Advertisement

Allgemeine Gesichtspunkte zur Orientierungsfrage

  • Siegfried J. Gerathewohl
  • Deutschen Aeronautischen Gesellschaft E. V.

Zusammenfassung

Die Voraussetzungen für die fliegerische Orientierung ist das Orientierungsvermögen des Menschen. Wir verstehen darunter die Lage- und Richtungslokalisation von Gegenständen unserer näheren und weiteren Umgebung auf Grund der Fähigkeit, unseren Körper oder einzelne Teile von ihm in bestimmter Weise auf einwirkende Reize ein- oder umzustellen und unseren Standort sowie dessen Veränderung in irgendeiner Weise auf die betreffenden Reizquellen zu beziehen. Für die fliegerische Orientierung ist dabei charakteristisch, daß sie im allgemeinen an einen bestimmten Sichtwinkel, die sog. „Vogelperspektive“ gebunden ist; und daß sie eine besondere Art der Raumorientierung darstellt, die durch die großen Entfernungen sowie durch die zur Verfügung stehenden technischen Hilfsmittel, die natürlichen Beziehungen zur menschlichen Umgebung und zum „Lebensraum“ im Uexkuellschen Sinne weitgehend eingebüßt hat. Die psychologischen Fragen, die sich in diesem Zusammenhang ergeben, betreffen in erster Linie den Orientierungs ‚ sinn‘,Veranlagung und Übung oder Erwerb dieser Fähigkeit, sowie deren Isolierbarkeit und Komplexität einschließlich ihrer Bedeutung für die Luftnavigation. Es erheben sich weiterhin die Fragen nach dem Lagebewußtsein im Raum und nach der Bedeutung unserer Sinne dafür, nach den Eigentümlichkeiten unserer Wahrnehmungsfunktionen in bezug auf Richtungs- und Abstandslokalisation, nach den Beziehungen zu psychologischen Methoden und Untersuchungsverfahren u. a. m.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Johann Ambrosius Barth-München 1953

Authors and Affiliations

  • Siegfried J. Gerathewohl
    • 1
  • Deutschen Aeronautischen Gesellschaft E. V.
  1. 1.New BraunfelsUSA

Personalised recommendations