Advertisement

Defektläsion der Hepaticusgabel nach laparoskopischer Cholecystektomie — Prinzipien der Rekonstruktion

  • A. Hölscher
  • K. T. E. Beckurts
  • J. R. Siewert
Conference paper
Part of the Langenbecks Archiv für Chirurgie book series (DTGESCHIR, volume 1996)

Zusammenfassung

Bei dem dargestellten Fall handelt es sich um iatrogene Gallen-gangsläsion mit Resektion des Ductus hepatocholedochus von der Cystikeinmündung bis zur Hepaticusgabel im Rahmen einer laparoskopischen Cholecystektomie. Gleichzeitig bestand eine Defektläsion der rechter Arteria hepatica ohne sichtbare Beeinträchtigung der Leberdurchblutung. Bei der Rekonstruktion liegt das Problem vor allem in den zarten, nicht dilatierten Gallenwegen. Zunächst wird die Vorderwand der restlichen Hepaticusgabel mit Nähten gefaßt und danach die Hinterwand der biliodigestiven Anastomose zu einer Roux-Y-Schlinge fertiggestellt. Danach wird die Vorderwand dieser Anastomose mit den vorgelegten Nähten der Hepaticusgabel vervollständigt. Über das blinde Ende der lang unter den Bauchhaut eingepflanzten Roux-Schlinge werden 2 Katheter in den rechten und linken Ductus hepaticus zur Schienung der Anas

Schlüsselwörter

Gallengangsläsion Rekonstruktion laparoskopische Cholecystektomie 

Defective Lesion of the Confluence of the Bile Ducts After Laparoscopic Cholecystectomy: Principles of Reconstruction

Summary

A case is presented of an iatrogenic bile duct lesion during laparoscopic cholecystectomy with resection of the common bile duct between the cystic duct and the confluence of the bile ducts. Concomitantly, a defective lesion of the right hepatic artery was present without visible reduction of liver vascularisation. In reconstruction technical difficulties result from the tender non-dilated bile ducts. First, the front wall of the remaining part of the confluence of the bile ducts is gripped with sutures, then the backwall of the biliodigestive anastomosis is sutured and tied to a Roux-en-Y loop. The front wall of this anastomosis is then completed using the prepositioned sutures at the bile duct. Via the blind end of the long Roux-en-Y loop, which is placed under the abdominal front wall, two catheters are placed in the right and left hepatic duct in order to stent the anastomosis.

Key words

bile duct lesion reconstruction laparoscopic cholecystectomy 

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1996

Authors and Affiliations

  • A. Hölscher
    • 1
  • K. T. E. Beckurts
    • 1
  • J. R. Siewert
    • 1
  1. 1.Chirurgische Klinik und PoliklinikTU München, Klinikum rechts der IsarMünchenDeutschland

Personalised recommendations