Advertisement

Farbe, Licht und Plastizität

  • Hanno Sprissler
Chapter
Part of the Edition Page book series (PAGE)

Zusammenfassung

Bei der Betrachtung von Farbgebung fängt man am besten bei der eigenen, natürlichen Umgebung an: Je nach geographischer Lage des Standorts sind die vorherrschenden Farben in der Natur und deren Umgebung unterschiedlich. In einem Wüstengebiet herrschen Gelb-und Blautöne vor, in der Polarregion gibt es hingegen nicht viel Auswahl an Farben. Da wir aber normalerweise für eine Leserschicht in europäischen Breiten publizieren, ist es naheliegend, auch in Grafiken die Farben zu benutzen, die die Leser gewohnt sind. Ein kurzer Blick aus dem Fenster genügt, um zu erkennen, daß in unserer Umgebung in erster Linie Grüntöne, braune und blaue Farben und eventuell noch Grauabstufungen mit leichten Farbstichen vorherrschen. Reine Farben, wie zum Beispiel ein Grün aus 100% Cyan und 100% Gelb, kommen nur äußerst selten vor. Häufig dagegen sind Mischfarben und pastellene Abstufungen. Selbst reines Weiß gibt es nicht, die Natur sorgt von sich aus für einen leichten Grau-oder Braunschimmer.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1999

Authors and Affiliations

  • Hanno Sprissler

There are no affiliations available

Personalised recommendations