Advertisement

Brückennekrosen nach Epiphysenverletzungen — Verlaufskontrolle mittels Kernspintomographie

  • L. Wessel
  • S. Cunz-Holland
  • A. Sommer
  • K.-L. Waag
Conference paper
Part of the Langenbecks Archiv für Chirurgie book series (DTGESCHIR, volume 1996)

Zusammenfassung

Ein Problem der Wachstumsfugen- und fugennahen Frakturen besteht in den möglichen, nicht voraussehbaren Achsfehlstellungen, die aufgrund einer Brückennekrose mit der Folge eines partiellen Fugenverschlusses entstehen können [2,3]. Allgemein wird in der Literatur eine über 2 mm hinausgehende Dislokation als Grund angegeben [1]. Einige Autoren postulieren eine Gefäßschädigung [4]. In früheren Studien deckten wir mit Hilfe der Kernspintomographie okkulte Verletzungen nach Gelenktraumatisierung auf [5]. Jetzt führten wir eine Nachuntersuchung nach Epiphysen- und Übergangsfrakturen durch, um den evtl. vorzeitigen Fu-genverschluß aufzuspüren.

Bridge Necrosis following Epiphyseal Injury: Evaluation by Means of Magnetic Resonance Imaging

Literatur

  1. 1.
    Beck E (1990) Die Pathophysiologie der Epiphysen nach Verletzungen. Verletzungen der unteren Extremitäten bei Kindern und Jugendlichen. Rahmanzadeh R, Breyer H-G (Hrsg) Springer, Berlin Heidelberg New York, S 95–97CrossRefGoogle Scholar
  2. 2.
    Isay M, von Laer L, Kälin L (1990) Fehlheilungen nach knienahen Epiphysenlösungen. Verletzungen der unteren Extremitäten bei Kindern und Jugendlichen. Rahmanzadeh R, Breyer H-G (Hrsg) Springer, Berlin Heidelberg New York, S 130–139CrossRefGoogle Scholar
  3. 3.
    Jamarillo D, Laor T, Zaleske DJ (1993) Indirect trauma to the growth plate: results of MR imaging after epiphyseal and metaphyseal injury in rabbits. Radiology 187:171–178Google Scholar
  4. 4.
    von Laer L (1991) Frakturen und Luxationen im Wachstumsalter. Thieme, Stuttgart New York, S 2–66, 92–100, 233–244, 253–287Google Scholar
  5. 5.
    Wessel L, Hosie S, Freund MC, Waag K-L (1993) Die Wertigkeit der Kernspintomographie in der Diagnostik von Wachstumsfugenfrakturen. Akt Chir 28:138Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1996

Authors and Affiliations

  • L. Wessel
    • 1
  • S. Cunz-Holland
    • 2
  • A. Sommer
    • 2
  • K.-L. Waag
    • 1
  1. 1.Kinderchirurgische KlinikUniversitätsklinikMannheimDeutschland
  2. 2.Institut für Klinische RadiologieUniversitätsklinikMannheimDeutschland

Personalised recommendations