Advertisement

Über die Grundlagen der unspezifischen Therapie

  • Wolfgang Weichardt
Chapter

Zusammenfassung

Zwei Gebiete haben in den letzten Jahrzehnten die besondere Aufmerksam- keit immunbiologisch arbeitender Kreise auf sieh gezogen:
  1. 1.

    das Phänomen der Überempfindlichkeit,

     
  2. 2.

    das unspezifiseh-therapeutischer Beeinflussungen.

     

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Abderhalden, E.: Lehrbuch der physiologischen Chemie, 5. Aufl., I. u. II. Teil. Wien u. Berlin: Urban & Schwarzenberg 1923.Google Scholar
  2. Abelin, L.: Beiträge zur Kenntnis der physiologischen Wirkung der proteinogenen Amine. Biochem. Z. 101, 197 (1920).Google Scholar
  3. Abelin, L.: Zur Kenntnis der Stoff Wechselwirkung der Schilddrüsensubstanzen. Schweiz, med. Wschr. 1926, 538.Google Scholar
  4. Ackermann, M.: Fortgesetzte Untersuchungen über Ermüdung des Muskels. Nr. 4. Der Einfluß der Temperatur auf die Ermüdung der Muskulatur des unversehrten Frosches. Z. Biol. 78, 330 (1923).Google Scholar
  5. Agulhon, H. et R. Legroux: Contribution á l’étude des vitamines utilisables á la culture des microorganismos. Application au bacille de l’influenza (B. dePfeiffer). C. r. Acad. Sci. Paris 167, 597 (1918).Google Scholar
  6. Amstad, E.: Über den Einfluß intravenöser Eiweißinjektionen auf den respiratorischen Grundumsatz. Biochem. Z. 145, 168 (1924).Google Scholar
  7. Arloing, F. u.L. Langeron : Versuche über Abschwächung anaphylaktisierender Eigenschaft eines Caseinpeptons durch Formalinisierung. C. r. Soc. Biol. Paris 93, 1308 (1925).Google Scholar
  8. Arloing, F. u.L. Langeron : Variationen der anaphylaxieerregenden Eigenschaft gewisser Proteinsubstanzen nach den Stadien ihres künstlichen Abbaus. C. r. Soc. Biol. Paris 93, 1305 (1925).Google Scholar
  9. Aschoff, L.:Das reticuloendotheliale System und seine Beziehungen zur Gallenfarbstoff- bildung. Münch, med. Wschr. 1922, 1352.Google Scholar
  10. Aschoff, L.: Das reticuloendotheliale System. Erg. inn. Med. 26, 1 (1924).Google Scholar
  11. Aschoff, L. u. K. Kiyono: Die vitale Carminspeicherung. Jena: Gustav Fischer 1914.Google Scholar
  12. Asher, L.: Über chemische Regulation des Herzens durch die Leber. Klin. Wschr. 1923, 2285.Google Scholar
  13. Asher, L.: Studien über antagonistische Nerven. Prüfung der angeblichen humoralen Übertragbarkeit der Herznervenwirkung. Nach Versuchen mit J. Abelin, M. Erb u.N. ScheinFimel: Z. Biol. 78, 297 (1923).Google Scholar
  14. Asher, L.: Über die chemischen Wirkungen der Herznervenreizung. Pflügers Arch. 210, 689 (1925).Google Scholar
  15. Asher, L.: Die physikalische und chemische Wirkungsweise des Sympathicus, vornehmlich auf die Muskulatur. Klin. Wschr. 1932, 1292.Google Scholar
  16. Barath, E.: Experimental studies on the reacting power of asthenic persons, with special reference to their antibody production. Amer. J. med. Sci. 171, 855 (1926).Google Scholar
  17. Berger, W.: Das Verhalten des Serumproteins nach Seruminjektionen. Schweiz. med. Wschr. 1922, 225.Google Scholar
  18. Berger, W u. F. I. Lang: Ein histopathologischer Beitrag zur Histaminhypothese der allergischen Reaktion. Z. Hyg. 113, 206 (1931).Google Scholar
  19. Besredka: Antianaphylaxie. Jber. Immun.forsch. 8, 91 (1911).Google Scholar
  20. Besredka Die lokale Immunisierung. Leipzig: Johann Ambrosius Barth 1926.Google Scholar
  21. BielinG, R.: Eine Methode zur quantitativen Bestimmung der Atmung von Mikroorganismen und Zellen. Zbl. Bakter. Orig. 90, 49 (1923).Google Scholar
  22. BielinG, R.: Untersuchungen über die intramolekulare Atmung von Mikroorganismen. Z. Hyg. 100, 270 (1923).Google Scholar
  23. Bishop, G. and A. J. Kendall: Amer. J. Phvsiol. 85, 546, 561 (1928); 88, 77 (1929).Google Scholar
  24. Bogendörfer, L.: Hemmungsstoffe aus Bakterien und ihren Kultursubstraten. Z. exper. Med. 41, 620 (1924).Google Scholar
  25. Borger, G. u. T. Peters : Chemisch-biologische Untersuchungen über wachstumsfördernde Stoffe. 1. Die Enzyme des Extraktes aus Hühnerembryonen. Hoppe-Seylers Z. 214, 91 (1933).Google Scholar
  26. Büngeler, W.: Die Beeinflussung des Organstoffwechsels durch parenterale Reizkörperzufuhr. Frankf. Z. Path. 39, 426 (1930).Google Scholar
  27. Büngeler, W.: Die Gewebsatmung bei der Anaphylaxie. Z. exper. Med. 75, 223 (1931).Google Scholar
  28. Büngeler, W.: Die Sauerstoffaufnahme des Gesamtkörpers bei der Anaphylaxie. Z. exper. Med. 75, 287 (1931).Google Scholar
  29. Büngeler, W.: Beiträge zur pathologischen Physiologie der Entzündung. 4. Die Beeinflussung des Organstoffwechsels durch die hyperergische Entzündung. Frankf. Z. Path. 42, 126 (1931).Google Scholar
  30. Büngeler, W.: 6. Die Wirkung des Histamins auf den Gewebsstoffwechsel. Frankf. Z. Path. 44,1 (1932).Google Scholar
  31. Büngeler, W.: 9. Der „Wasserfehler“ bei Untersuchungen über die künstliche Beeinflussung des Organstoffwechsels. Frankf. Z. Path. 44, 52 (1932).Google Scholar
  32. Büngeler, W.: Schilddrüse und Gewebsoxydation. Klin. Wschr. 1933, 933.Google Scholar
  33. Bürger, M. u. M. Grauham:Über postoperativen Eiweißzerfall. Z. exper. Med. 35, 16 (1923); 42, 345 (1924).Google Scholar
  34. Bumm, E.: Über die Beziehungen zwischen Zellstoffwechsel und Wachstum. Dtsch. med. Wschr. 1934, 1173.Google Scholar
  35. Buscbxe, A., A. Joseph u.L. Bermann:Entgiftungsversuche mit „Detoxin“ und ihre therapeutische Verwertbarkeit. Münch, med. Wschr. 1928, 297.Google Scholar
  36. Busson, B.: Die Proteinkörpertherapie und Vaccinebehandlung. Wien. klin. Wschr. 1922, Nr 20.Google Scholar
  37. Busson, B.: Prophylaxe und Therapie der Infektionskrankheiten und Idiosynkrasien mit spezifischen und unspezifischen Mitteln. Wien: Julius Springer 1932.Google Scholar
  38. Cannon, W. B., Z. M. Bacq and R. M. Moore:Studies on the conditions of activity in endocrine organs. XXVI. A hormone produced by sympathetic action on smooth muscle. Amer. J. Physiol. 96, 392 (1931). Ref. Kongreßzbl. inn. Med. 63, 272 (1931).Google Scholar
  39. Carrel, A. and L. Baker:The chemical nature of substances required for cell multiplication. J. of exper. Med. 44, 503 (1926).Google Scholar
  40. Carrel, A. and L. Baker: The effect of digests of pure proteins on cell proliferation. J. of exper. Med. 47, 353 (1928).Google Scholar
  41. Carrel, A. and L. Baker: Effect of liver and pituitary digests on the proliferation of sarcomatous fibroplasts of the rat. J. of exper. Med. 47, 371 (1928).Google Scholar
  42. Cloetta, M. : Über die Beziehungen zwischen chemischer Konstitution proteinogener Amine und ihrer Wirkung auf die Körpertemperatur und Blutdruck. Arch. f. exper. Path. 96, 307 (1923).Google Scholar
  43. Cole, S. W. and D. J. Lloyd : The preparation of solid and liquid media for the cultivation of the gonococcus. J. of Path. 21, 267 (1916/17).Google Scholar
  44. Cole, S. W. and H. Onslow: On an substitute for peptone and a standard nutrient medium for bacteriological purposes. Lancet 2, 9 (1916).Google Scholar
  45. Conradi, H. u. R. Bieling: Über Fehlerquellen der GRUBER-WiDALschen Reaktion. Dtsch. med. Wsehr. 1916, 1280.Google Scholar
  46. Dale, H. H. : Über Kreislaufwirkung körpereigener Stoffe. 44. Kongr. dtsch. Ges. inn. Med., April 1932. Ref. Klin. Wschr. 1932, 1003.Google Scholar
  47. Dehio, K.: Zur Proteinkörpertherapie. Mitt. Grenzgeb. Med. u. Chir. 35, 241 (1922).Google Scholar
  48. Deutsch, D.:Histamin zur Therapie rheumatischer Erkrankungen. Med. Klin. 1931, 1491.Google Scholar
  49. Dieudonné, A. u. W. Weichardt: Schutz- und Heilimpfung, spezifische und unspezifische Therapie, Serumtherapie, Chemotherapie, 12. Aufl. Leipzig: Johann Ambrosius Barth 1932.Google Scholar
  50. Döllken, A. u. H. Rosenberg: Experimentelle Beiträge zur parenteralen Proteinkörpereinwirkung. Über das Verhalten vegetativer Nerven bei intravenöser Eiweißeinspritzung. Z. exper. Med. 36, 365 (1924).Google Scholar
  51. Doerr, R. : Die Bedeutung der Lipoide für die Cytotoxinforschung. Klin. Wschr. 1926, 529Google Scholar
  52. Doerr, R. u. W. Berger: Der Gehalt des Blutserums an artspezifischem Eiweiß. Z. Hyg. 193, 147 (1932).Google Scholar
  53. Doerr, R. u. K. V. Russ : Studien über Anaphylaxie. Die Identität der anaphylaktisierenden und der toxischen Substanz artfremder Sera. Z. Immun.forsch. 2, 109 (1909).Google Scholar
  54. Doerr, R. u. K. V. Russ : Studien über Anaphylaxie. Der anaphylaktische Immunkörper und seine Beziehungen zum Eiweißantigen. Z. Immun.forsch. 3, 181 (1909).Google Scholar
  55. Donath, J. u.R. Heilig: Über das Verhalten des Aminostickstoffes im künstlichen und natürlichen Fieber. Klin. Wschr. 1924, 834.Google Scholar
  56. Dustin, A. P. : Les phénomènes d’accoutumance, de einéphylaxie et d’épuisement dans l’allure des ondes des cinèses obtenues par injections répétées de protéines étrangères. C. r. Soc. Biol. Paris 87, 1235 (1922).Google Scholar
  57. Dzsinich, A. u.M. Pély : Änderung des Grundumsatzes im Histaminshock. Klin. Wschr. 1934, 699.Google Scholar
  58. Edelmann, E. A. : Über die abortive Behandlung des akuten Gelenkrheumatismus. Wien. klin. Wschr. 1917, 497.Google Scholar
  59. Eichholtz, F.: Katalyse in Pharmakologie und Medizin. Chem. Ztg 1934, 409.Google Scholar
  60. Embden, G., Fr.Kalberlahu.H. Engel: Über Milchsäurebildung im Muskelpreßsaft. Biochem. Z. 45, 45 (1912).Google Scholar
  61. Embden, G., u. F. Laquer:Über die Chemie des Lactacidogens. Z. physiol. Chem. 98, 181 (1916/17).Google Scholar
  62. Embden, G., u. H. Meincke: Zit. nach Embden, Med. Klin. 1919, 270.Google Scholar
  63. Embden, G., G. Schmitz u.F. Griesbach: Über Milchsäurebildung und Phosphorsäurebildung im Muskelpreßsaft. Z. physiol. Chem. 93, 1 (1914).Google Scholar
  64. Euler, H. v. u. H. Larsson: Bios und Faktor Z. Hoppe-Seylers Z. 223, 189 (1934).Google Scholar
  65. Fichera, G.: Letzte Beobachtungen und neue Tatsachen über die Versuche einer biologischen Behandlung der bösartigen Geschwülste. Z. Krebsforsch. 36, 1 (1932).Google Scholar
  66. Fischer-Wasels, B. : Beiträge zur pathologischen Physiologie der Entzündung. Aufgaben und Wege zur Lösung. Frankf. Z. Path. 42, 1 (1931).Google Scholar
  67. Fischer-Wasels, B. : Experimentelle Grundlagen und Folgerungen der Regenerationstheorie der Geschwulstbildung. Klin. Wschr. 1932, 1937.Google Scholar
  68. Fischer-Wasels, B.: Die Hormone in ihrer Bedeutung für Entstehung und Wachstum der bösartigen Geschwülste. Endokrinol. 14, 100 (1934).Google Scholar
  69. Fleokseder, R.: Ausschwemmung von Typhusagglutininen durch Fieber verschiedener Herkunft. Wien. klin. Wschr. 1916, 637.Google Scholar
  70. Fleokseder, R.: Über die Wirkung der Vaccinebehandlung des Typhus abdominalis. Wien. klin. Wschr. 1916, 641.Google Scholar
  71. Fluhrer, C.: Beeinflussung des Wachstums des Tuberkelbacillus bei vorher gesunden Ziegen, die mit gleichdosierten Quantitäten von Tuberkelbacillen infiziert worden sind. Zbl. Physiol, u. Path. Stoffweehs. 1909, Nr 15.Google Scholar
  72. Fraenkel, E.: Über spezifische Behandlung des Abdominaltyphus. Dtsch. med. Wschr. 1898, 985.Google Scholar
  73. Freeman, L. and C. Funk : The vitamine requirements of certain yeasts and bacteria. Proc. Soc. exper. Biol. a. Med. 19, 198 (1922).Google Scholar
  74. Freeman, L. and C. Funk : Nutritional factors in the growth of yeasts and bacteria. J. metabol. Res. 1, 457, 469 (1922).Google Scholar
  75. Frieboes, W.: Nachdenkliches zum Kochsalzproblem und seiner jetzigen Auswertung (Kochsalzstoß, Titrosalz, vegetative Dermatosen). Dtsch. med. Wschr. 1931, 1698.Google Scholar
  76. Friedberger, E.: Über die Intensität der Choleraamboceptoren beim Kaninchen unter dem Einfluß der Alkoholisierung und der Mischimpfung. Berl. klin. Wschr. 1904, Nr 10.Google Scholar
  77. Friedberger, E. u. N. Matstjda : Über den Einfluß des Salvarsans auf die Intensität der Antikörperbildung beim Kaninchen. Ther. Mh. 1911, H. 5, 288.Google Scholar
  78. Friedemann, U. uS. Isaac: Weitere Untersuchungen über den parenteralen Eiweißstoffwechsel, Immunität und Überempfindlichkeit. Z. exper. Path.. 4 (1907).Google Scholar
  79. Friedrich, K.: Versuche einer diätetischen Umstimmung bei Infektionskranken. Münch. med. Wschr. 1932, 866.Google Scholar
  80. Freund, H.: Über die Entstehung von Giften im Blute. Med. Klin. 1920, 437.Google Scholar
  81. Freund, H.: Über die pharmakologischen Wirkungen des defibrinierten Blutes. Arch. f. exper. Path. 86, 266 (1920); 88, 39 (1921).Google Scholar
  82. Freund, H.: Wärmeregulation und Eiweißumsatz. Arch. f. exper. Path. 88, 216 (1920).Google Scholar
  83. Freund, H.: Studien zur unspezifischen Reiztherapie. Arch. f. exper. Path. 91, 272 (1921).Google Scholar
  84. Freund, H.: u. E. Grafe: Über das Verhalten von GesamtstoffWechsel und Eiweißumsatz bei infizierten Tieren ohne Wärmeregulation (zugleich ein Beitrag zur Frage des toxogenen Eiweißzerfalles). Dtsch. Arch. klin. Med. 121, 36 (1917).Google Scholar
  85. Gaza, W. v.:Der Stoffwechsel im Wundgewebe. Bruns’ Beitr. 110, 347 (1917).Google Scholar
  86. Gaza, W. v.: Wundheilung, Transplantation, Regeneration und Parabiose bei höheren Säugern und beim Menschen. Handbuch der normalen und pathologischen Physiologie, 14, 1141 (1926/27).Google Scholar
  87. Gaza, W. v.: Die Bedeutung der Gewebszerfallsstoffe (Autolysate) für das regenerative Geschehen. Arch. klin. Chir. 121, 378 (1922).Google Scholar
  88. Gaza, W. v.: Der Einfluß hypertonischer Salzlösungen auf das Granulationsgewebe (eine Kationenwirkung). Zbl. Chir. 1923, Nr 22.Google Scholar
  89. Gaza, W. v.: Die Aktivierung des Mesenchyms. Klin. Wschr. 1925, Nr 16.Google Scholar
  90. Gaza, W. v.: Über den Gewebszerfall. Klin. Wschr. 1926, Nr 24.Google Scholar
  91. Gaza, W. v.: Die Autolyse des Sarkomgewebes. Virchows Arch. 263, 396 (1927).Google Scholar
  92. Gibbs, O. S. u. J. Szelöczy: Die humorale Übertragung der Chorda tympani-Reizung. Naunyn-Schmiedebergs Arch. I. Mitt. 168, 32 (1932); II. Mitt. 168, 64 (1932).Google Scholar
  93. Göbel, A.: Beiträge zur pathologischen Physiologie der Entzündung. Der Sauerstoffverbrauch des Gesamtorganismus bei der aseptischen Entzündung. Inaug.-Diss. Frankfurt a. M., Juni 1931.Google Scholar
  94. Goldmann, E.: Studien zur Biologie der bösartigen Neubildungen. Beitr. klin. Chir. 72, 1 (1911).Google Scholar
  95. Goldmann, E.: Der VerdauungsVorgang im Lichte der vitalen Färbung. Verh. Kongr. inn. Med. 30, 145 (1913).Google Scholar
  96. Gollwitzer-Meier, Kl.uA. Bingel:Der Nachweis eines acetylcholinartigen Stoffes in der Haut. Naunyn-Schmiedebergs Arch. 173, 173 (1933).Google Scholar
  97. Gollwitzer-Meier, Kl.u. M. L. Otte : Über den Nachweis einer acetylcholinartigen Substanz bei der reflektorischen Gefäßerweiterung. Naunyn-Schmiedebergs Arch. 171, 1 (1933).Google Scholar
  98. Gordon, M. H., T. G. M. Hine and M. Flack:An experimental study of the cultural requirements of the meningococcus. Together with an description of an easily prepared medium for that microorganism. Brit. med. J. 2, 678 (1916).Google Scholar
  99. Gottschaek, A.: Siehe Lipschütz-Gottschalk.Google Scholar
  100. Grafe, E.: Das Fieber und die Frage seiner Bekämpfung. Münch, med. Wschr. 1933, 447.Google Scholar
  101. Grassmann, W.: Über Wachstumsvitamine und -hormone und die Beziehung einiger thermolabiler Faktoren zu Wachstumsvorgängen. Z. Krebsforsch. 40, 217 (1934).Google Scholar
  102. Groer, F. v.: Zur Frage der Bedeutung aspezifischer ergotroper Wirkungen des Serums bei der Heilserumtherapie der Diphtherie. Z. exper. Med. 7, 171 (1918).Google Scholar
  103. Groer, F. v.: Ein dosierbares und haltbares Typhusergotropin. Ther. Mh. 1916, 521.Google Scholar
  104. Groer, F. v.: Zur Frage der sog. Vaccine- oder Bakteriotherapie: „Ergotrope“ Therapie des Typhus abdominalis. Münch, med. Wschr. 1915, 1312.Google Scholar
  105. Grünzweig-Grulewski : Proteinkörpertherapie bei Störungen im vegetativen Nervensystem. Dtsch. Z. Nervenheilk. 107, 57 (1928).Google Scholar
  106. Grünzweig-Grulewski:Störungen des vegetativen Nervensystems und die Proteinkörpertherapie. Med. Klin. 1928, Nr 33/34.Google Scholar
  107. Grünzweig-Grulewski:Randbemerkungen zur Heilfieberentzündungstheorie nach unspezifischen Mitteln. Med. Welt 1929, 1401; 1981, Nr 4.Google Scholar
  108. Haberlandt, L.: Das Hormon der Herzbewegung. Wien. klin. Wschr. 1926, 1297.Google Scholar
  109. Haberlandt, L. Über einen Erregungsstoff im Zentralnervensystem. Münch, med. Wschr. 1929, 1240.Google Scholar
  110. Habetin, P.: Studien über Nueleinwirkung. I. Pyrogene Wirkung. Wien. klin. Wschr. 1919, 1061.Google Scholar
  111. Habetin, P.: II. Nueleininjektionen bei Malaria. Wien. klin. Wschr. 1919, 1091.Google Scholar
  112. Haffner, F. uT. Komiyama : Untersuchungen zur pharmakologischen Wertbestimmung der Schilddrüsenpräparate. Arch. f. exper. Path. 107, 69 (1925).Google Scholar
  113. Hansen, K.: Versuche über die Acetonitrilresistenz von mit Tyrosin, Tryptophan unter Zusatz von Jodkalium gefütterten Mäusen. Naunyn-Schmiedebergs Arch. 117, 137 (1926).Google Scholar
  114. Herxheimer, H., E. Wissingu. E. Wolff:Spätwirkungen erschöpfender Muskelarbeit auf den Sauerstoffverbrauch. Klin. Wschr. 1926, 1711.Google Scholar
  115. Hess, W.: Beiträge zur pathologischen Physiologie der Entzündung. 3. Der Organstoffwechsel bei der aseptischen Entzündung. Frankf. Z. Path. 42, 89 (1931).Google Scholar
  116. Hetjbner, W.: Über den Begriff Reizstoffe. Klin. Wschr. 1925, 1.Google Scholar
  117. Hetjbner, W.: Über Reizstoffe. Sitzgsber. Berl. med. Ges., 9. Nov. 1932. Ref. Med. Klin. 1982, 1660.Google Scholar
  118. Hoff, F.: Unspezifische Therapie und natürliche Abwehrvorgänge. Berlin: Julius Springer 1930.Google Scholar
  119. Holliger, M.: Untersuchungen über Ermüdung des Muskels. Nr. 1. Eine neue Methode zur Untersuchung der Ermüdung der willkürlichen Säugetiermuskulatur und die experimentelle Isolierung des relativ unermüdbaren Anteils derselben. Z. Biol. 77, 261 (1923).Google Scholar
  120. Horn, L. u. O. Kauders : Immunitätsstudien bei Malaria- und Recurrensinfektion. Klin. Wschr. 1929, 164.Google Scholar
  121. Hunt: J. Amer. med. Assoc. 49, 204 (1907).Google Scholar
  122. Hunt:Arch. int. Med. 85, 671 (1925).Google Scholar
  123. Huntu. Seidell: J. of Pharmacol. 2, 15 (1910).Google Scholar
  124. Jaggi, M.: Über das Wiederauftreten latent gewordener Agglutinine nach parenteraler Einverleibung von Deuteroalbumose oder Natrium nucleinicum. Z. Immun.forsch. 36, 482 (1923).Google Scholar
  125. Jena, E.: Über die chemische Schutzwirkung der Haut. Erg. Hyg. 9, 564 (1928).Google Scholar
  126. Jena, E. u. Haupt: Über ein aus der Haut gewonnenes Eiweißderivat mit bemerkenswerten Eigenschaften. Dtsch. med. Wschr. 1927, 240.Google Scholar
  127. Jenkins, C. E.: The serum constituents useful in the cultivation of the gonococcus. A method of sterilising serum; the relative merits of serum and muscle extract. J. of Path. 27, 145 (1924).Google Scholar
  128. Joseph, A.: Untersuchungen über den Antagonismus parasitologischer Infektionen in der Immunitätsperiode. Klin. Wschr. 1926, 1466.Google Scholar
  129. Kahler, H. u. F. Knollmayer:Über die Anwendung von künstlicher Hyperthermie als Ersatzmittel der experimentellen Fiebertherapie. Münch, med. Wschr. 1929, 1941.Google Scholar
  130. Kauders, O. u.E. Stransky: Experimentelle Untersuchungen über den Einfluß der unspezifisehen Reiztherapie auf die peripherische Nervenfaser. Klin. Wschr. 1926, 1182.Google Scholar
  131. Kaznelson, P. u. J. St. Lorant : Allgemeine Leistungssteigerung als Fernwirkung therapeutischer Röntgenbestrahlung. Münch, med. Wschr. 1921, 132.Google Scholar
  132. Kaznelson, P. u. J. St. Lorant : Praktische Proteinkörpertherapie. Ther. Halbmh. 1921, 266.Google Scholar
  133. Keeser, E.: Über Entgiftungsmöglichkeiten im Organismus. Arch. f. exper. Path. 122, 82 (1927).Google Scholar
  134. Kendall, A. J. : Proc. Soc. exper. Biol. a. Med. 24, 316 (1927); J. inf. Dis. 40, 689 (1927).Google Scholar
  135. Kligler, I. J. : Yeast autolysate as a culture medium for bacteria. J. of Path. 4, 183 (1919).Google Scholar
  136. Kligler, I. J. : Growth accessory substances for pathogenic bacteria in animal tissues. J. of exper. Med. 80, 31 (1919).Google Scholar
  137. Kögl, F.: Über die Chemie des Auxins und sein Vorkommen im Pflanzen- und Tierreich. Forschgn u. Fortschr. 1932, 409.Google Scholar
  138. Kögl, F.:Über Wuchsstoffe. Z. Krebsforsch. 40, 203 (1934).Google Scholar
  139. Kögl, F.: A. J. Haagen-Smit u.H. Erxleben: Über ein Phytohormon der Zellstreckung. Reindarstellung des Auxins aus menschlichem Harn. 4. Mitteilung über pflanzliche Wachstumsstoffe. Hoppe-Seylers Z. 214, 241 (1933).Google Scholar
  140. Königer, H.: Krankenbehandlung durch Umstimmung (sog. „unspezifische Therapie“). Leipzig: Georg Thieme 1929.Google Scholar
  141. Kollath, W.: Vitaminähnliche Substanzen in ihrer Wirkung auf das Wachstum der Influenzabacillen (Bac. Pfeiffer). I. Mitt. Herstellung eines festen vitaminhaltigen Nährbodens und Verhalten der vitaminhaltigen Substanzen in diesem. Zbl. Bakter. I Orig. 93, 506 (1924).Google Scholar
  142. Kollath, W.: II. Mitt. Die Wachstumsbeeinflussung der Influenzabacillen durch fremde Bakterien und ihre Zusammenhänge mit der Biologie des Influenzabacillus. Zbl. Bakter. I Orig. 95, 158 (1925).Google Scholar
  143. Kollath, W. u. B. Leichtentritt: Über eine den V-Faktor schädigende Serumsubstanz im Blut avitaminotischer Tiere, gemessen an den biologischen Veränderungen des Influenzabacillus. Zbl. Bakter. I Orig. 97, 65 (1930).Google Scholar
  144. Kraus, R. u. S. Mazza:Zur Frage der Vaccinetherapie des Typhus abdominalis. Dtsch. med. Wschr. 1914, 1556; 1915, 1147.Google Scholar
  145. Kraus, R.u. I. Penna:Über Heterobakteriotherapie und Proteintherapie. Wien. klin. Wschr. 1917, 869.Google Scholar
  146. Krehl, L. u. M. Matthes: Über die Wirkungen von Albumosen verschiedener Herkunft sowie einiger diesen nahestehenden Substanzen. Arch. f. exper. Path. 36, 437 (1895).Google Scholar
  147. Kreibich, C. : Über die Hydroxylionenkonzentration des pathologischen Blutes (zur Wirkung des Quecksilbers). Wien. klin. Wschr. 1910, 355; 1911, 1419.Google Scholar
  148. Kreibich, C.: Zur Wirkung des Quecksilbers. Arch. f. Dermat. Orig. 86, 265 (1907).Google Scholar
  149. Kuo YüanDschang:Entgiftung eingeatmeter Blausäure durch Schwefelpräparate. Inaug.- Diss. Würzburg 1928.Google Scholar
  150. Kyrle:Fieber, ein wesentlicher Heilfaktor in der SyphilistheTapie. Wien. klin. Wschr. 1917, 707.Google Scholar
  151. Landsteiner, K. u. J. van derScheer:Über Erythrocytenantigene. Proc. Soc. exper. Biol. a. Med. 22, 98 (1924); Zbl. Hyg. 12, 247 (1926).Google Scholar
  152. Landsteiner, K. and S. Simms:Production of heterogenetic antibodies with mixtures of the binding part of the antigen and protein. J. of exper. Med. 38, 127 (1923).Google Scholar
  153. Laubender, W. : Über den Stoffwechsel im luftverdünnten Raume. II. Verhalten von Blut und Leber. Biochem. Z. 165, 427 (1925).Google Scholar
  154. Lehmann, G. : Der Begriff körperliche Leistungsfähigkeit und die Möglichkeit der Hebung. Med. Welt 1934, 906.Google Scholar
  155. Leimdörfer, A. : Über den Einfluß der parenteralen Eiweißzufuhr auf den Gasstoffwechsel. Biochem. Z. 133, 409 (1922).Google Scholar
  156. Letterer, E.: Studien über Art und Entstehung eines Amyloids. Beitr. path. Anat. 75, 486 (1926).Google Scholar
  157. Letterer, H.: Sitzgsber. physik.-med. Ges. Würzburg 1933.Google Scholar
  158. Levaditi, C. et S.Nicolau: Ectodermoses neurotropes études sur la vaccine. Ann. Inst. Pasteur 37, 1 (1923).Google Scholar
  159. Lewin, C.: Der Stand der ätiologischen Krebsforschung. Erg. Hyg. 8, 513 (1926).Google Scholar
  160. Lewis, Th.; The bloodvessels of the human skin and their responses. London: Shaw & Sons.Google Scholar
  161. Lindig, P.: Das Casein als Heilmittel. Münch, med. Wschr. 1919, 921.Google Scholar
  162. Lipschitz, W.: Mechanismus der Giftwirkung aromatischer Nitroverbindungen, zugleich ein Beitrag zum Atmunssproblem tierischer und pflanzlicher Zellen. Hoppe-Sevlers Z. 109, 189 (1920).Google Scholar
  163. Lipschitz, W. u. A. Gottschalk:Die Reduktion der aromatischen Nitrogruppe als Indicator von Teilvorgängen der Atmung und der Gärung. Eine Methode zur vergleichend-quantitativen Bestimmung biologischer Oxydoreduktionen. l. Mitt. Versuche an atmenden Zellen. Pflügers Arch. 191, 1 (1921).Google Scholar
  164. Lloyd, D. J.: On the importance of technical details in the preparation of a transparent blood-agar for the cultivation of the meningococcus. Brit. med. J. 2, 143 (1916).PubMedGoogle Scholar
  165. Lloyd, D. J: On the chemical factors involved in the growth of the meningococcus. Brit. med. J. 1, 11 (1917).PubMedGoogle Scholar
  166. Loewi, O.: Über Spontanerholung der Froschherzen bei unzureichender Kationenspeisung. Pflügers Arch. 170, 677 (1918).Google Scholar
  167. Loewy, A.: Der heutige Stand der Physiologie des Höhenklimas. Erg. Hyg. 8, 311 (1926).Google Scholar
  168. Löhr, H.: Über die Beeinflussung des Agglutinintiters bei Typhus abdominalis durch unspezifische Reize. Z. exper. Med. 24, 57 (1921).Google Scholar
  169. Löning, F. R.: Über den Gasstoffwechsel im anaphylaktischen Shock. Arch. f. exper. Path. 66, 84 (1911).Google Scholar
  170. Lüdke, H.: Über die Bedeutung der Temperatursteigerung für die Antikörperproduktion. Dtsch. Arch. klin. Med. 95, 425 (1909); Kongr. Naturforsch, u. Ärzte 1908. Luithlen, F.: Zur Kenntnis der Wirkung der Vaccine. Wien. klin. Wschr. 1916, 253.Google Scholar
  171. Lukacs: Proteinkörpertherapie und vegetatives Nervensystem. Münch, med. Wschr. 1926, 1457.Google Scholar
  172. Lusztig-, A.: Die Wirkung der Röntgenstrahlen auf die spezifischen Immunkörper. Zbl. Bakter. 111, 244 (1929).Google Scholar
  173. Madsen, Th.:Antitoxinbildung und Antitoxintherapie. Med. Klin. 1924, 991.Google Scholar
  174. Madsen, Th.u. J. R. Mörch: Goldsalzbehandlung der experimentellen Kaninchentuberkulose. Z. Tbk. 48, 237 (1927).Google Scholar
  175. Malkin, S. J.: Bedeutung der Methode der Quantitätsbestimmung des Komplements in der Klinik der unspezifischen Therapie. Z. Immun.forsch. 46, 194 (1926).Google Scholar
  176. Marti, H.: Fortgesetzte Untersuchungen über die Ermüdung des Muskels und ihre Beziehung zur parasympathischen Innervation. Nr. 3. Z. Biol. 77, 299 (1923).Google Scholar
  177. Maschmann, E. u. F. Laibach:Über Wuchsstoffe. Biochem. Z. 255, 446 (1932).Google Scholar
  178. Matsuda, Th.: Über die Verstärkung der Virulizidie des Blutes bei der Vaccineimmunität durch unspezifischen Reiz. Z. Immun.forsch. 41, 44 (1924).Google Scholar
  179. Melczer, N. u.O. Dahmen: Vergleichende Untersuchungen über den Wert der gebräuchlichsten Proteinmittel bei mit Typhus immunisierten latenten Syphilitikern. Z. Immun.forsch. 52, 469 (1927).Google Scholar
  180. Meyer, H. H.: Pharmakologische Grundlagen der Reizkörpertherapie. Wien. med. Wschr. 1925, Nr 25/26.Google Scholar
  181. Meyer-Bisch, R.: Über den Schwefelgehalt verschiedener Körperflüssigkeiten unter normalen und pathologischen Zuständen. Biochem. Z. 150, 23, (1924).Google Scholar
  182. Miller, C. Ph. jr.: Untersuchungen über die sog. lokale Immunität bei experimenteller Staphylokokken- und Streptokokkeninfektion der Haut. Z. Hyg. 107, 253 (1927).Google Scholar
  183. Moll, L.: Über Blutveränderungen und Eiweißiniektionen. Beitr. chem. Physiol, u. Path. 4, 578 (1904).Google Scholar
  184. Müller, E. Fr. u.W. F. Petersen : Die Bedeutung der physiologischen Schwankungen in den peripheren Leukocytenzahlen usw. Klin. Wschr. 1926, 137; 1927, 840.Google Scholar
  185. Müller, E. Fr. u.W. F. Petersen:Über die Wirkung der Proteinkörperinjektion auf die Mageninnervation. Münch, med. Wschr. 1927, 531, 588.Google Scholar
  186. Müller, E. Fr. u.W. F. Petersen: Über das Verhalten der Skeletmuskulatur im Schüttelfrost. Münch, med. Wschr. 1927, 1218, 1276.Google Scholar
  187. Mueller, J. H.: Observation on bacterial metabolism. Proc. Soc. exper. Biol. a. Med. 18, 14 (1920).Google Scholar
  188. Mueller, J. H.: Growth-determining substances in bacteriological culture media. Proc. exper. Biol. a. Med. 18, 225 (1920).Google Scholar
  189. Mueller, J. H.: Studies on cultural requirements of bacteria. I. J. of Bacter. 7, 309 (1922); II. 7, 325 (1922).Google Scholar
  190. Mueller, J. H.: A new sulfur-containing amino-acid isolated from the hydrolytic products of protein. J. of biol. Chem. 56, 157 (1923).Google Scholar
  191. Müller, P. Th.: Über den Einfluß des Stoffwechsels auf die Produktion der Antikörper. Wien. klin. Wschr. 1914, 300.Google Scholar
  192. Müller, R. u. A. Weiss: Fieberbehandlung gonorrhoischer Komplikationen. Wien. klin. Wschr. 1916, 249.Google Scholar
  193. Nielsen, N. u. V. Hartelius:Die Bildung eines Wuchsstoffes (Gruppe B) auf chemischem Wege. Biochem. Z. 256, 2 (1932).Google Scholar
  194. Nonnenbruch:Die physiologischen Grundlagen der Proteinkörpertherapie. Münch, med. Wschr. 1928, 161.Google Scholar
  195. Oehme, C., H. Paal u.H. O. Kleine:Reid-HuNT-Reaktion, Schilddrüse und Hvpophysen- vorderlappen. Klin. Wschr. 1932, 1449.Google Scholar
  196. Oehme, C.u. H. Paal:Die Reid-Hunt-Reaktion, Klinisches und Experimentelles. Erg. inn. Med. 44, 215 (1932).Google Scholar
  197. Oettingen, v.:Zur Biologie des Blutplasmas. Münch, med. Wschr. 1921, 351. Obermayer, F. u. E. P. Pick:Beiträge zur Kenntnis der Präcipitinbildung. Wien. klin. Wschr. 1904, 265.Google Scholar
  198. Opitz, E. u. W. Friedrich:Die Freiburger Strahlenbehandlung des Uteruskrebses. Münch, med. Wschr. 1920, 1.Google Scholar
  199. Paal, H. : Über die Abhängigkeit der Schilddrüsenfunktion von alimentären und hormonalen Faktoren. Sitzgsber. natur-historisch-med. Ver. Heidelberg, 19. Juli 1932. Ref. Münch, med. Wschr. 1932, 1459.Google Scholar
  200. Pfalz, I. G.: Über den Einfluß spezifischer und unspezifischer Proteinkörper auf die bactericide Kraft des Blutes bei Staphylokokken- und Gonokokkeninfektionen der weiblichen Genitalorgane. Arch. Gynäk. 134, 73 (1928).Google Scholar
  201. Pfalz, I. G.: Über die Wirkung schwacher Röntgendosen auf die bactericide Kraft des Blutes. Dtsch. med. Wschr. 1929, 334.Google Scholar
  202. Pfalz, I. G.: Wie reagiert die natürliche Immunität des Blutes auf Narkose und Anästhesie ? Klin. Wschr. 1930, 1343.Google Scholar
  203. Pfeiffer, H. u. F. Standenath:Über den Peptidasenhaushalt bei verschiedenen Fieberformen des Kaninchens. Klin. Wschr. 1926, 606.Google Scholar
  204. Pick, E. P. u. Hashimoto:Über den intravitalen Eiweißabbau in der Leber sensibilisierter Tiere. Arch. f. exper. Path. 76, 589 (1914).Google Scholar
  205. Pollitzer, H. u. E. Stolz: Untersuchungen zur Pathologie des respiratorischen Stoffwechsels. Wien. Arch. inn. Med. 10, 137 (1925); 12, 169 (1926).Google Scholar
  206. Popoff, M. u. A. Dimitrowa: Über eine Schwangerschaftsreaktion auf allgemeiner Zellstimulationsbasis. Arch. Gynäk. 154, 522 (1933).Google Scholar
  207. Prausnitz, C. u. G. Meissner:Die Messung der Bactericidie des menschlichen Blutes nach spezifischer und unspezifischer Vorbehandlung. Zbl. Bakter. Orig. 94, 376 (1925).Google Scholar
  208. Ribbert, H.: Die Abscheidung intravenös injizierten gelösten Carmins in den Geweben. Z. allg. Physiol. 4, 201 (1904).Google Scholar
  209. Riesser, O. uA. Hadrossek:Über die Wirkung von Bestrahlung auf die Giftempfindlichkeit weißer Mäuse. Naunyn-Schmiedebergs Arch. 155, 139 (1930).Google Scholar
  210. Rigler, R. u.R. Singer: Über das Herzhormon. Wien. biol. Ges., 17. Okt. 1927. Klin. Wschr. 1927, 2357.Google Scholar
  211. Rosenstein, P. u. H.Köhler:Demonstration von einigen mit Kjiochenmarksinjektionen behandelten Careinomkranken. Sitzgsber. Berl. med. Ges., 27. April 1932; Med. Klin. 1932, 705.Google Scholar
  212. Roskin, Gr.: Arzneimittel und ultraviolette Strahlen in 10 Mitteilungen. IX. Mitt. Beiträge zur Analyse der kombinierten Therapie. Z. Immun.forseh. 69, 473 (1931).Google Scholar
  213. Rostoski:Ber. 12. Kongr. inn. Med. 1905. Dtsch. med. Wschr. 1905, 691.Google Scholar
  214. Rubens-Duval, H.: Quelques observations de cancers du corps thyroide traités par la protéinothérapie spécifique. (Einige Beobachtungen über Thyreoideakrebs, der mit spezifischer Proteintherapie behandelt wurde.) Bull. Assoc. franç. Étude Cane. 21, 215 (1932). Ref. Z. Krebsforsch. 37, 100 (1932).Google Scholar
  215. Ruggerini, G.: L’azione delle sostanze aspecifiehe sopraorganismi precedentemente immunizzati contro il tetano mediante anatossina tetanica, a immunitä antitetanica scomparsa o fortemente diminuita. Boll. 1st. sieroter. milan. 8, 765 (1929).Google Scholar
  216. Rumpf, T.: Die Behandlung des Typhus abdominalis mit abgetöteten Kulturen des Bae. pyocyaneus. Dtsch. med. Wschr. 1893, 987.Google Scholar
  217. Sachs, H.: Zur Frage der Proteinkörpertherapie. Ther. Halbmh. 34, 379 (1920).Google Scholar
  218. Sachs, H.:Grundlagen der Serum- und Immuntherapie. Handbuch der praktischen und wissenschaftlichen Pharmazie, 4, 812 (1926).Google Scholar
  219. Sachs, H.: Serologische Fragen bei der Proteinkörperanwendung. Dtsch. med. Wschr. 1927, 93, 140.Google Scholar
  220. Sachs, H.:Antigenstruktur und Immunisierungsverfahren. Erg.. Hyg. 9, 1 (1928).Google Scholar
  221. Sachs, H.u. v. Oettingen :Zur Biologie des Blutplasmas. Münch, med. Wschr. 1921, 351.Google Scholar
  222. Saxl, P.: Über die Einwirkung pyrogener Substanzen auf das Fieber, besonders bei Typhus abdominalis. Ver. inn. Med. u. Kinderheilk., 16. Dez. 1915; Wien. med. Wschr. 1916, 115.Google Scholar
  223. Schilf, E.: Antagonismus und Synergismus im autonomen Nervensystem. Klin. Wschr. 1927, 193.Google Scholar
  224. Schilf, E.: Wirkung von Acetylcholin, Adrenalin, Histamin und Thymianextrakt auf die Bronehial- schleimhautsekretion. Arch. f. exper. Path. 166, H. 1 (1932).Google Scholar
  225. Schilling, E.: Die Sensibilisierung des vegetativen Systems durch Intracutaninjektion. Med. Klin. 1932, 1027.Google Scholar
  226. Schittenhelm, A.: Über Anaphylaxie vom Standpunkte der pathologischen Physiologie und der Klinik. Jber. Erg. Immun.forsch. 6, 115 (1911); Freie Ver.igg Mikrobiol. 5. Tagg Dresden 1911; Ber. Kongr. inn. Med. 1913, 55.Google Scholar
  227. Schittenhelm, A.: Zur Proteinkörpertherapie. Münch, med. Wschr. 1919, 1403; 1921, 1476.Google Scholar
  228. Schittenhelm, A.: Theorie und Praxis der Proteinkörperwirkung. Vortr. mikrobiol. Tagg Würzburg. Med. Klin. 1922, 549.Google Scholar
  229. Schittenhelm, A. u. W. Weichardt:Über die Rolle der Überempfindlichkeit bei der Infektion und Immunität. Münch, med. Wschr. 1910, Nr 34; 1911, Nr 16; 1912, Nr 2 u. 20.Google Scholar
  230. Schittenhelm, A. u. W. Weichardt: Über die Änderung biologischer Eigenschaften von Eiweißkörpern bei verschiedenartigem Abbau. Zbl. Physiol, u. Path. Stoffwechs. 1910, Nr 17.Google Scholar
  231. Schittenhelm, A. u. W. Weichardt: Über die celluläre Anaphylaxie. Enteritis anaphylactica, Conjunctivitis, Rhinitis anaphylactica (Heufieber) und deren sog. spezifische Heilung. Dtsch. med. Wschr. 1911, Nr 19.Google Scholar
  232. Schittenhelm, A. u. W. Weichardt: Über die biologische Wirkung bestimmter parenteral ein verleibter Eiweißspaltprodukte. Z. Immun.forsch. 14, 609 (1912).Google Scholar
  233. Schittenhelm, A., W. Grieshammer u.F. Hartmann : Eiweißumsatz und Überempfindlichkeit. Z. exper. Path. u. Ther. 10 u. 11 (1912).Google Scholar
  234. Schlesinger, W.: Über Aktivierung chronischer Malaria. Wien. Arch. inn. Med. 2, 421 (1921).Google Scholar
  235. Schlossberger, H. u. E.Prigge: Beobachtungen bei der Reeurrensinfektion syphilis- und fambrösiekranker Kaninchen. Med. Klin. 1926, 1227.Google Scholar
  236. Schmid, E.: Untersuchungen über Muskelermüdung. Nr. 2. Untersuchungen über Muskelermüdung des Säugetieres bei isometrischen Tetani und über den Einfluß des Sym- pathicus hierauf. Z. Biol. 77, 281 (1923).Google Scholar
  237. Schmidt, R.: Über das Problem der Proteinkörpertherapie. Med. Klin. 1920, 695.Google Scholar
  238. Schmidt, R.: Über Proteinkörpertherapie und über parenterale Zufuhr von Milch. Med. Klin. 1916,171.Google Scholar
  239. Schmidt, R. u. P. Kaznelson:Klinische Studien über biologische Reaktionen nach parenteraler Zufuhr von Milch und über Proteinkörpertherapie. Z. klin. Med. 83, 79 (1916).Google Scholar
  240. Schmidt, R. u. P. Kaznelson:Proteinkörpertherapie. Med. Klin. 1932, 317.Google Scholar
  241. Schmidt-Ott, A.: Über die Beeinflussung der experimentellen Kaninchensyphilis durch Trypanosomeninfektion. Arb. Inst, exper. Ther. Frankf. 45, 305 (1927).Google Scholar
  242. Scholz, G.: Spezifische und unspezifische Therapie. Münch, med. Wschr. 1924, 1274.Google Scholar
  243. Scholz, G.: Aktivierung von Mikroorganismen durch Eiweißspaltprodukte aus abiureten Körperextrakten. Inaug.-Diss. Erlangen 1924.Google Scholar
  244. Schreiber, F. u. V. Villinger: Über die leistungssteigernde Wirkung kleinster Metalldosen. Z. klin. Med. 120, 768 (1932).Google Scholar
  245. Schuhmacher, P.: Zur Kombination der Röntgenbestrahlung mit intravenösen Traubenzuckerinjektionen. Klin. Wschr. 1929, 585.Google Scholar
  246. Schultz, M.: Steigerung der Amboeeptorenbildung im Kaninchenserum durch intravenöse Deuteroalbumoseninjektion. Arch. f. Dermat. 185, 350 (1921).Google Scholar
  247. Schwarze, W.: Über die erregbarkeitssteigernde Wirkung von Metallsalzen an der Blutegelmuskulatur. Naunyn-Schmiedebergs Arch. 152, 91 (1930).Google Scholar
  248. Shearer, C.: On the presence of an accessory food factor in the nasal secretion and its action on the growth of the meningococcus and other pathogenic bacteria. Lancet 1917 I, 59.Google Scholar
  249. Shearer, C.: On the action of spinal fluid in stimulating the growth of the meningococcus. Lancet 1917 II, 714.Google Scholar
  250. Siebert, W. u. H. Petow:Über wachstumsfördemde Substanzen im arbeitenden Muskel. Z. klin. Med. 101, 434 (1925/26).Google Scholar
  251. Siegmund, H.: Untersuchungen über Immunität und Entzündung. Verh. dtsch. path. Ges. 19. Tagg Göttingen 33, 114 (1923).Google Scholar
  252. Siegmund, H.: Gefäß Veränderungen bei chronischer Streptokokkensepsis (Sepsis lenta). Zbl. Path. 35, 276 (1924/25).Google Scholar
  253. Siegmund, H.: Über einige Reaktionen der Gefäßwände und des Endokards bei experimentellen und menschlichen Allgemeininfektionen. Verh. dtsch. path. Ges. 20. Tagg Würzburg 1925, 260.Google Scholar
  254. Sörensen, S.P. L.: Biochem. Z. 27, 46, 407 (1908).Google Scholar
  255. Stahl, R.: Über das Wesen der „vegetativen Umstimmung“ des Körpers und ihre Bedeutung für Physiologie, Pathologie und Therapie. Med. Klin. 1923, 1625.Google Scholar
  256. Starkenstein, E.: Proteinkörpertherapie und Entzündungshemmung. Münch, med. Wschr. 1919, 205.Google Scholar
  257. Stäubli, C.: Beitrag zur Frage der biologischen Beziehungen zwischen Mutter und Kind. Arch. Kinderheilk. 49, (1909).Google Scholar
  258. Stejskal, K.: Neue therapeutische Wege. Osmotherapie-Proteinkörpertherapie-Kolloid„ therapie. Wien u. Leipzig: Josef Šafár 1924.Google Scholar
  259. Storm vanLeeuwen:Über die Bedeutung kleinsporiger Aspergillusarten (Typus Aspergillus fumigatus) für die Ätiologie des Asthma bronchiale. Z. Immun.forseh. 44, 1 (1925).Google Scholar
  260. Storm vanLeeuwen:Allergische Krankheiten. Berlin: Julius Springer 1928.Google Scholar
  261. Strieck u.Wilson; Dtsch. Arch. klin. Med. 157, 173 (1927).Google Scholar
  262. Terada, M.: Untersuchungen über denjenigen Bestandteil des Blutes, welcher zum Wachstum der Influenzabacillen notwendig ist. Kitasato Arch. f. exper. Med. 2, 62 (1918); 5, 34 (1922).Google Scholar
  263. Theilhaber, V.: Münch, med. Wschr. 1921, 1013; 1922, 1044.Google Scholar
  264. Tiemann:Über ein wirksames Prinzip der Organextrakte für die Behandlung von Gefäßspasmen (Reflexan). Münch, med. Wschr. 1934, 58.Google Scholar
  265. Trommsdorf, R.: Experimentelle Studien über die Ursachen der durch verschiedene Schädlichkeiten bedingten Herabsetzung usw. Arch. f. Hyg. 59, 1 (1906).Google Scholar
  266. Trommsdorf, R.: Zur Frage der Steigerung des Agglütinintiters durch große Blutentziehungen. Z. Immun.forsch. Orig. 32, 379 (1921).Google Scholar
  267. Tsukahara, I.: Verlauf der Agglutininbildung bei Infektion normaler und immunisierter Tiere. Z. Immun.forseh. 32, 410 (1921).Google Scholar
  268. Velden, R. von den:Klinisch-experimentelle Beiträge zur Kenntnis temperaturherabsetzender Substanzen. Dtsch. Arch. klin. Med. 113, 324 (1914).Google Scholar
  269. Velden, R. von den:Die Blutgerinnung nach parenteraler Zufuhr von Eiweißkörpern. Dtsch. Arch. klin. Med. 114, 298 (1914).Google Scholar
  270. Velden, R. von den:Beiträge zur parenteralen Proteinkörpertherapie. Berl. klin. Wschr. 1919, 481.Google Scholar
  271. Velden, R. von den:Zur Grippebehandlung. Dtsch. med. Wschr. 1918, 1446.Google Scholar
  272. Vollmer, H.: Über den Einfluß der Proteinkörperbehandlung auf den intermediären Stoffwechsel und den Blutzucker. Klin. Wschr. 1923, 529.Google Scholar
  273. Vorschütz, I.: Reiztherapie und quantitative Messung der Reizstärke an der roten Blutzelle. Z. klin. Med. 100, 10 (1924).Google Scholar
  274. Wagner v. Jauregg, J.: Über die Behandlung der progressiven Paralyse mit Staphylokokkenvaccine. Wien. med. Wschr. 1913; Wien. klin. Wschr. 1921, 171.Google Scholar
  275. Wagner v. Jauregg, J.:Die Behandlung der progressiven Paralyse mit Malaria. Nobel-Vortrag in Stockholm. Stockholm: P. A. Norstedt och Söner 1928.Google Scholar
  276. Walbtjm, L. E.: Therapeutic experiments with metal salts. Acta path. scand. (Købenli.) 1, 378 (1924).Google Scholar
  277. Walbtjm, L. E.: Metallsalztherapie. Dtsch. med. Wschr. 1925, 1188; Z. Immun.forsch. 43, 433 (1925); 47, 213 (1926); 49, 538 (1927); 61, 146 (1929); Z. Tbk. 48, 193 (1927); 51, 209, 273 (1928).Google Scholar
  278. Walbtjm, L. E. u. K. Berthelsen; Die Bedeutung der Metallsalze für die Wirkung der Blutlipasen. Z. Immun.forsch. 42, 467 (1925).Google Scholar
  279. Wald, A.: Beiträge zur pathologischen Physiologie der Entzündung. 2. Über morphologische Veränderungen des entzündungsfernen und des sensibilisierten Bindegewebes. Frankf. Z. Path. 42, 76 (1931).Google Scholar
  280. Watabe, I.: Der Einfluß parenteral einverleibten Pferdeserums auf den Stoffwechsel und die Körperzusammensetzung. Jb. Kinderheilk. 113, 297 (1926).Google Scholar
  281. Watanabe, K.: Quantitative Untersuchungen über die pharmakologisch wirksamen alkohollöslichen Stoffe der Meerschweinchenlunge und -leber. Z. Immun.forsch. 69, 117 (1930).Google Scholar
  282. Weichardt, W.: Serologische Studien auf dem Gebiete der experimentellen Therapie. Stuttgart: Ferdinand Enke 1906.Google Scholar
  283. Weichardt, W.: Training im Lichte der Immunitätslehre. Festschrift für J. Rosenthal. Leipzig: Georg Thieme 1906.Google Scholar
  284. Weichardt, W.: Über die Wirkung gewisser parenteral entstehender Eiweißspaltprodukte. Z. Neur. Orig. 22, 586 (1913/14).Google Scholar
  285. Weichardt, W.: Über unspezifische Therapie von Infektionskrankheiten. Münch, med. Wschr. 1915, 1525.Google Scholar
  286. Weichardt, W.: Über Proteinkörpertherapie. Münch, med. Wschr. 1918, 581.Google Scholar
  287. Weichardt, W.: Über unspezifische Leistungssteigerung (Protoplasmaaktivierung). Münch, med. Wschr. 1919, 289; 1920, 91.Google Scholar
  288. Weichardt, W.: Über septikämisehe Prozesse und ihre Beeinflussung durch leistungssteigernde Maßnahmen. Münch, med. Wschr. 1920, 1085.Google Scholar
  289. Weichardt, W.: Über die „Aktivierung“ durch unspezifische Therapie. Münch, med. Wschr. 1921, 39, 365.Google Scholar
  290. Weichardt, W.: Zur Frage der Überempfindlichkeit bei unspezifischer Therapie. Berl. klin. Wschr. 1921, 872.Google Scholar
  291. Weichardt, W.: Über die Aktivierung von Zellfunktionen durch leistungssteigernde Maßnahmen Dtsch. med. Wschr. 1921, Nr 31.Google Scholar
  292. Weichardt, W.: Über die Aktivierung von Zellfunktionen durch leistungssteigernde Maßnahmen. Arch. f. Dermat. 138, 160 (1922).Google Scholar
  293. Weichardt, W.: Die Leistungssteigerung als Grundlage der Proteinkörpertherapie. Erg. Hyg. 5, 275 (1922).Google Scholar
  294. Weichardt, W.: Über Proteinkörpertherapie. Münch, med. Wschr. 1922, 107.Google Scholar
  295. Weichardt, W.: Die „Aktivierung“ der Körperzellen und Infektionserreger. Studien über Immunität und Virulenz. Klin. Wschr. 1922, 1725.Google Scholar
  296. Weichardt, W.: Über die theoretischen Grundlagen der Proteinkörpertherapie. Wien. klin. Wschr. 1924, Nr 29 u. 30.Google Scholar
  297. Weichardt, W.: Die Aktivierung der Infektionserreger. Jkurse ärztl. Fortbildg, Okt. 1922.Google Scholar
  298. Weichardt, W.: Aktivierung von pathogenen Mikroorganismen durch abiurete Körperextrakte. Z. Hyg. 104, 145 (1925).Google Scholar
  299. Weichardt, W.: Über unspezifische Therapie. Münch, med. Wschr. 1925, 650.Google Scholar
  300. Weichardt, W.: Theoretische Grundlagen der unspezifischen Behandlung mit besonderer Berücksichtigung praktisch wesentlicher Gesichtspunkte. Fortbildungsvortr. Bad Kreuznach in „Rekon- valescenz“. Leipzig: Georg Thieme 1925. Fortschr. Ther. 1926, H. 5/6 (erweiterte Fassung).Google Scholar
  301. Weichardt, W.: Unspezifische Immunität. Jena: Gustav Fischer 1926.Google Scholar
  302. Weichardt, W.: Fortschritte auf dem Gebiete der unspezifischen Therapie. Münch, med. Wschr. 1927, 490.Google Scholar
  303. Weichardt, W.: Über Spezifität. Klin. Wschr. 1927, 1555.Google Scholar
  304. Weichardt, W.: Über das sog. Antivirus von Besredka.Dtsch. med. Wschr. 1927, Nr 32.Google Scholar
  305. Weichardt, W.: Über die Lehre von der Wirkung „aktivierender Spaltprodukte“. Dtsch. med. Wschr. 1927, Nr 45.Google Scholar
  306. Weichardt, W.: Über die Wuchsstoffe von Hefen. Dtsch. med. Wschr. 1927, Nr 37.Google Scholar
  307. Weichardt, W.: Über die Weiterentwicklung der Endotoxinlehre. Zbl. Bakter. I Orig. 106, 342 (1928)Google Scholar
  308. Weichardt, W.: Das Herzhormon. Med. Welt 1929, Nr 14.Google Scholar
  309. Weichardt, W.:Unspezifische Immunisierung. Handbuch der pathogenen Mikroorganismen von Kolle-Kraus-Uhlenhuth, 3. Aufl., Bd. 1, S. 1147. 1929.Google Scholar
  310. Weichardt, W.:Methoden der Erforschung unspezifischer Beeinflussungen. Handbuch der biologischen Arbeitsmethoden von E. Abderhalden, Abt. XIII, Teil 2, S. 665.Google Scholar
  311. Weichardt, W.:Über kolloidale Metallwirkungen (mit H. Unger). Z. exper. Med. 1929, 746.Google Scholar
  312. Weichardt, W.:Über Hormone zweifelhafter Natur. Dtsch. med. Wschr. 1930, 258.Google Scholar
  313. Weichardt, W.:Biologisch-chemische Grundlagen der Umstimmungsbehandlung. Vortragsreihe (für ärztliches Fortbildungswesen in Preußen) in Wiesbaden vom 31. März bis 5. April 1930. Leipzig 1930.Google Scholar
  314. Weichardt, W.:Über aktivierende Spaltprodukte und Gewebshormone. Klin. Wschr. 1931, 153.Google Scholar
  315. Weichardt, W.:Über Umstimmungstherapie. Forschgn u. Fortschr. 1931, Nr 32.Google Scholar
  316. Weichardt, W.:Die Mittel der Eiweißumstimmungstherapie. Dtsch. med. Wschr. 1931, 635.Google Scholar
  317. Weichardt, W.:Über Reizwirkungen von Kanalgasen und Bodenluft. Arch. f. Hyg. 105, 88 (1931).Google Scholar
  318. Weichardt, W.:Über sog. Gewebshormone. Wien. med. Wschr. 1932, Nr 5.Google Scholar
  319. Weichardt, W.:Zur Geschichte der unspezifischen Therapie. Klin. Wschr. 1932, Nr 30.Google Scholar
  320. Weichardt, W.: Über Luftuntersuchungen mit besonderer Berücksichtigung der auf den Warmblüterorganismus wirkenden Reizstoffe. Dtsch. med. Wschr. 1932, Nr 39.Google Scholar
  321. Weichardt, W.: Hat die Beeinflussung des Stoffwechsels Einfluß auf das Wachstum bösartiger Tumoren ? Klin. Wschr. 1933, 1060; Z. exper. Med. 90, 297 (1933).Google Scholar
  322. Weichardt, W.u. H. Apitzsch:Über Fermentanregung. Biochem. Z. 90, 337 (1918).Google Scholar
  323. Weichardt, W.u. L. Riedmüller: Weitere Studien über die Aktivierung von pathogenen Mikroorganismen durch abiurete Körperextrakte. Zbl. Bakter. 94, 465 (1925).Google Scholar
  324. Weichardt, W.u. G. Scholz:Über im Körper unter verschiedenen Bedingungen entstehende aktivierende Spaltprodukte. Klin. Wschr. 1923, 2305.Google Scholar
  325. Weichardt, W.u. G. Scholz:Über Infektionserreger aktivierende Spaltprodukte aus dem tierischen Körper. Klin. Wschr. 1924, 839.Google Scholar
  326. Weichardt, W.u. E. Schrader:Über unspezifische Leistungssteigerungen (Protoplasmaaktivierung). Münch, med. Wschr. 1919, 289.Google Scholar
  327. Weichardt, W.u. E. Schwenk :Über ermüdend wirkende Eiweißspaltprodukte und ihre Beeinflussung. Z. physiol. Chem. 83, 381 (1913); Z. Immun.forseh. Orig. 19, 528 (1913).Google Scholar
  328. Weichardt, W.u. H. Unger:Über kolloidale Metall Wirkungen. Z. exper. Med. 67, 746 (1929).Google Scholar
  329. Went, F. A. F. : Wuchsstoffe und ihre Rolle beim Photo- und Geotropismus. Dahlemer biologischer Abend am 22. April 1932. Angew. Chem. 1932, 392.Google Scholar
  330. Wetzel: Beitrag zur Frage der diagnostischen Bedeutung des Milchfiebers. Z. klin. Med. 1920, 253.Google Scholar
  331. Wildiers, E.: Nouvelle substance indispensable au développement de la levure. Cellule 18, 313 (1901).Google Scholar
  332. Winterstein, A. u. K. Schön:Chemie der Vitamine und Hormone. Erg. Hyg. 14, 436 (1933).Google Scholar
  333. Wolpe, G. : Über Aminosäuren im Blutserum, im Liquor cerebrospinalis und in Punktionsflüssigkeiten. Münch, med. Wschr. 1924, 363.Google Scholar
  334. Wrightsche Technik s. Lehrbuch der Schutz- und Heilimpfung, spezifischen und unspezifischen Therapie, Serum- und Chemotherapie von Dietjdonné-Weichardt, 12. Aufl., S. 224. Leipzig: Johann Ambrosius Barth 1932.Google Scholar
  335. Ziegler, K.: Dtsch. med. Wschr. 1931, Nr 11/12; Z. exper. Med. 77, 726 (1931).Google Scholar
  336. Zipf, K. u. E. Bartscher:Die Inaktivierung von biogenen Aminen und anderen Stoffen durch Formaldehyd. Naunyn-Schmiedebergs Arch. 171, 592 (1933).Google Scholar
  337. Ziegler, K. u. J. Bräkling: Zur Pharmakologie der Hefesubstanzen. Naunyn-Schmiedebergs Arch. 171, 603 (1933).Google Scholar
  338. Ziegler, K. u. W. Giese:Über die Wirkung adenosinartiger Stoffe und einiger Organextrakte auf die Capillaren. Naunyn-Schmiedebergs Arch. 171, 111 (1933).Google Scholar
  339. Ziegler, K. u. P. Hülsemeyer:Histaminähnliche Stoffe und Spätgift im Blut. Naunyn-Schmiedebergs Arch. 173, 1 (1933).Google Scholar
  340. Zondek, G. S. : Über die Bedeutung der Calcium- und Kaliumionen bei Giftwirkungen an? Herzen. Arch. f. exper. Path. 87, 342 (1920).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1934

Authors and Affiliations

  • Wolfgang Weichardt
    • 1
  1. 1.WiesbadenDeutschland

Personalised recommendations