Advertisement

Änderungen im Spektrum des Versorgungsauftrages und die Auswirkungen auf Praxis, Krankenhäuser und Kliniken — aus der Sicht des niedergelassenen Chirurgen

  • J. Bauch
Conference paper
Part of the Langenbecks Archiv für Chirurgie book series (DTGESCHIR, volume 1996)

Zusammenfassung

Es wird die quantitative und qualitative Differenzierung zwischen Sicherstellungsauftrag nach § 75 SGB V und Versorgungsauftrag nach § 4 der BPflV 95 erläutert, auf die mögliche Entwicklung der Patientenströme über Hausarzt — Facharzt — Krankenhaus nach Einführung der Chipkarte eingegangen und auf deren mögliche Folgen für das Leistungsspektrum des jeweiligen Krankenhauses hingewiesen.

Schlüsselwörter

Sicherstellungsauftrag Versorgungsauftrag Patientenströme 

Changes in the Patient Care System: Consequences form the View-point of the Surgeon in Private Practice

Summary

The provisions of medical care on an outpatient basis, as outlined in § 75 of the German SGB V, and on an inpatient basis, as defined in § 4 of the BPflV 95, are differentiated quantitatively and qualitatively. Possible developments with regard to patient referral from the general practitioner to the specialist to the hospital, resulting from the introduction of the electronic chip card, are discussed. The potential consequences for the scope of patient care provided by hospitals are pointed out.

Key words

Outpatient care Inpatient care Patient referral 

Literatur

  1. 1.
    Brenner et al (1994) Wissenschaftliche Begleituntersuchung zur Einführung der Krankenversichertenkarte. Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung in der Bundesrepublik Deutschland (Zi), Herbert-Lewin-Str. 5, 50931 KölnGoogle Scholar
  2. 2.
    Gerste, Litsch, Brenner, Koch (1995) Direktinanspruchnahme von Fachärzten. Wissenschaftliches Institut der AOK (WidO), Kortrijkerstr. 1, 53177 Bonn Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung in der Bundesrepublik Deutschland (Zi), Herbert-Lewien-Str. 5, 50931 KölnGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1996

Authors and Affiliations

  • J. Bauch
    • 1
  1. 1.HannoverDeutschland

Personalised recommendations