Advertisement

Optische Fasern: Grundlagen

  • E. Brinkmeyer

Zusammenfassung

Optische Fasern sind in den letzten zwei Jahrzehnten zum wichtigsten Übertragungsmedium der Kommunikationstechnik geworden. Das Grundprinzip der Lichtführung in Fasern — die Totalreflexion — war zwar schon seit Mitte des 19. Jahrhunderts bekannt,jedoch konnten erst ab 1970- wie vier Jahre zuvor theoretisch vorhergesagt [1] — akzeptable Dämpfungswerte von ca. 20 dB/km erreicht werden. In den folgenden Jahren reduzierten sich diese Werte bis auf etwa 0,2 dB/km — dies für Quarzglasfasem im gönstigsten Wellenlangenbereich zwischen etwa 1500 und 1600nm. Über die ausgezeichneten Dämpfungseigen schaften hinaus erwiesen sich optische Fasern bei geeignetem Aufbau auch als sehr wenig dispersiv: kurze optische Impulse können auf ihnen über lange Strecken mit geringen Verzerrungen übertragen werden Aus diesen Gründen bilden solche Wellenleiter — zusammen mit den ebenfalls weit fortgeschrittenen Sender- und Empfängerkomponenten — die Basis der Optische Nachrichtentechnik im heutigen Sinne.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Spezielle Literatur

  1. [1]
    Kao, K.C.; Hockham, G.A.: Dielectric-fiber surface waveguides for optical frequencies. In: Proc. Inst. Electr.Eng. 113 (1966), S. 1151–1158CrossRefGoogle Scholar
  2. [2]
    Unger, H.-G.: Optische Nachrichtentechnik Teil 1. Hüthig, 1984Google Scholar
  3. [3]
    Unger, H.-G.: Optische Nachrichtentechnik Teil II. Hüthig, 1992Google Scholar
  4. [4]
    Agrawal, G.P.: Fiber-optic communication systems. John Wiley & Sons, 1997Google Scholar
  5. [5]
    Neumann, B.-G.: Single-mode fibers, Springer, 1988CrossRefGoogle Scholar
  6. [6]
    Miller, S.B.; Chynoweth, A.G., Chynoweth, A.G. (Hrsg.): Optical fiber telecommunications. Academic Press, 1979Google Scholar
  7. [7]
    Miller, S.B.; Kaminow, I.P.; Kaminow, I.P. (Hrsg.): Optical fiber telecommunications II. Academic Press, 1988Google Scholar
  8. [8]
    Kaminow, I.P.; Koch, T.L.; Koch, T.L. (Hrsg.): Optical fiber telecommunications IIIA. Academic Press, 1997Google Scholar
  9. [9]
    Grau, G.; Freude, W.: Optische Nachrichtentechnik. Springer, 1991CrossRefGoogle Scholar
  10. [10]
    Gowar, J.: Optical communication systems. Prentice Hall, 1993Google Scholar
  11. [11]
    Snyder, A. W:, Love, J.D.: Optical waveguide theory. Chapman and Hall, 1983Google Scholar
  12. [12]
    Aggarwal, D.; Lu, G.: Fluoride glass fiber optics. Academic Press, 1991Google Scholar
  13. [13]
    Gloge, D.: Weakly guiding fibers. In: Appl. Optics (1971), S. 2252–2258Google Scholar
  14. [14]
    Azzam, R.M.A.; Bashara, N.M.: Ellipsometry and polarized light. North-Holland, 1987Google Scholar
  15. [15]
    Yariv, A.: Optical Electronics in Modern Communications. Oxford University Press, 1997Google Scholar
  16. [16]
    Poole, C.D.; Wagner, R.E.: Phenomenological approach to polarisation dispersion in single-mode fibers. In: Electron. Lett. (1986), S. 1029–1030Google Scholar
  17. [17]
    Agrawal, G.P.: Nonlinear fiber optics. Academic Press, 1995Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2002

Authors and Affiliations

  • E. Brinkmeyer

There are no affiliations available

Personalised recommendations