Advertisement

Die endoskopische, extraperitoneale Adrenalektomie — Eine Erweiterung der Zugangswege zur Nebenniere

  • A. Heintz
  • Th. Junginger
Conference paper
Part of the Langenbecks Archiv für Chirurgie book series (DTGESCHIR, volume 1996)

Zusammenfassung

Als Alternative zur konventionellen transperitonealen Adrenalektomie führten Gagner und Mitarbeiter 1992 [1] erstmalig bei zwei Patienten eine transperitoneale, laparoskopische Adrenalektomie durch. In der Folgezeit konnte sich diese Technik jedoch nicht entscheidend durchsetzen, da mit den konventionellen extraperitonealen Zugängen technisch einfachere und vermutlich ebenso schonende Verfahren zur Verfügung stehen. In der Absicht, das Operationstrauma weiter zu reduzieren, lag es daher im nächsten Schritt nahe, die Nebenniere endoskopisch von einem extraperitonealen Zugang aus zu entfernen. Im Folgenden sollen die von uns entwickelte Technik und die Ergebnisse dargestellt werden [2].

Endoscopic Extraperitoneal Adrenalectomy

Literatur

  1. 1.
    Gagner M, Lacroix A, Boite E (1992) Laparoscopic adrenalectomy in Cushing’s syndrome and pheochromocytoma. N Engl J Med 327: 1033PubMedCrossRefGoogle Scholar
  2. 2.
    Heintz A, Junginger Th (1995) Retroperitoneal endoscopic adrenalectomy. Br J Surg 82: 215PubMedCrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1996

Authors and Affiliations

  • A. Heintz
    • 1
  • Th. Junginger
    • 1
  1. 1.Klinik und Poliklinik für Allgemein- und AbdominalchirurgieJohannes-Gutenberg-Universität MainzMainzDeutschland

Personalised recommendations