Advertisement

Die Erhöhung der epithelialen parazellulären Permeabilität durch Interferon gamma erfolgt Apoptose-unabhängig durch Umverteilung von tight junction Proteinen in Membran Rafts

  • M. Brüwer
  • A. Lügering
  • T. Kucharzik
  • J. L. Madam
  • A. M. Hopkins
  • A. Nusrat
Conference paper
Part of the Deutsche Gesellschaft für Chirurgie book series (DTGESCHIR, volume 2003)

Zusammenfassung

Die Barrierefunktion des intestinalen Epithels wird durch tight junctions (TJ) reguliert. Der Proteinkomplex der TJ ist aus den transmembranösen Proteinen Occludin, Junction adhesion molecule (JAM), Claudin(s) und einer Vielzahl von zytoplasmatischen Proteinen wie ZO-1 aufgebaut und in Caveolin-1 enthaltenden „Raft-ähnlichen Membranmikrodomänen“ angereichert. Interferon (IFN)-γ findet sich vermehrt in der Mukosa bei Patienten mit chronisch entzündlichen Darmerkrankungen und erhöht die parazelluläre Permeabilität. Ziel dieser Studie war es, zu untersuchen, welche Mechanismen dieser Permeabilitätserhöhung zugrunde liegen.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2003

Authors and Affiliations

  • M. Brüwer
    • 1
    • 2
  • A. Lügering
    • 1
  • T. Kucharzik
    • 1
  • J. L. Madam
    • 1
  • A. M. Hopkins
    • 1
  • A. Nusrat
    • 1
  1. 1.Department of Pathology and Laboratory MedicineEmory UniversityAtlantaUSA
  2. 2.Klinik und Poliklinik für Allgemeine ChirurgieUniversitätsklinikum MünsterDeutschland

Personalised recommendations