Advertisement

Die Herstellung und der Vertrieb von Spezialitäten im großen

  • Rich Brieger
Chapter
  • 6 Downloads

Zusammenfassung

Will der Apotheker Spezialitäten in einem Umfange herstellen und vertreiben, der den Rahmen seiner Apotheke überschreitet, so wird er gut daran tun, eine möglichst vollständige Trennung, sowohl bezüglich der Herstellung als auch bezüglich des Vertriebes von seiner Apotheke durchzuführen. Der Rahmen der Apotheke wird hierzu doch meist zu eng sein, ist er es im Anfang nicht, so wird er es mit der Zeit werden. Die Räumlichkeiten einer Apotheke sind weder für die Herstellung noch besonders für die Lagerung der verschiedenen Materialien ausreichend, ein Betrieb läßt sich aber nur dann wirklich wirtschaftlich leiten, wenn die Arbeits- wie auch Lagerräume leicht übersichtlich sind. Wer z. B. zu seinem Betriebe Kraftquellen und Transmissionen braucht, bezahlt kleine, unzusammenhängende Räume durch Energieverlust infolge mehrfacher Übertragungen oft recht teuer. In unübersichtlichen Räumen ist für die Arbeiterschaft viel mehr Gelegenheit zum Faulenzen gegeben und auch dazu, Waren unbemerkt verschwinden zu lassen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Notes

References

  1. 1.
    Die richtige Berechnung der Generalspesen wie überhaupt aller Unkosten in der Vorkalkulation ist sehr schwer. Wenn man ihre absolute Höhe auch festzustellen in der Lage ist, so ist es doch immer ungewiß, ob ihre prozentuale Belastung auf die Einstandspreise richtig ausfällt. Bleibt der Umsatz hinter den Erwartungen zurück, so steigt natürlich der Unkostenanteil für die Wareneinheit ganz erheblich.Google Scholar
  2. 1.
    Die gegenwärtige Fassung des Gesetzes ergibt sich aus der Bekanntmachung vom 7. Dezember 1923 (Reichgesetzbl. 1923 II Nr. 48, S. 437ff.).Google Scholar
  3. 1.
    Für die dauernde Erhaltung der Gegenstände in unversehrtem Zustande übernimmt das Reichspatentamt keine Verantwortung.Google Scholar
  4. 1.
    Außerdem werden auf Verlangen auch über die Einreichung von Schriftsätzen im Laufe des Verfahrens, insbesondere in Fällen, in denen Fristen zu wahren sind, von der Annahmestelle Eingangsbestätigungen erteilt, wenn vorbereitete Bestätigungen vorgelegt werden.Google Scholar
  5. Die Anordnung erstreckt sich auch auf Postsendungen, denen vorbereitete Bestätigungen und gebührenfreie Briefumschläge für die Rücksendung beiliegen.Google Scholar
  6. Die Quittungsleistung geschieht durch Aufdruck des Tages. stempeis der Annahmestelle auf die Bestätigung.Google Scholar
  7. 1.
    Es haben hier nur diejenigen Warenklassen Aufnahme gefunden, die für die Hersteller pharmazeutischer und technischer Spezialitäten von Wichtigkeit sind.Google Scholar

Copyright information

© Verlag von Julius Springer 1926

Authors and Affiliations

  • Rich Brieger

There are no affiliations available

Personalised recommendations