Advertisement

Effizienz der intramedullären Stabilisierung pathologischer Femurschaftfrakturen

  • F. Holmenschlager
  • D. Baranowski
  • St. Winckler
  • E. Brug
Conference paper
Part of the Langenbecks Archiv für Chirurgie book series (DTGESCHIR, volume 1996)

Zusammenfassung

Wir berichten über die Behandlung mittels Verriegelungsnagel oder Gamma-Nagel von 23 pathologischen Femurschaftfrakturen, davon 14 aufgrund eines Tumorleidens. 13 von diesen 14 Tumorträgern wurden palliativ und 1 Patient radikal therapiert. Die Ergebnisse zeigen eine Wiederherstellung der Gehfähigkeit bei 10 Patienten, eine erhebliche Schmerzlinderung und eine Erleichterung der Pflege bei allen unseren Patienten. Die Verriegelungsnagelung bietet im genannten Indikationsspektrum eine gute Alternative zu den anderen Osteosyntheseverfahren.

The Effectiveness of Intramedullary Stabilization of Pathological Femoral Shaft Fractures

Summary

We report here on the treatment with intramedullary nailing or gamma nailing of 23 pathological femoral shaft fractures, 14 patients having tumors or metastases. Thirteen (13/14) tumor patients were treated palliatively and one patient radically. The results were that 10 patients were able to walk after the operation, all patients gained considerable relief from pain and nursing was facilitated. Intramedullary nailing or gamma nailing offers, in the given indications, a good alternative to the other osteosynthesis procedures.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Heinz Th, Stoik W, Vecsei V (1989) Behandlung und Ergebnisse von pathologischen Frakturen -Sammelstudie aus den Jahren 1965 bis 1985 aus 16 österreichischen Krankenhäusern. Unfallchirurg 92:477–485PubMedGoogle Scholar
  2. 2.
    Hertlein H, Schürmann M, Piltz S, Kauschke T, Lob G (1993) Operative Behandlungsstrategien bei Femurmetastasen. Zentralbl Chir 118:532–538PubMedGoogle Scholar
  3. 3.
    Kurock W, Sennerich Th, von Issendorf WD (1989) Versorgung pathologischer Femurfrakturen bei malignen Knochentumoren und Skelettmetastasen. Langenbecks Arch Chir 374:291–298PubMedCrossRefGoogle Scholar
  4. 4.
    Langendorff HU, Knopp W, Jungbluth KH, Schöttle H (1980) Ergebnisse der Stabilisierung pathologischer Frakturen im Femurschaftbereich mit dem Verriegelungsnagel. Aktuel Traumatol 10:287–291PubMedGoogle Scholar
  5. 5.
    Tomiczek H, Wruhs O (1987) Indikation und Anwendung der Verriegelungsnagelung bei pathologischen Oberschenkelschaftfrakturen. Unfallchirurg 90:67–72PubMedGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1996

Authors and Affiliations

  • F. Holmenschlager
    • 1
  • D. Baranowski
    • 2
  • St. Winckler
    • 1
  • E. Brug
    • 2
  1. 1.Klinik für UnfallchirurgieOtto-von-Guericke-Universität MagdeburgMagdeburgDeutschland
  2. 2.Klinik und Poliklinik für Unfall- und HandchirurgieWestfälische Wilhelms-UniversitätMünsterDeutschland

Personalised recommendations