Advertisement

Die Innervation der Leber und des Gallengangsystems

  • R. Greving-Würzburg
Chapter

Zusammenfassung

Die Nerven, welche die Leber und die Gallenblase versorgen, entstammen dem Nervus sympathicus und, in geringerer Menge, dem Nervus vagus. Die aus dem Grenzstrang hervorgehenden Fasern ziehen teils über den Nervus splanchnicus, teils direkt zum Ganglion coeliacum und gelangen von hier aus durch den Plexus hepaticus zur Leber und zur Gallenblase. Mit diesem verflechten sich Vagusfasern, die entweder unmittelbar aus den beiden Vagusstämmen entspringen (vgl. Abb. 86 auf Seite 127), oder zunächst in den Plexus coeliacus eintreten. Der Plexus hepaticus umspinnt in Form eines engmaschigen Netzes die Art. hepatica und die Gallenausführungsgänge. In das Geflecht sind kleinste Ganglienknötchen mit Gruppen von Ganglienzellen eingelagert; in den Nerven finden sich daneben noch vereinzelte Ganglienzellen. Mit den Verästelungen der Gefäße und der Gallenwege gelangen die Nervenfasern in das Innere der Leber und in die Gallenblasenwand. Die Mehrzahl der Nerven ist marklos. Die in die Leber eingetretenen Nerven endigen zum größten Teil in den Gefäßwänden; andere finden zwischen den Epithelzellen der Gallengänge ihr Ende oder dringen, wie Berkley 1) zuerst nachwies, als intralobuläre Lebernerven zwischen den Leberzellen vor. Sie sollen nach Wolf 2) in ein der Leberzelle dicht aufliegendes Endgeflecht übergehen. Nach Rauber-Kopsch 3) finden sich auch im Inneren der Leber Ganglienzellen, was jedoch von Stöhr 4) bestritten wurde.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1).
    Corral, Die Abhängigkeit der inneren Sekretion des Pankreas vom Nervensystem. Zeitschr. f. Biol. 68.Google Scholar
  2. 1).
    Berkley, Anat. Anz. 1893.Google Scholar
  3. 2).
    Wolf, M.: Arch. f. Anat. (u. Phys.) 1902.Google Scholar
  4. 3).
    Rauber-Kopsch: Lehrb. d. Anat. 4.Google Scholar
  5. 4).
    Stöhr: Lehrb. d. Hist. 1906.Google Scholar
  6. 5).
    Dogiel: Arch. f. mikr. Anat. 46.Google Scholar
  7. 1).
    Claude, Bernard: Lecons sur la Phys. et la path. du Syst. nerveux. 1.Google Scholar
  8. 2).
    Claude, Bernard: Lecons (cours du Semestre d’hiver 1854–1855).Google Scholar
  9. 3).
    Claude, Bernard, Lecons sur le Diabète (1887).Google Scholar
  10. 4).
    B. Naunyn, Arch. f. exper. Path. u. Pharm. 3.Google Scholar
  11. 5).
    C. Eckhard, Beiträge zur Anat. u. Phys. 4.Google Scholar
  12. 6).
    Schiff: Untersuchungen über die Zuckerbildung in der Leber. Würzburg 1859.Google Scholar
  13. 7).
    Moos: Arch. f. wiss. Heilk. 4.Google Scholar
  14. 8).
    E. Pflüger: Glykogen. Pflügers Arch. f. Phys. 96. 1903.Google Scholar
  15. 1).
    F. W. Pavy: Diabetes melitus. (1864.)Google Scholar
  16. 2).
    E. Cavazzani: Pflügers Arch. 57. (1894.)Google Scholar
  17. 3).
    Bernard: Lecons (cours du semestre d’hiver 1854–1855).Google Scholar
  18. 4).
    Filehne, Zentralbl. f. med. Wiss. 1878.Google Scholar
  19. 5).
    E. Külz: Pflügers Arch. 24.Google Scholar
  20. 6).
    E. Pflüger, Pflügers Arch. 96. 1903.Google Scholar
  21. 1).
    F. Blum: Deutsch. Arch. f. klin. Med. 1901. 71.Google Scholar
  22. 2).
    A. Meyer, Comptes rend. de la soc. de Biol. 1906. 58.Google Scholar
  23. 3).
    Starkenstein: Zeitschr. f. exp. Path. u. Ther. 1912. 10.Google Scholar
  24. 4).
    P. Trendelenburg und K. Fleischhauer: Zeitschr. f. d. ges. exp.-Med. 1913. I.Google Scholar
  25. 5).
    M. Eiger: Zentralbl. f. Phys. 30 (vorläufige Mitteilung).Google Scholar
  26. 6).
    Heidenhain: in L. Herrmann: Handb. f. Phys. 5. 1883.Google Scholar
  27. 7).
    M. Eiger: Zeitschr. f. Biol. 66. 1915.Google Scholar
  28. 1).
    Vgl. Helly, Arch. f. mikr. Anat. Bd. 54.Google Scholar
  29. 2).
    Doyon: Arch, de Phys. 5. 1896.Google Scholar
  30. 3).
    Bainbridge and Dale: Journ. of Phys. 33. 1908.Google Scholar
  31. 4).
    Courtade et Guyon: Compt. rend. Soc. de Biol. 60.Google Scholar
  32. 5).
    Rost: Mitteil. aus d. Grenzgeb. d. Med. u. Chir. 1913.Google Scholar
  33. 6).
    Eiger: l. c.Google Scholar
  34. 1).
    H. H. Meyer: l. c.Google Scholar
  35. 2).
    A. Thies: Mitteil. aus d. Grenzgeb. d. Med. u. Chir. 27. 1917.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1920

Authors and Affiliations

  • R. Greving-Würzburg
    • 1
  1. 1.WürzburgDeutschland

Personalised recommendations