Advertisement

Einführung in die Sitzung „Versorgungsauftrag“

  • R. Pichlmayr
Conference paper
Part of the Langenbecks Archiv für Chirurgie book series (DTGESCHIR, volume 1996)

Zusammenfassung

Ich begrüße Sie sehr herzlich zu der gemeinsamen Sitzung mit der Thematik des Versorgungsauftrages und danke dem Berufsverband der Deutschen Chirurgen für diese Gemeinsamkeit. Wir haben in diesem Jahr ein Thema gewählt, was uns wohl alle angeht: Wie verändert sich das Spektrum unserer chirurgischen Tätigkeit, und zwar nicht aufgrund von Fortschritten und Entwicklungen in der Chirurgie, sondern aufgrund gesetzlicher Vorgaben, also vor allem des GSG und der Bundespflegesatzverordnung. Enger gefaßt heißt das Thema, was sich im Versorgungsauftrag ändert - und welche Folgen dies hat. Damit klingt an, daß der Versorgungsauftrag von anderer Stelle, gedacht ist hier besonders von Seiten der Krankenkassen, geändert würde und dies betrifft oder beträfe vor allem Krankenhäuser der Grund-und Regel Versorgung; weitergefaßt betrifft dieses Thema aber doch uns alle, auch Häuser der Maximalversorgung, auch niedergelassene Kollegen, da sich eben — ob in einem Versorgungsauftrag niedergelegt oder nicht — erhebliche generelle Verschiebungen von Tätigkeiten ergeben.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1996

Authors and Affiliations

  • R. Pichlmayr
    • 1
  1. 1.Klinik für Abdominal- und TransplantationschirurgieMedizinische Hochschule HannoverHannoverDeutschland

Personalised recommendations