Advertisement

Identifikation und Schonung der autonomen Beckennerven bei TME durch selektive Nervenstimulation

Zusammengefasst mit Vorpräsentation
  • W. Kneist
  • A. Heintz
  • T. Junginger
Conference paper
Part of the Deutsche Gesellschaft für Chirurgie book series (DTGESCHIR, volume 2003)

Zusammenfassung

Zur Vermeidung urologenitaler Funktionsstörungen nach Totaler Mesorektum Exzision (TME) bei Rektumkarzinom müssen die autonomen Beckennerven identifiziert und geschont (PANP) werden, was insbesondere für die parasympathischen Anteile im tiefen Becken problematisch ist. In einer prospektiven Studie sollte geprüft werden, ob die intraoperative Stimulation der zur Blase ziehenden Äste bzw. des Plexus hypogastricus inferior geeignet ist autonome Beckennerven zu identifizieren und ihre Funktionsfähigkeit zu erhalten.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2003

Authors and Affiliations

  • W. Kneist
    • 1
  • A. Heintz
    • 1
  • T. Junginger
    • 1
  1. 1.Klinik und Poliklinik für Allgemein- und AbdominalchirurgieJohannes Gutenberg-Universität MainzDeutschland

Personalised recommendations