Advertisement

In-vivo Evaluation eines Simulationsmodells zur interstitiellen Tumorablation bei der Radiofrequenz-Thermotherapie an der Schweineleber unter normaler und unterbrochener hepatischer Perfusion

  • J.-P. Ritz
  • C. Isbert
  • T. Stein
  • A. Roggan
  • K. Lehmann
  • H. J. Buhr
  • C.-T. Germer
Conference paper
Part of the Deutsche Gesellschaft für Chirurgie book series (DTGESCHIR, volume 2003)

Zusammenfassung

Die Behandlung von Lebertumoren durch In-situ-Ablationsverfahren wie der interstitiellen Lasertherapie (ILT) oder Radiofrequenzablation (RFA) führt zur Ausbildung von thermischen Läsionen mit häufig komplexer Läsionsgeometrie. Deren exakte Vorhersage und On-line-Beurteilung ist derzeit nicht möglich und steigert das Risiko lokaler Rezidive aufgrund unzureichender Überlappung von Destruktionsvolumen und Tumorvolumen. Ziel der vorliegenden Studie war die Entwicklung eines computergestützten 3-D- Bestrahlungsmodells zur Vorhersage des Destruktionsvolumens und dessen in-vivo Evaluation bei der RFA an der Schweineleber unter normaler und unterbrochener hepatischer Perfusion.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2003

Authors and Affiliations

  • J.-P. Ritz
    • 1
  • C. Isbert
    • 1
  • T. Stein
    • 2
  • A. Roggan
    • 2
  • K. Lehmann
    • 1
  • H. J. Buhr
    • 1
  • C.-T. Germer
    • 1
  1. 1.Chirurgische Klinik I, Universitätsklinikum Benjamin FranklinFreie Universität BerlinDeutschland
  2. 2.Institut für Medizinische Physik und LasermedizinFreie Universität BerlinDeutschland

Personalised recommendations