Advertisement

Flotationsmaschinen

  • C. Bruchhold
Chapter
  • 13 Downloads

Zusammenfassung

Nach Art ihres Antriebes kann man die Flotationsmaschinen einteilen in:
  1. 1.

    Maschinen ohne äußeren Antrieb, sog. pneumatische Flotatoren, bei denen die Schaumbildung durch Einblasen von Preßluft von 2,8–3,5 m W.S. durch einen porösen Kanevasboden in Form äußerst fein verteilter Luftbläschen erzeugt wird. Abweichend hiervon bildet die Elmore-Maschine die Luftblasen im Apparat selbst mittels Vakuum.

     
  2. 2.

    Maschinen mit umlaufendem Antrieb, sog. Agitationsflotatoren, bei denen durch Umdrehung von Propellern, Trommeln oder Scheiben die Trübe heftig umgerührt und die zur Schaum- bildung nötige Luft von außen angesaugt wird.

     

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Notes

Copyright information

© Julius Springer in Berlin 1927

Authors and Affiliations

  • C. Bruchhold

There are no affiliations available

Personalised recommendations