Advertisement

Anatomisch-physiologische Vorbemerkungen

  • Georg B. Gruber
Chapter
  • 4 Downloads
Part of the Handbuch der Speƶiellen Pathologischen Anatomie und Histologie book series (SPEZIELLEN, volume 6 / 2)

Zusammenfassung

In den nachfolgenden Abschnitten dieses Handbuches werden pathologische Anatomie und Histologie der ableitenden Harnwege, d. h. des Nierenbeckens, des Harnleiters und der Blase geschildert, während die Harnröhre jeweils bei den Geschlechtsorganen Berücksichtigung findet.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Notes

Schrifttum

  1. Adler, A.: Die Herausbeförderung des Harns. In „Resorption und Exkretion“. Handbuch der normalen und pathologischen Physiologie, Bd. 4, S. 804. 1929.Google Scholar
  2. Albabran: (a) Les tumeurs de la vessie. Paris 1892.Google Scholar
  3. Albabran: (b) Operative Chirurgie der Harnwege. Ins Deutsche übertragen von Emil Gbünert. Jena: Gustav Fischer 1910.Google Scholar
  4. Aschoff, Ludwig: Zur Normalen und pathologischen Anatomie der Schleimhaut der Harnwege. Virchows Arch. 138, 195 (1894).CrossRefGoogle Scholar
  5. Bazy: Einteilung der Formen des Nierenbeckens. Rev. de Chir. 1, 17 (1903).Google Scholar
  6. Bichat, Xavier: Traité d’anatomie descriptive, Tome 5, p. 130. Paris 1819.Google Scholar
  7. Blum: Physiologie und Pathologie des Harnleiters. Z. Urol. 19, 161 (1925).Google Scholar
  8. Boeminghaus, H.: (a) Zur Zystographie der menschlichen Harnblase. Z. urol. Chir. 6, (1921). (b) Beiträge zur Physiologie der Harnleiter. Z. urol. Chir. 14, 71 (1923).Google Scholar
  9. Böhm u. Davidoff: Lehrbuch der Histologie des Menschen, S. 227. Wiesbaden 1903.Google Scholar
  10. Bouin: Elements d’Histologie, Tome 2, p. 190. 1932.Google Scholar
  11. Braasch: Deformities of the renal pelvis. Ann. Surg., April 1910, 535.Google Scholar
  12. Braus, Hermann: Anatomie des Menschen, Bd. 2, S. 375. 1924.Google Scholar
  13. Brunn, V.: Über drüsenähnliche Bildung_ en in der Schleimhaut des Nierenbeckens, des Ureters und der Harnblase beim Menschen. Arch. mikrosk. Anat. 41 (1893).Google Scholar
  14. Chiari, Hanns: Über das Vorkommen lymphatischen Gewebes in der Schleimhaut des harnleitenden Apparates des Menschen. Wien. med. Jb. 1881, 9.Google Scholar
  15. Ciceri, Carlo: Sulle cosi delle pielite, ureterite e cistite cistica. Osservaz. anat. patol. Studi Sasser. 7, 161 (1929). Ref. Z. urol. Chir. 29.Google Scholar
  16. Dennig, H.: Die Innervation der Harnblase. Monographien Neur. 1926, H. 45.Google Scholar
  17. Disse, J.: Harnorgane in Bardelebens Handbuch der Anatomie des Menschen, Bd. 7, Teil 1, S. 92. 1902.Google Scholar
  18. Disselhorst: Der Harnleiter der Wirbeltiere. Anat. H. 1894, 4.Google Scholar
  19. Dragonas, E. G.: La musculature de la vessi et l’architecture du carrefour vésico-sphincterouretérotrigonal. Arch. urol. de la Clin. Necker 6, 353 (1929). Ref. Z. urol. Chir. 30.Google Scholar
  20. Egli: Über Drüsen des Nierenbeckens. Arch. mikrosk. Anat. 9 (1873).Google Scholar
  21. Fischel: Die Bedeutung der entwicklungsmechanischen Forschung für die Embryologic und Pathologie des Menschen. Vortrag über Entwicklungsmechanik, H. 16. Leipzig 1912.Google Scholar
  22. Frommolt: Zwei Fälle von Adenomyosis der weiblichen Blase. Zbl. Gynäk. 51, 1159 (1927).Google Scholar
  23. Gaza, W. V.: Über Hydronephrose des dreiästigen Nierenbeckens und über Anlage und Form des Nierenbeckens. Z. urol. Chir. 10, 318 (1912).Google Scholar
  24. Gegenbaur: Lehrbuch der Anatomie des Menschen, Bd. 2, S. 138. Leipzig 1903.Google Scholar
  25. Genouville: (a) La contractilité du muscle vésical. Paris 1894. (b) Blaseninnendruck. Arch. de Physiol, April 1894.Google Scholar
  26. Gruber, Georg B.: (a) Mißbildungen der Harnorgane. Morphologic der Mißbildungen von E. Schwalbe und GG. B. Gruber, Bd. 3, Teil 3, S. 193. (b) Entwicklungsstörungen der Nieren und Harnleiter. Handbuch der speziellen pathologischen Anatomie und Histologie von Henke u. lubarsch, Bd. 6, Teil 1. 1925.Google Scholar
  27. Haebler, H.: (a) Über nervöse Versorgung der Nierenkelche. Z. Urol. 16, 377 (1922).Google Scholar
  28. Haebler, H.:(b) Zur Funktion der Nierenkelche. Z. urol. Chir. 8, 315 (1922). Z. Urol. 16, 145 (1922).Google Scholar
  29. Haebler, H.:(c) Über die Nierenkelche bei Hydronephrose. Z. Urol. 17, 397 (1923). (d) Zur Anatomie und Physiologie des Nierenbeckens. Z. urol. Chir. 16, 227 (1924).Google Scholar
  30. Halle Urétérites et Pyelites. Paris 1887.Google Scholar
  31. Hamburger: Zur Histologie des Nierenbeckens und Harnleiters. Arch. mikrosk. Anat. 17, 14 (1880).Google Scholar
  32. Heiss, Robert: (a) Beitrag zur Anatomie der Blasenvenen. Arch. f. Anat. 1915, 265. (b) Über den Sphincter vesicae internus. Arch. f. Anat. 1915, 367.Google Scholar
  33. Henle, Jakob: Eingeweidelehre, 1873.Google Scholar
  34. Hey, F.: Über Drüsen, Papillen, Epithel und Blutgefäße der Harnblase. Inaug.-Diss. Tübingen 1894.Google Scholar
  35. Hyrtl: Das Nierenbecken der Säugetiere und des Menschen. Denkschr. math.-naturwiss. Kl. Akad. Wiss. Wien 31 (1872).Google Scholar
  36. Israel: (a) Chirurgie der Niere und des Harnleiters. Berlin 1925. (b) Peristaltik des menschlichen Nierenbeckens. Verh. Ver. inn. Med., 21. März 1887; Dtsch. med. Wschr. 1887, 312.Google Scholar
  37. Janssen: Chirurgische Anatomie und allgemeine Operationslehre der Ureteren. Handbuch der Urologie von A. V. Lichtenberg, Voelcker und Wildbolz, Bd. 1, S. 56. 1926.Google Scholar
  38. Kalischer, O.: Die Urogenitalmuskulatur des Dammes. Berlin 1900.Google Scholar
  39. Koelliker• Gewebelehre, 5. Aufl. 1867.Google Scholar
  40. Körbolz, Kuno: Über einen Fall von außergewöhnlich tiefgehender Kryptenbildung in der Harnblase des Menschen. Inaug.-Diss. Bonn 1914.Google Scholar
  41. Krause, W.: (a) Allgemeine und mikroskopische Anatomie, Bd. 1, S. 247. Hannover 1876. (b) Nachträge zur allgemeinen und mikroskopischen Anatomie, S. 75. Hannover 1881.Google Scholar
  42. Küster: Die Chirurgie der Nieren, der Harnleiter und der Nebennieren. Dtsch. Chir. 52b (1896–1902).Google Scholar
  43. Legueu: L’anatomie chirurgicale du bassinet et l’exploration interne du rein. Ann. de Gynec. 1891.Google Scholar
  44. Legueu, Fey et Palazzoli: La motricité des voies excrétrices du rein fraîchement néphrectomisé. C. r. Soc. Biol. Paris 96, 1367 (1927).Google Scholar
  45. Lendorf, A.: Beitrag zur Histologie der Harnblasenschleimhaut. Anat. H. 17, 55 (1901).CrossRefGoogle Scholar
  46. Limbeck v.: Zur Kenntnis der Epithelzysten der Harnblase und der Ureteren. Z. Heilk. 8, 55 (1887).Google Scholar
  47. Lubarsch: Über Zysten der ableitenden Harnwege. Arch. mikrosk Anat. 41 (1893).Google Scholar
  48. Möllendorff, Wilhelm V.: (a) Philipp Stöhrs Lehrbuch der Histologie, 21. Aufl., S. 298. Jena 1928. (b) Der Exkretionsapparat. Handbuch der mikroskopischen Anatomie des Menschen, Bd. 7, 1, S. 1. 1930.Google Scholar
  49. MÜLler, L. R.: Die Blaseninnervation. Dtsch. Arch. klin. Med. 128, H. 2, 81.Google Scholar
  50. Oberdiek: Über Epithel und Drüsen der Harnblase usw. Inaug.-Diss. Göttingen 1884.Google Scholar
  51. Obersteiner: Harnblase und Ureteren. Striceers Handbuch der Gewebelehre. Leipzig 1871.Google Scholar
  52. Paladino u. Sertoli: Osservaz. sulla structura della mucosa del bacino renale del cavallo. Gaz. med. vet. 1874 (erwähnt nach v. M(iLLENDORFF).Google Scholar
  53. Paschkis u. Krasa: Das Trigonum vesicae der Säugetiere. Z. urol. Chir. 6, 1 (1921).Google Scholar
  54. Peterfi, P.: Die Muskulatur der menschlichen Harnblase. Anat. H. 50, 633 (1914).Google Scholar
  55. Petersen, HANS: Histologie und mikroskopische Anatomie, S. 598. München 1931. 4. u. 5. Abschn. 1931. S. 601.Google Scholar
  56. Posner: Untersuchungen über Schleimhautverhornung. Virehows Arch. 118, 391 (1889).CrossRefGoogle Scholar
  57. Reinecke: Solitäre, vielkammerige Zyste der Niere. Virchows Arch. path. Anat. u. Physiol. 254, 427 (1925).Google Scholar
  58. Sampson, John, A.: Ascendiny renal infection; with special reference to the reflux of urine from the bladder into the ureters as an etiological factor in its causation and maintenance. Hopkins Hosp. Bull. 14, 334 (1903).Google Scholar
  59. Sappey: Traite d’anat. descriptive, Tome 4. p. 538. 1889.Google Scholar
  60. Schaffer, Josef: Vorlesungen über Histologie und Histogenese, 5..76 u. 409. Leipzig 1920.Google Scholar
  61. Schewkunenko: Portio intramuralis der Ureteren und das Trigonun vesicae. Z. Urol. 5, 851 (1911).Google Scholar
  62. Schmidt, A.: Zur Peristaltik des menschlichen Nierenbeckens. Bruns’ Beitr. 138, 324 (1927).Google Scholar
  63. Schultze, Oskar: Lehrbuch der Histologie von PH. Stöhr, 15. Aufl., S. 329. Jena 1912.Google Scholar
  64. Schwarz, O.: Pathologische Physiologie der Harnblase. Handbuch der Urologie von A. v. Lichtenberg, Voelcker und Wilubolz, Bd. 1, S. 413. 1926.Google Scholar
  65. Sciesinski, K.: Histologische Untersuchungen über das Verhältnis von Erkrankungen der Niere und des Nierenbeckens. Bull. de Acad. Polon. Sei. et Lettr. Classe Méd. 1931, 133.Google Scholar
  66. Sertoli: Drüsen im Nierenbecken des Pferdes. Zbl. med. Wiss. 1872, Nr 2.Google Scholar
  67. Sieginauer: Lehrbuch der normalen Anatomie des Menschen, S. 460. Wien 1930.Google Scholar
  68. Stoerk: (a) Beitrag zur Pathologie der Schleimhaut der harnleitenden Wege. Beitr. path. Anat. 26, 367 (1899). (b) Uber Cystitis (Pvelitis, Ureteritis, Urethritis) cystica. Beitr. path. Anat. 50, 361 (1911).Google Scholar
  69. Stoerk u. Zuckerkandl: Über Cystitis glandularis und den Drüsenkrebs der Harnblase. Z. Urol. 1, H. 1 (1907).Google Scholar
  70. Stöhrs Lehrbuch der Histologie, 21. Aufl., bearbeitet von W. V. Möllendorff, S. 298. Jena 1928.Google Scholar
  71. Strahl: Entwicklungsgeschichte und Mißbildungen der Nieren, in Küster, Chirurgie der Nieren. Dtsch. Chir. 52b (Stuttgart 1896–1902).Google Scholar
  72. Strassmann, Georg: Über die Einwirkung von Kollargoleinspritzungen auf die Niere und das Nierenbecken. Z. urol. Chir. 1, 126 (1913).CrossRefGoogle Scholar
  73. Testut, L.: Traité d’anatomie humaine, 7. Aufl., Tome 4, p. 421, 483. Paris 1921 23.Google Scholar
  74. Unruh: Über Blutung en im Nierenbecken und den Uretern bei Pocken. Arch. Heilk. 1872, H. 5, 289.Google Scholar
  75. Voelcker, F.: (a) Zur Diagnose des erweiterten Nierenbeckens durch Aichung und Pyelographie. Arch. f. Chir. 90, 558 (1909).Google Scholar
  76. Voelcker F.: Über Dilatation und Infektion des Nierenbeckens. Z. urol. Chir. 1, 112 (1913).Google Scholar
  77. Voelcker u. Boeminghaus: Anatomic und chirurgische Operationslehre der Blase.Google Scholar
  78. Handbuch der Urologie von v. LICHTENBERG, VoEI.Cxlui und WILDBOLZ, Bd. 1, S. 79. 1926.Google Scholar
  79. Waldeyer: Über die sog. Ureterscheide. Verh. anat. Ges. 1892, 259, 260.Google Scholar
  80. Waldeyer: Der Bauch (Ureter). JoESSEL u. WALDEYERS Lehrbuch der topographisch-chirurgischen Anatotomie, Teil 2, S. 257, daselbst auch Harnblase, S. 571f. Bonn 1899.Google Scholar
  81. Wassink, W. F.: Over Peristaltik van het Nierbekken. Nederl. Tijdschr. Geneesk. 65 1, 29 (1930).Google Scholar
  82. Wesson, M. B.: Anatomical, embryological and physiological studies of the trigone and neck of the bladder. J. of Urol. 4 (1920).Google Scholar
  83. Westenhöfer: Melkende Nierenkelche. Z. Urol. 17, 5 (1923).Google Scholar
  84. Westenhöfer Über die Erhaltung von Vorfahrenmerkmalen beim Menschen, insbesondere über eine progonische Trias und ihre praktische Bedeutung. Med. Klin. 19, Nr 37, 1247 (1923).Google Scholar
  85. Westenhöfer Die anatomische Grundlage meiner Theorie der Nierenkelche. Z. urol. Chir. 16 228 (1924).Google Scholar
  86. Young u. Wesson: Blasenmuskulatur. Arch. Surg. 3, 1–37 (1921).CrossRefGoogle Scholar
  87. Zangenmeister: Blasenöffnung. Z. gynäk. Urol. 1, 79 (1909).Google Scholar
  88. Zuckerkandl: Anatomie der Harnorgane. v. FRISCH u.Zuckerkandls Handbuch der Urologie, Bd. 1. 1904.Google Scholar
  89. Zuckerkandl, E.: Anatomische Einleitung. Handbuch der Urologie von v. FRISCH U. O. Zuckerkandl, Bd. 1, S. 47. 1904.Google Scholar
  90. Zuckerkandl, O.: (a) Die Erkrankungen der Harnblase. A. v. FRISCH u. O. ZUCKERKANDLS Handbuch der Urologie, Bd. 2, S. 629. (b) Über die sog. Cystitis cystica. Mbl. Urol. 7.Google Scholar
  91. Zumsrfin: ‘Cher Korrosionspräparate. Sitzgsber. Ges. Naturwiss. Marburg 1891, 27–32.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1934

Authors and Affiliations

  • Georg B. Gruber
    • 1
  1. 1.GöttingenDeutschland

Personalised recommendations