Advertisement

Tacrolimus hemmt die dermale, nicht jedoch die intestinale Wundheilung

  • M. Schäffer
  • N. Fuchs
  • J. Völker
  • R. Viebahn
Conference paper
Part of the Deutsche Gesellschaft für Chirurgie book series (DTGESCHIR, volume 2003)

Zusammenfassung

Das in der Transplantationschirurgie eingesetzte Immunsuppressivum Tacrolimus (TA) hemmt die T-Zellaktivierung. Die Integrität des zellulären Immunsystems ist andererseits wichtig für eine normale Wundreparation. Wundheilungsstörungen dermaler Wunden und intestinaler Anastomosen sind ein wesentlicher Morbiditäts- und Mortalitätsfaktor immunsupprimierter Patienten. Wir untersuchten deshalb den Einfluss von Tacrolimus auf die dermale und intestinale Heilung im Tiermodell und analysierten das exprimierte Profil löslicher Mediatoren.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2003

Authors and Affiliations

  • M. Schäffer
    • 1
  • N. Fuchs
    • 1
  • J. Völker
    • 1
  • R. Viebahn
    • 1
  1. 1.Knappschaftskrankenhaus Bochum-LangendreerChirurgische Univ.-KlinikDeutschland

Personalised recommendations