Advertisement

Naturwissenschaft und Erfahrung

  • C. Lloyd Morgan
Chapter
  • 13 Downloads

Zusammenfassung

In den vorhergehenden Kapiteln versuchte ich die Erfahrung naturgeschichtlich zu erklären. Kann es denn eine Naturgeschichte der Erfahrung geben? Oder ist bereits der Versuch, eine naturwissenschaftliche Untersuchung über die Entstehung der Erfahrung zu unternehmen, von vornherein ein aussichtsloses Bemühen ? Nach meiner Auffassung ist die instinktive Erfahrung die früheste Phase jener Entwicklung eines Organismus, die zu der reichen Denk-Erfahrung des Menschen hinführt. Ja, fange ich dann nicht am Unrechten Ende an ? wird man fragen. Können wir das Höhere durch das Niederere erklären ? Für jeden, der auf demselben Wege an die Frage herantritt wie ich, ist unser menschliches Selbstbewußtsein ein Resultat der Entwicklung, ein Ziel, zu dem die Entwicklung hinanführt. Die anderen, die auf anderen Wegen die Frage zu beantworten versuchen, behaupten, das Selbstbewußtsein wäre das Ziel, von dem wir ausgehen müßten, um zu einer Erklärung zu gelangen. So sagt T. H. Green 1), das Selbstbewußtsein sei schon „in seinen ersten Anfängen formal oder potentiell oder implicite all das, zu dem es später in unserer entwickelten Erkenntnis aktuell oder explicite wird“.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Notes

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1913

Authors and Affiliations

  • C. Lloyd Morgan

There are no affiliations available

Personalised recommendations