Advertisement

Laparoskopische Versorgung traumatischer Zwerchfellrupturen

  • G. Meyer
  • L. J. M. Meyer
  • H. Rau
  • H. M. Schardey
Conference paper
Part of the Langenbecks Archiv für Chirurgie book series (DTGESCHIR, volume 1996)

Zusammenfassung

Es wird über die laparoskopische Versorgung von 2 frischen und einer 14 Jahre alten traumatischen Zwerchfellruptur berichtet. Nach Reposition der her-nierten Eingeweide erfolgt der Bruchlückenverschluß mit extrakorporal geknoteten, nicht resorbierbaren Einzelknopfnähten. Der postoperative Verlauf war in allen Fällen komplikationslos. Bei einem Nachbeobachtungszeitraum von einem Monat bis 1 1/2 Jahren blieben die Patienten beschwerdefrei. Wir sehen in der laparoskopischen Technik bei selek-tioniertem Krankengut eine sichere und vorteilhafte Alternative zur konventionellen Operation.

Schlüsselwörter

Traumatische Zwerchfellruptur Laparoskopie 

Laparoscopic Repair of Posttraumatic Ruptures of the Diaphragm

Summary

Laparoscopic repair of two acute ruptures and one 14-year-old posttraumatic rupture of the diaphragm is reported here. After repositioning of the herniated intestine, closure of the gap was performed by means of extraabdominally tied, non-resorbable knots. The postoperative course in all cases showed no complications. During an observation period of 1–18 months, patients did not report problems of any kind. We consider the laparoscopic technique in selected cases a safe and advantageous alternative to the conventional operation.

Key words

Trauma diaphragmatic rupture laparoscopy 

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1996

Authors and Affiliations

  • G. Meyer
    • 1
  • L. J. M. Meyer
    • 1
  • H. Rau
    • 1
  • H. M. Schardey
    • 1
  1. 1.Chirurgische Klinik und Poliklinik, Klinikum GroßhadernUniversität MünchenMünchenDeutschland

Personalised recommendations