Advertisement

Photonische Kommunikationsnetze

  • H. R. Van As
  • N. Hanik

Zusammenfassung

Bis vor ca. 30 Jahren war die optische Nachrichtenübertragung ein unbedeutendes Randgebiet der Telekommunikation. Kommerzielle Systeme zur Nachrichtenübertragung nutzten ausschließlich elektrische Signale bzw. elektromagnetische Wellen im kHz- bis in den GHz-Bereich. Ursache dafür war die in mehr als IOD-jähriger Entwicklung ausgereifte Technik der elektrischen Sende- und Empfangseinrichtungen, die Verfügbarkeit geeigneter Übertragungsmedien (Zweidrahtleitungen, Koaxialkabel, drahtlose Übertragungssysteme) und die dafür geeigneten Modulationsverfahren. Demgegenüber sind optische Sende- und Empfangseinrichtungen bzw. dämpfungsarme Glasfasern erst seit den Siebziger Jahren verfügbar. Die optische Übertragungstechnik konnte daher auf ein breites Wissen über verschiedenste Modulations- und Multiplexverfahren zurückgreifen, die im folgenden kurz beschrieben werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Spezielle Literatur

  1. [1]
    J. Franz: Optische Übertragungssysteme mit Überlagerungsempfang. Springer Verlag, Berlin, 1988.CrossRefGoogle Scholar
  2. [2]
    G. Soder: Modellierung, Simulation und Optimierung von Nachrichtensystemen. Springer Verlag, Berlin, 1993.CrossRefGoogle Scholar
  3. [3]
    G. P. Agrawal: Fiber-OpticCommunication Systems. Wiley, New York, 1992.Google Scholar
  4. [4]
    E. Desurvire: Erbium-Doped Fiber Amplifiers. Wiley, New York, 1994.Google Scholar
  5. [5]
    H.-G. Unger: Optische Nachrichtentechnik, Teil I: optische Wellenleiter. Hüthig Verlag, Heidelberg, 1990.Google Scholar
  6. [6]
    H.-G. Unger: Optische Nachrichtentechnik, Teil 2: Komponenten, Systeme, Meßtechnik. Hüthig Verlag, Heidelberg, 1992.Google Scholar
  7. [7]
    G. Grau, W. Freude: Optische Nachrichtentechnik. Springer Verlag, Berlin, 1991.CrossRefGoogle Scholar
  8. [8]
    S. Geckeler: Lichtwellenleiter für die optische Nachrichtentechnik. Springer Verlag, Berlin, 1987CrossRefGoogle Scholar
  9. [9]
    E. Stadler: Modulationsverfahren. Vogel Buchverlag, Wüzburg, 1990.Google Scholar
  10. [10]
    T. E. Darcie: Subcarrier Multiplexing for Lightwave Networks and Video Distribution Systems. IEEE J. on Selected Areas in Commun. 8 (1990) 7, 1240–1248.CrossRefGoogle Scholar
  11. [11]
    G. Fischer: A 700 Mbit/s PSK Optical Homodyne System with Balanced Phase Locked Loop. J. Opt. Commun. 9 (1988) 1, 27–28.CrossRefGoogle Scholar
  12. [12]
    R. Kiefer, Meßtechnik in digitalen Netzen, Hüthig Verlag, 1997.Google Scholar
  13. [13]
    A. Wilde, SDH in der Praxis, VDE-Verlag, 1999.Google Scholar
  14. [14]
    V. Jung, H.-J. Warnecke, Handbuch für die Telekommunikation, Springer Verlag, 1998.Google Scholar
  15. [15]
    T. Russell, Signaling System Nr. 7, McGraw Hill, 1995.Google Scholar
  16. [16]
    A. Mertz, M. Pollakowski, DSL & Access Networks, Prentice Hall, 2000.Google Scholar
  17. [17]
    S. Ken-Ichi, Advances in Transport Network Technologies-Photonic Networks, ATM, and SDH, Artech House, 1996.Google Scholar
  18. [18]
    G. Siegmund, Intelligente Netze-Technik,Dienste, Vermarktung, Hüthig Verlag, 4. Auflage, 1999.Google Scholar
  19. [19]
    E. Rathgeb, ATM-Infrastrukturfür die Hochleistungskommunikation, Springer Verlag, 1997.CrossRefGoogle Scholar
  20. [20]
    G. Siegmund, ATM-Die Technik des Breitband-ISDN, R.v. Dekker’s Verlag, 1994.Google Scholar
  21. [21]
    K. Washburn, J. Kevin, TCP/IP-Aufbau und Betrieb eines TCP/IP-Netzes, 2. Auflage, Addison-Wesley, 1997.Google Scholar
  22. [22]
    W. Stallings, High-speed networks-TCP/IP and ATM design principles, Prentice Hall, 1998.Google Scholar
  23. [23]
    A.S. Tanenbaum, Computernetzwerke, Prentice Hall, 1997.Google Scholar
  24. [24]
    H. Orlamünder, High-Speed-Netze-Kommunikationsinfrastruktur der Zukunft: Internet, ATM, Multimedia, Hüthig-Verlag, 2000.Google Scholar
  25. [25]
    A. Jukan, QoS-based Wavelength Routingin Multi-Service WDM Networks, Springer Verlag, 2001.CrossRefGoogle Scholar
  26. [26]
    B. Mukherjee, WDM-based Local Lightwave Networks. Part I: Single-Hop Systems, IEEE Network Magazine, 6 (1992) 3, 12–27.CrossRefGoogle Scholar
  27. [27]
    B. Mukherjee, WDM-based Local Lightwave Networks. Part II: Multihop Systems, IEEE Network Magazine, 6 (1992) 4, pp. 20–32.CrossRefGoogle Scholar
  28. [28]
    K. Bengi, Optical Packet-Switched Metro Networks and their Access Protocols,Springer Verlag, 2001.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2002

Authors and Affiliations

  • H. R. Van As
  • N. Hanik

There are no affiliations available

Personalised recommendations