Advertisement

Der innere Aufbau und die Entwicklung der Sterne

Chapter

Zusammenfassung

Daß wir es bei den selbstleuchtenden Sternen mit großen Gasmassen in mehr oder weniger hohem Glühzustande zu tun haben, dürfte heute auf Grund unserer physikalischen und chemischen Erfahrungen so ziemlich außer Zweifel stehen. Und zwar wird man die Sterne — wenigstens wenn man von den Veränderlichen absieht — wegen ihrer außerordentlich langsam fortschreitenden Entwicklung in genügender Annäherung als Gasmassen ansehen können, welche sich in einem stationären Zustande befinden. Für das Studium des inneren Aufbaues einer solchen Gasmasse und damit eines Sternes stehen uns nun von vornherein zwei Prinzipien zur Verfügung. Das erste ist die Bedingung des mechanischen Gleichgewichtes. Diese verlangt, daß im Inneren der Gasmasse bzw. des Sternes der Druck in jedem Punkte dem Gewichte der darüberliegenden Massen das Gleichgewicht hält. Für den Fall, daß es sich um nichtrotierende und keinen äußeren Kräften unterworfene sphärisch-symmetrische Sterne handelt — und auf solche wollen wir uns zunächst beschränken, läßt sich die Bedingung des mechanischen Gleichgewichtes ausdrücken durch die Gleichung
$$ dP = - {{g}_{Q}}dr $$
(1)
.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Notes

Literatur

  1. 1.
    Eddington, A. S.: On the Radiative Equilibrium of the Stars. Monthly notices 77, 16 u. 596. 1916. In verbesserter und erweiterter Form dargestellt in: Das Strahlungsgleichgewicht der Sterne. Zeitschr. f. Physik 7, 351. 1921 und vor allem in: The Internal Constitution of the Stars. Cambridge 1926.Google Scholar
  2. 2.
    Vogt, H.: Die Beziehung zwischen den Massen und den absoluten Leuchtkräften der Sterne. Astron. Nachr. 226, 301. 1926.Google Scholar
  3. 3.
    Was hier als Leuchtkraft eines Sternes bezeichnet wird, ist in Größenklassen ausgedrückt gleich der absoluten bolometrischen Helligkeit eines Sternes. Um die absolute visuelle Helligkeit zu erhalten, muß man natürlich noch eine Korrektion anbringen, die von dem Spektraltyp bzw. der effektiven Temperatur des Sternes abhängt. Tabellen bzw. Formeln, welchen man die Korrektionen entnehmen kann, sind z. B. gegeben in: HERTSPRUNG, E.: Uber die optische Stärke der Strahlung des schwarzen Körpers und das minimale Lichtäquivalent. Zeitschr. f. wiss. Photographie 4, 43. 1906; Eddington, A. S.: The Internal Constitution of the Stars, S. 138; Rabe, W.: Die absolute Helligkeit der Zwergsterne als Funktion ihrer Temperatur und Masse. Astron. Nachr. 225, 223. 1925.Google Scholar
  4. 1.
    Vogt, H.: Inwieweit ist die obere Grenze der Sternmassen durch den im Sterninneren herrschenden Strahlungsdruck bedingt? Astron. Nachr. 230, 241. 1927.CrossRefGoogle Scholar
  5. 1.
    Eddington, A. S.: On the Absorption of Radiation inside a Star. Monthly notices 83, 32. 1922; Applications of the Theory of the Stellar Absorption-Coefficient. Ebenda 83, 98. 1922; The Problem of Electron Capture in the Stars. Ebenda 83, 431. 1923; The Absorption of Radiation inside a Star. Second Paper. Ebenda 84, 104. 1924; The Internal Constitution of the Stars, Chap. IX.Google Scholar
  6. 1.
    Kramers, H. A.: On the Theory of X Ray Absorption and on the Continuous X Ray Spectrum. Philosoph. mag 46, 836. 1923.Google Scholar
  7. 1.
    Eddington, A. S.: On the Relation between the Masses and Luminosities of the Stars. Monthly notices 84, 308. 1924. — The Internal Constitution of the Stars, Chap. VII.Google Scholar
  8. 2.
    Rosseland, S.: Electrical State of a Star. Monthly notices 84, 720. 1924.Google Scholar
  9. 1.
    Fowler, R. H.: On Dense Matter. Monthly notices 87, 114. 1926.Google Scholar
  10. 3.
    V. Zeipel, H.: Festschrift für H. v. Seeliger, S. 144. Berlin: Julius Springer 1924. Vgl. auch die sich daranknöpfende Diskussion: Jeans, J. H.: Monthly notices 85, 526 u. 933; v. Zeipel, H.: Ebenda 85, 678; Eddington, A. S.: Observatory 48, 73; Vogt, H.: Astron. Nachr. 223, 229 u. 227, 325.Google Scholar
  11. 2.
    Eddington, A. S.: The Internal Constitution of the Stars, Chap. X. - VOGT, H.: Zum Strahlungsgleichgewicht der Sterne. Astron. Nachr. 223, 229. 1925.Google Scholar
  12. 1.
    Vogt, H.: Zum Problem der d’ Cephei-Veränderlichen und der Entstehung von Doppelsternen durch Teilung. Astron. Nachr. 229, 125. 1926.CrossRefGoogle Scholar
  13. 2.
    Milne, E. A.: The Equilibrium of a Rotating Star. Monthly notices 83, 118. 1923. — V. Zeipel, H.: The Radiative Equilibrium of a Rotating System of Gaseous Masses. Ebenda 84, 665. 1924.Google Scholar
  14. 1.
    Jeans, J. H.: Cosmogonie problems associated with a secular decrease of mass. Monthly notices 85, 2. 1924.Google Scholar
  15. 2.
    Jeans, J. H.: A theory of stellar evolution. Monthly notices 85, 914. 1925; Stellar opacity and the atomic weight of stellar matter. Ebenda 86, 561. 1926; On Liquid Stars and the Liberation of Stellar Energy. Ebenda 87, 400. 1927.Google Scholar
  16. 4.
    Russell, H. N.: On the Sources of Stellar Energy. Publ. of the astr. soc. Pac. 31, 205. 1919; The Problem of Stellar Evolution. Nature 116, 209. 1925.Google Scholar
  17. 2.
    Vogt, H.: Die Massenabnahme der Sterne infolge Strahlung. Zeitschr. f. Physik 26, 139, 1924; Die säkulare Massenabnahme der Sterne. Astron. Nachr. 225, 315. 1925.Google Scholar
  18. 3.
    P. Ten Bruggencate: Sternhaufen. Naturwiss. Monographien u. Lehrbücher. 7. Band. Berlin: Julius Springer 1927.Google Scholar

Copyright information

© Julius Springer in Berlin 1927

Authors and Affiliations

  • H. Vogt
    • 1
  1. 1.HeidelbergDeutschland

Personalised recommendations