. 1926, Nr 18 u. 19.Google Scholar
  25. 18. Tagung d. dtsch. Ges. f. gerichtl. u. soz. Med. Heidelberg 1929.Google Scholar
  26. Denker, Brüning. Lehrbuch der Krankheiten des Ohres. Jena: Gustav Fischer 1915.Google Scholar
  27. Krankheitslehre der Gegenwart. Wiss. Forschgsber. 17.Google Scholar
  28. Med. Klin. 9 (1913).Google Scholar
  29. R. Höber, Lehrbuch der Physiologie des Menschen. Berlin: Julius Springer 1930.Google Scholar
  30. Entsch. Reichsgericht 1-134, insbesondere Bd.: 44, 55, 69, 81, 97, 112, 126, 130, 134.Google Scholar
  31. Jur.Rschau f. Privatversich. 1928; 1929, H.4; 18; 1930, H. 4; 1931, H. 4, 17, 21.Google Scholar
  32. Wallmanns Versich. Z. 1914, H. 15, 46; 1915, H. 49, 79.Google Scholar
  33. Jur . Wschr. 1914, H. ll u. 21; 1932. H. 2.Google Scholar
  34. Das Recht 1929, 1315.Google Scholar
  35. Ärztl. Rschau 1933. H. 2 u. 3.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Berlin Heidelberg 1933

Authors and Affiliations

  • Walter Gmelin
    • 1
  1. 1.Immenstaad am BodenseeDeutschland

Personalised recommendations