Advertisement

Die Innervation des Herzens

  • W. Glaser
Chapter

Zusammenfassung

Die Abhängigkeit der Herzinnervierung von psychischen Vorgängen wird an anderer Stelle eingehend erörtert, hier soll nur die Frage besprochen werden, ob der Herzinnervation ein Zentrum im Gehirn vorsteht und wenn ja, wo dann ein solches zu suchen ist. Für die Verlegung eines solchen Zentrums in das Großhirn fehlen alle Anhaltspunkte. Es ist nicht bekannt, daß kortikale Erkrankungen, wie Tumoren oder Blutungen dort bei bestimmter Lokalisation stets gleichartige Veränderungen der Herzinnervierung zur Folge haben. Wohl aber kann angestrengte geistige Tätigkeit, vor allem aber lebhafter Stimmungswechsel, die Schlagfolge des Herzens verändern. Es besteht Anlaß zur Vermutung, daß von den Vorgängen im Großhirn eine Einwirkung auf die Tätigkeit des Herzens erfolgt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1).
    Die Literatur ist in einer ausführlichen Arbeit, W. Glaser, Der intramurale Nerven-apparat des Herzens. Deutsch. Arch f. klin. Med. Bd. 117, zusammengestellt.Google Scholar
  2. 1).
    Ludwig entdeckte die nach ihm benannten Ganglien 1848 am Froschherz.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1920

Authors and Affiliations

  • W. Glaser
    • 1
  1. 1.HaussteinDeutschland

Personalised recommendations