Advertisement

Berechnung gasometrischer Analysen. (Kpl. 1931.)

Umrechnung eines Gasvolumens auf Normalbedingungen
  • I. Koppel
Chapter

Zusammenfassung

Um das Gewicht (G) eines Gasvolumens (v) zu ermitteln, insbesondere auch bei Analysen, die als Endprodukt ein Gas liefern, hat man das Volumen mit der Gasdichte (d) zu multiplizieren (G=v · d). Da die tabellierten Dichten der Gase meist für Normalbedingungen (0°, 760 mm, Trockenheit) gelten, so muß das gemessene Volumen zuerst auf diese bezogen werden. Hierzu dienen im Bereich 0° bis 32° für alle Gase, deren Ausdehnungskoeffizienten nicht merklich von α=0·00367 abweichen, die Tab. 7a, I und II; im Bereich 30°−167° tritt an Stelle von 7a, I die Tab. 7a, III. Nach Teil III, S. 108 (Gasgesetze) gilt
$$ {v_0}=v\left({\frac{1}{{1+\alpha t}}} \right)\frac{p}{{760}}=v p\left({\frac{1}{{\left({1+\alpha t} \right)760}}} \right)=v p f $$

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1937

Authors and Affiliations

  • I. Koppel

There are no affiliations available

Personalised recommendations