Advertisement

Indirekte Analyse (Kpl.)

  • I. Koppel
Chapter

Zusammenfassung

Während man gewöhnlich bei der quantitativen Analyse jeden zu bestimmenden Stoff von den übrigen trennt und für sich in geeigneter Form zur Wägung bringt, wird bei der indirekten Analyse ein seiner Natur nach bekanntes Stoffgemisch gewogen, dann in eine andere Verbindungsform übergeführt und diese wiederum zur Wägung gebracht usw. (Natürlich kann die Menge des Umwandlungsproduktes auch maßanalytisch bestimmt werden.) Die indirekte Analyse ist (aus theoretischen und praktischen Gründen) nicht auf Gemische beliebig vieler Bestandteile anwendbar, sondern auf Gemische von zwei unabhängigen Komponenten beschränkt. Das Salzpaar AB-CD hat im Sinne der Phasenregel (Teil III, S. 256) drei unabhängige Bestandteile, trotzdem vier Elemente oder Radikale vorhanden sind, weil nämlich die Bedingung der Elektroneutralität den Freiheitsgrad um 1 vermindert. Ein Salzgemisch mit zwei unabhängigen Bestandteilen ist demnach zu formulieren AB-AC, und derartige Gemische sind im wesentlichen Gegenstand der indirekten Analyse.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1937

Authors and Affiliations

  • I. Koppel

There are no affiliations available

Personalised recommendations