Advertisement

Ischämietoleranz durch α-Liponsäure — pharmakologische Präkonditionierung zur Verringerung des Reperfusionsschadens nach Leberischämie

  • F. Dünschede
  • P. Dutkowski
  • F. Bittinger
  • T. Junginger
Conference paper
Part of the Deutsche Gesellschaft für Chirurgie book series (DTGESCHIR, volume 2003)

Zusammenfassung

Reaktive Sauerstoffspezies spielen in der Reperfusion nach Ischämie eine wichtige Rolle. Ob eine Verringerung des Reperfusionsschadens der Leber in vivo möglich ist durch die systemische Gabe des membranpermeablen Antioxidativum α-Liponsäure vor Ischämie im Sinne einer pharmakologischen Präkonditionierung ist nicht bekannt.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2003

Authors and Affiliations

  • F. Dünschede
    • 1
  • P. Dutkowski
    • 1
  • F. Bittinger
    • 2
  • T. Junginger
    • 1
  1. 1.Klinik für Allgemein- and AbdominalchirurgieUniversität MainzDeutschland
  2. 2.Institut für PathologieUniversität MainzDeutschland

Personalised recommendations