Advertisement

Die Rechte des Besitzers

  • Arthur Curti
Chapter
  • 16 Downloads

Zusammenfassung

Die dem Besitzer übertragenen Rechte können nicht durch vertragliche Übereinkunft abgeändert werden. Sie sind gesetzlich festgesetzt. Jede Beschränkung oder gar Aufhebung der Rechte ist nichtig. Wohl können diese gesetzlichen Rechte und Vollmachten des Besitzers durch den Stifter ausgedehnt werden. Der Besitzer darf dann die erweiterten Rechte in der gleichen Weise ausüben, wie wenn sie ihm durch das Gesetz übertragen worden wären (S. L. A., 1925, ss. 106, 109). Fehlt es an einer Person, welcher als Besitzer diese Befugnisse zustehen könnten, oder ist der Besitzer minderjährig, so werden die Rechte durch die Treuhänder ausgeübt (S. L. A., 1925, ss. 23, 26). Ist der Besitzer geisteskrank, handelt der Vormund an seiner Stelle (s. 28). Dagegen hebt ein „restraint of anticipation“ (vgl. S. 62) die Ausübung der Rechte durch eine verheiratete Frau auch ohne Mitwirkung des Mannes nicht auf (s. 25).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Notes

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1927

Authors and Affiliations

  • Arthur Curti
    • 1
  1. 1.ZürichSchweiz

Personalised recommendations