Advertisement

Kolorektale Primärtumore und synchrone hepatische Metastasen weisen differente optische Eigenschaften auf — Bedeutung für die Dosimetrie in der interstitiellen Thermotherapie

  • A. Roggan
  • J.-R Ritz
  • C. Isbert
  • V. Knappe
  • J. Risk
  • H. J. Buhr
  • C.-T. Germer
Conference paper
Part of the Deutsche Gesellschaft für Chirurgie book series (DTGESCHIR, volume 2003)

Zusammenfassung

Die laserinduzierte Thermotherapie (LITT) ist ein Verfahren zur interstitiellen Ablation hepatischer Metastasen. Die Behandlung der Tumore setzt die Kenntnis der Lichtausbreitung (optische Parameter; o. P.) im Zielgewebe voraus, um im Rahmen einer Dosimetrie Parameter für eine sichere Tumordestruktion festlegen zu können. Ziel dieser Studie war es, das optische Verhalten von kolorektalen Primärtumoren und deren synchronen hepatischen Metastasen zu vergleichen, um zu klären, ob anhand der o. P. des Primärtumors geeignete Applikationsparameter für eine Dosimetrie von Metastasen erzielt werden können.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2003

Authors and Affiliations

  • A. Roggan
    • 1
  • J.-R Ritz
    • 1
  • C. Isbert
    • 1
  • V. Knappe
    • 2
  • J. Risk
    • 2
  • H. J. Buhr
    • 1
  • C.-T. Germer
    • 1
  1. 1.Chirurgische Klinik I, Universitätsklinikum Benjamin FranklinFreie Universität BerlinDeutschland
  2. 2.Institut für Mediz. Physik und Lasermedizin, Universitätsklinikum Benjamin FranklinFreie Universität BerlinDeutschland

Personalised recommendations