Advertisement

Die Empfindungen in unseren inneren Organen

  • Dahl
  • Glaser
  • Greving
  • Renner
  • Zierl
  • L. R. Müller
Chapter

Zusammenfassung

Nach den Erfahrungen der Chirurgen ist es wahrscheinlich, daß Magen, Darm, Leber, Milz, Lungen und Gehirn gegen äußere Einwirkungen, wie gegen die Schärfe des Messers, die Spitze der Nadel, die Hitze des Thermokauters und das Quetschen der Pinzette unempfindlich sind. Auf Grund dieser Beobachtungen glauben aber einige Autoren noch weitergehen und die Möglichkeit leugnen zu müssen, daß von den inneren Organen, soweit sie vom vegetativen System innerviert werden, überhaupt eine Schmerzempfindung ausgelöst werden könne, es sei denn, daß die dort vorliegende Störung in irgend einer Weise auf die nach dem Rückenmark ziehenden peripherischen spinalen Nerven einwirke. Zuerst wurde diese Auffassung von Lennander2) vertreten, neuerdings schlossen sich ihm auch noch andere Forscher an. Der schwedische Chirurg stellte die Hypothese auf, „daß jedem inneren Organe, welches nur vom Nervus sympathicus oder Nervus vagus nach dem Abgang des Nervus, recurrens inferior versorgt wird, die Schmerznerven fehlen.“

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literature

  1. 2).
    Beobachtungen über die Sensibilität der Bauchhöhle. Mitt. aus d. Grenzgeb. d. Med. u. Chir. 15 und Leibschmerzen, ein Versuch, einige von ihnen zu erklären. Mitt. aus d. Grenzgeb. d. Med. u. Chir. 16.Google Scholar
  2. 1).
    Diese Annahme wurde in jüngster Zeit durch Untersuchungen von Hoffmann, Heidelberg bestätigt. Deutsche med. Wochenschr. 1920, S. 223.Google Scholar
  3. 1).
    Nach einem Aufsatz in der Mtinch. med. Wochenschr. 1906, Nr. 1.Google Scholar
  4. 1).
    Vergleiche L. R. Müller, Über Magenschmerzen und über deren Zustandekommen. Münch. med. Wochenschr. 1919, Nr. 21.Google Scholar
  5. 1).
    Zimmermann, Experimentelle Untersuchungen über die Empfindungen in der Schlurdröhre und in der Blase und im Enddarm. Mitt. aus d. Grenzgeb. d. Med. u. Chir. 20. H. 3.Google Scholar
  6. 1).
    Über die Differentialdiagnose abdomineller Erkrankungen auf Grund von Symptomen des vegetativen Nervensystems, insbesondere mit Rücksicht auf die Erkrankung der Gallenwege. Mitt. aus d. Grenzgeb. d. Med. u. Chir. 27. H. 3.Google Scholar
  7. 1).
    C. Adrian-Straßburg: Hyperalgetische Zonen und Herpes zoster bei Nierenerkran. kungen. Zeitschr. f. Urol. 8. 1914.Google Scholar
  8. 1).
    Krampf in den Hohlorganen. Wiener med. Wochenschr. 1920, Nr. 1.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1920

Authors and Affiliations

  • Dahl
    • 1
  • Glaser
    • 2
  • Greving
    • 1
  • Renner
    • 3
  • Zierl
    • 4
  • L. R. Müller
    • 5
  1. 1.WürzburgDeutschland
  2. 2.HaussteinDeutschland
  3. 3.AugsburgDeutschland
  4. 4.RegensburgDeutschland
  5. 5.Medizinischen PoliklinikWürzburgDeutschland

Personalised recommendations