Advertisement

Zusammenfassung

Eine Darstellung der schweizerischen Holdinggesellschaft begegnet größeren Schwierigkeiten als eine solche des Rechtes der Aktiengesellschaft im allgemeinen. Der Grund hegt darin, daß viele Unternehmungen nach außen nicht als Holdinggesellschaften in die Erscheinung treten, obwohl sie durchaus den Holdingcharakter haben, und ferner darin, daß jede derartige Unternehmung ihr besonderes Gepräge hat, je nach der Art, dem Zweck und dem Umfang ihrer Interessen. Dazu kommt, daß die Holdinggesellschaft eine Unternehmungsform der jüngsten Zeit ist und eine allgemein zutreffende Beurteilung auch deshalb kaum möglich erscheint. Darum ist sich der Verfasser der Mangelhaftigkeit dieser Darstellung wohl bewußt. Es konnte sich für ihn nur darum handeln, eine allgemeine Übersicht zu geben und auf die verschiedenen derartigen Gebilde und ihre Anwendungsmöglichkeiten aufmerksam zu machen. Eine gründliche Gesamtdarstellung der schweizerischen Holdinggesellschaft muß erst noch geschrieben werden, wozu wohl ein Bankfachmann und Finanztechniker besser befähigt sein mag als ein Jurist.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Notes

Copyright information

© Julius Springer in Berlin 1930

Authors and Affiliations

  • Arthur Curti

There are no affiliations available

Personalised recommendations