Advertisement

Völkerbund und Weltwirtschaft

  • M. J. Bonn
Chapter
  • 14 Downloads

Zusammenfassung

Die wirtschaftliche Organisation der Welt kann nach zwei einander entgegegengesetzten Gesichtspunkten erfolgen. Es ist einmal denkbar, daß jeder politisch selbständige Staat ein geschlossenes Wirtschaftsgebiet bildet, das die Bedürfnisse aller seiner Bewohner deckt. Oder die Staaten stehen in wirtschaftlichem Austauschverkehr miteinander, ihre Bedürfnisse gegenseitig ergänzend und befriedigend. Das erste Prinzip ist in der modernen Welt nirgends verwirklicht worden, wenn man von Japan vor der europäischen Erschließ tg absieht. Seine Grundzüge sind aber in dem „geschlossenen Handelsstaat“ ideell aufgezeichnet. Ein derartiger geschlossener Handelsstaat ist auf die Dauer nur denkbar, wenn die natürlichen Hilfskräfte eines Staatengebiets die wachsenden Bedürfnisse einer zunehmenden Bevölkerung zu decken vermögen. Tun sie das nicht, so bleibt nur die Wahl zwischen Auswanderung und auswärtigen Handelsbeziehungen, außer wenn es gelingt, das Wachstum der Bevölkerung innerhalb der Grenzen der Zunahme des heimischen Wohlstands zu halten.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Notes

Copyright information

© Verlag von Julius Springer 1921

Authors and Affiliations

  • M. J. Bonn
    • 1
  1. 1.BerlinDeutschland

Personalised recommendations