Advertisement

Die Gütergemeinschaft (la communauté de biens). Allgemeine Grundsätze

  • Arthur Curti
Chapter
  • 7 Downloads

Zusammenfassung

Die rechtliche Natur. Die Gütergemeinschaft vereinigt die Vermögen von Mann und Frau zu einer unteilbaren Masse, ohne daß sie den Charakter von Miteigentum oder Gemeinschaftseigentum hat, wie es z. B. unter Miterben besteht. Der Ehemann hat vielmehr fast unbeschränktes Verfügungsrecht über das Gemeinschaftsgut, aber weder der eine, noch der andere Ehegatte kann während der Gütergemeinschaft eine Teilung verlangen. Während das gemeinsame Eigentum der Miterben nur vorübergehender Natur ist, besteht die eheliche Gütergemeinschaft unwiderruflich und unauflösbar bis zur Auflösung der Ehe oder bis zur gerichtlichen Gütertrennung.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Notes

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1934

Authors and Affiliations

  • Arthur Curti

There are no affiliations available

Personalised recommendations